Abo
  • IT-Karriere:

HMD Global: Verteilung von Android 8.1 für Nokia 8 hat begonnen

Der Hersteller der aktuellen Nokia-Smartphones, HMD Global, hat mit der Verteilung von Android 8.1 für das Nokia 8 begonnen. Damit ist das Smartphone eines der wenigen Geräte auf dem Markt, die über die aktuelle Android-Version verfügen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Nokia 8 von HMD Global
Das Nokia 8 von HMD Global (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Nutzer des Topsmartphones Nokia 8 des finnischen Herstellers HMD Global bekommen in den kommenden Wochen ein Upgrade auf Android 8.1. Das hat der Produktmanager des Herstellers, Juho Sarvikas, auf Twitter angekündigt.

Stellenmarkt
  1. ABUS Security Center GmbH & Co. KG, Affing
  2. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald, Freiburg im Breisgau

Einen genauen Zeitplan hat Sarvikas nicht mitgeteilt. Ende Januar 2018 hatte HMD Global bereits eine Betaversion von Android 8.1 für das Nokia 8 veröffentlicht, nun sind die Tests offenbar abgeschlossen.

Marktanteil von Android 8.1 ist immer noch sehr gering

Das Nokia 8 ist nach der Aktualisierung eines der wenigen Geräte am Markt, die mit Android 8.1 laufen. Google hat Anfang Februar 2018 Android-Verbreitungszahlen veröffentlicht, denen zufolge der Marktanteil der jüngsten Android-Version bei nur 0,3 Prozent liegt. Android 8.0 kommt auf 0,8 Prozent, Oreo erreicht zusammen also nur knapp über 1 Prozent Marktanteil.

Zu den Neuerungen gehört unter anderem Googles aktueller Sicherheitspatch sowie, laut Google Watch Blog, ein neu gestaltetes Power-Menü, das erscheint, wenn der Einschalter lange gedrückt wird. Ebenfalls neu ist das Einstellungsmenü sowie die Möglichkeit, den Batteriestand von verbundenen Bluetooth-Geräten in Prozent anzeigen zu lassen.

Nokia 8 hat im Test überzeugt

Das Nokia 8 hat im Test von Golem.de sehr gut abgeschnitten. Sowohl das Design als auch die Ausstattung haben überzeugt. Die Dual-Kamera macht gute Bilder, den zweiten monochromen Sensor können wir zudem auch separat verwenden. Das Nokia 8 ist aktuell im Onlinehandel bei einigen Händlern bereits für unter 450 Euro zu bekommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

xxNxx 17. Feb 2018

Selbst auf dem 100eur billigen nokia2 kamen erst die januar- und dann letzte woche auch...

jayrworthington 14. Feb 2018

Genau WEIL es bisher nur sehr wenige Geräte gibt, die Android 8.1 haben?! Von Nokia ist...

jayrworthington 14. Feb 2018

Ja. Allerdings hat's nen nervigen, in unregelmässgen "zufriedenheits-wizzard" (extrem...


Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
Facebook Horizon ausprobiert: Social-VR soll kommen, um zu bleiben
Facebook Horizon ausprobiert
Social-VR soll kommen, um zu bleiben

Mit Horizon entwickelt Facebook eine virtuelle Welt, um Menschen per VR-Headset zusammenzubringen. Wir haben Kevin vermöbelt, mit Big Alligator eine Palme gepflanzt und Luftkämpfe um bunte Fahnen ausgetragen.
Von Marc Sauter

  1. VR-Rundschau Mit Vader auf die dunkle Seite des Headsets
  2. Virtual Reality HTC Vive Cosmos bietet 1.440 x 1.700 Pixel pro Auge
  3. Anzeige Osrams LEDs und Sensoren machen die virtuelle Welt realer

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

    •  /