Abo
  • IT-Karriere:

HMD Global: Verteilung von Android 8.1 für Nokia 8 hat begonnen

Der Hersteller der aktuellen Nokia-Smartphones, HMD Global, hat mit der Verteilung von Android 8.1 für das Nokia 8 begonnen. Damit ist das Smartphone eines der wenigen Geräte auf dem Markt, die über die aktuelle Android-Version verfügen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Nokia 8 von HMD Global
Das Nokia 8 von HMD Global (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Nutzer des Topsmartphones Nokia 8 des finnischen Herstellers HMD Global bekommen in den kommenden Wochen ein Upgrade auf Android 8.1. Das hat der Produktmanager des Herstellers, Juho Sarvikas, auf Twitter angekündigt.

Stellenmarkt
  1. LEW Service & Consulting GmbH, Augsburg
  2. 3Tec automation GmbH u. Co. KG, Herford, Bielefeld

Einen genauen Zeitplan hat Sarvikas nicht mitgeteilt. Ende Januar 2018 hatte HMD Global bereits eine Betaversion von Android 8.1 für das Nokia 8 veröffentlicht, nun sind die Tests offenbar abgeschlossen.

Marktanteil von Android 8.1 ist immer noch sehr gering

Das Nokia 8 ist nach der Aktualisierung eines der wenigen Geräte am Markt, die mit Android 8.1 laufen. Google hat Anfang Februar 2018 Android-Verbreitungszahlen veröffentlicht, denen zufolge der Marktanteil der jüngsten Android-Version bei nur 0,3 Prozent liegt. Android 8.0 kommt auf 0,8 Prozent, Oreo erreicht zusammen also nur knapp über 1 Prozent Marktanteil.

Zu den Neuerungen gehört unter anderem Googles aktueller Sicherheitspatch sowie, laut Google Watch Blog, ein neu gestaltetes Power-Menü, das erscheint, wenn der Einschalter lange gedrückt wird. Ebenfalls neu ist das Einstellungsmenü sowie die Möglichkeit, den Batteriestand von verbundenen Bluetooth-Geräten in Prozent anzeigen zu lassen.

Nokia 8 hat im Test überzeugt

Das Nokia 8 hat im Test von Golem.de sehr gut abgeschnitten. Sowohl das Design als auch die Ausstattung haben überzeugt. Die Dual-Kamera macht gute Bilder, den zweiten monochromen Sensor können wir zudem auch separat verwenden. Das Nokia 8 ist aktuell im Onlinehandel bei einigen Händlern bereits für unter 450 Euro zu bekommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 19,99€
  3. 2,49€

xxNxx 17. Feb 2018

Selbst auf dem 100eur billigen nokia2 kamen erst die januar- und dann letzte woche auch...

jayrworthington 14. Feb 2018

Genau WEIL es bisher nur sehr wenige Geräte gibt, die Android 8.1 haben?! Von Nokia ist...

jayrworthington 14. Feb 2018

Ja. Allerdings hat's nen nervigen, in unregelmässgen "zufriedenheits-wizzard" (extrem...


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    •  /