Abo
  • Services:

HMD Global: Verteilung von Android 8.1 für Nokia 8 hat begonnen

Der Hersteller der aktuellen Nokia-Smartphones, HMD Global, hat mit der Verteilung von Android 8.1 für das Nokia 8 begonnen. Damit ist das Smartphone eines der wenigen Geräte auf dem Markt, die über die aktuelle Android-Version verfügen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Nokia 8 von HMD Global
Das Nokia 8 von HMD Global (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Nutzer des Topsmartphones Nokia 8 des finnischen Herstellers HMD Global bekommen in den kommenden Wochen ein Upgrade auf Android 8.1. Das hat der Produktmanager des Herstellers, Juho Sarvikas, auf Twitter angekündigt.

Stellenmarkt
  1. ThoughtWorks Deutschland GmbH, Berlin
  2. Groz-Beckert KG, Albstadt

Einen genauen Zeitplan hat Sarvikas nicht mitgeteilt. Ende Januar 2018 hatte HMD Global bereits eine Betaversion von Android 8.1 für das Nokia 8 veröffentlicht, nun sind die Tests offenbar abgeschlossen.

Marktanteil von Android 8.1 ist immer noch sehr gering

Das Nokia 8 ist nach der Aktualisierung eines der wenigen Geräte am Markt, die mit Android 8.1 laufen. Google hat Anfang Februar 2018 Android-Verbreitungszahlen veröffentlicht, denen zufolge der Marktanteil der jüngsten Android-Version bei nur 0,3 Prozent liegt. Android 8.0 kommt auf 0,8 Prozent, Oreo erreicht zusammen also nur knapp über 1 Prozent Marktanteil.

Zu den Neuerungen gehört unter anderem Googles aktueller Sicherheitspatch sowie, laut Google Watch Blog, ein neu gestaltetes Power-Menü, das erscheint, wenn der Einschalter lange gedrückt wird. Ebenfalls neu ist das Einstellungsmenü sowie die Möglichkeit, den Batteriestand von verbundenen Bluetooth-Geräten in Prozent anzeigen zu lassen.

Nokia 8 hat im Test überzeugt

Das Nokia 8 hat im Test von Golem.de sehr gut abgeschnitten. Sowohl das Design als auch die Ausstattung haben überzeugt. Die Dual-Kamera macht gute Bilder, den zweiten monochromen Sensor können wir zudem auch separat verwenden. Das Nokia 8 ist aktuell im Onlinehandel bei einigen Händlern bereits für unter 450 Euro zu bekommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

xxNxx 17. Feb 2018

Selbst auf dem 100eur billigen nokia2 kamen erst die januar- und dann letzte woche auch...

jayrworthington 14. Feb 2018

Genau WEIL es bisher nur sehr wenige Geräte gibt, die Android 8.1 haben?! Von Nokia ist...

jayrworthington 14. Feb 2018

Ja. Allerdings hat's nen nervigen, in unregelmässgen "zufriedenheits-wizzard" (extrem...


Folgen Sie uns
       


Honor View 20 - Test

Das View 20 von Honor ist ein interessantes Smartphone: Für unter 600 Euro bekommen Käufer hochwertige Hardware im Oberklassebereich und eine der besten Kameras am Markt.

Honor View 20 - Test Video aufrufen
EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Digitaler Hausfriedensbruch: Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen
Digitaler Hausfriedensbruch
Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen

Ein Jahr Haft für das unbefugte Einschalten eines smarten Fernsehers? Unions-Politiker aus den Bundesländern überbieten sich gerade mit Forderungen, die Strafen für Hacker zu erhöhen und den Ermittlern mehr Befugnisse zu erteilen. Doch da will die Bundesregierung nicht mitmachen.
Von Friedhelm Greis

  1. Runc Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Container-Host
  2. Security Metasploit 5.0 verbessert Datenbank und Automatisierungs-API
  3. Datenbank Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

    •  /