Abo
  • IT-Karriere:

HMD Global: Nokia-Smartphones sollen wieder Zeiss-Objektive bekommen

HMD Global arbeitet künftig mit dem Glas- und Linsenhersteller Zeiss zusammen: Künftige Smartphones mit Nokia-Logo sollen entsprechend mit Objektiven des deutschen Traditionsherstellers erscheinen. Zeiss hat in der Vergangenheit schon an Nokia-Smartphones mitgearbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Lumia 1020 hatte ein  Zeiss-Objektiv.
Das Lumia 1020 hatte ein Zeiss-Objektiv. (Bild: Nokia)

Der finnische Hersteller der Nokia-Smartphones, HMD Global, hat bekanntgegeben, dass das Unternehmen künftig mit Zeiss zusammenarbeiten werde. In der Folge sollen Nokia-Smartphones mit Kameraobjektiven von Zeiss ausgestattet werden, wie HMD Global in einer Pressemitteilung mitteilt.

Weitreichende Kooperation vereinbart

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, Frankfurt
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, Stuttgart

Die Kooperation soll allerdings nicht nur die Optik künftiger Nokia-Smartphones betreffen, sondern auch die Software, Services und die Bildschirmqualität. Im Vordergrund scheint aber die Verbesserung der Kameraleistung zu stehen.

Zum finanziellen Rahmen der Vereinbarung hat HMD Global keine Angaben gemacht. Zeiss arbeitet nicht das erste Mal an Nokia-Smartphones mit: Als Nokia selbst noch über eine eigene Mobiltelefonsparte verfügte, hatte der finnische Hersteller bereits mit Zeiss zusammengearbeitet.

Zeiss und Nokia arbeiteten schon zusammen

Im Rahmen dieser Zusammenarbeit entstanden unter anderem das erste Smartphone mit einer Auflösung von mehr als 1 Megapixel sowie die Pureview-Kameras. Diese boten neben Objektiven von Zeiss einen hochwertigen Digitalzoom, da die Auflösung stellenweise bis zu 40 Megapixel betrug.

Die Vereinbarung soll sich über die kommenden Jahre erstrecken und auf den von Zeiss und Nokia gemachten Innovationen aufbauen. Ob dies bedeutet, dass kommende Smartphones mit Nokia-Logo wieder mit einer Pureview-ähnlichen Kamera auf den Markt kommen, ist noch nicht bekannt. Aktuell haben die Modelle Nokia 3, Nokia 5 und Nokia 6 herkömmliche Kameras.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)

Anonymer Nutzer 07. Jul 2017

Nö, ist es (für mich) nicht. Smartphones sind Alles-in-einem-und-immer-dabei-Geräte...


Folgen Sie uns
       


1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht

Innerhalb 24 Stunden durch zehn europäische Länder fahren? Ist das mit einem Elektroauto problemlos möglich?

1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

    •  /