• IT-Karriere:
  • Services:

HMD Global: Nokia-Smartphones sollen wieder Zeiss-Objektive bekommen

HMD Global arbeitet künftig mit dem Glas- und Linsenhersteller Zeiss zusammen: Künftige Smartphones mit Nokia-Logo sollen entsprechend mit Objektiven des deutschen Traditionsherstellers erscheinen. Zeiss hat in der Vergangenheit schon an Nokia-Smartphones mitgearbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Lumia 1020 hatte ein  Zeiss-Objektiv.
Das Lumia 1020 hatte ein Zeiss-Objektiv. (Bild: Nokia)

Der finnische Hersteller der Nokia-Smartphones, HMD Global, hat bekanntgegeben, dass das Unternehmen künftig mit Zeiss zusammenarbeiten werde. In der Folge sollen Nokia-Smartphones mit Kameraobjektiven von Zeiss ausgestattet werden, wie HMD Global in einer Pressemitteilung mitteilt.

Weitreichende Kooperation vereinbart

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn, Unterföhring
  2. ITSCare ? IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR, Frankfurt am Main

Die Kooperation soll allerdings nicht nur die Optik künftiger Nokia-Smartphones betreffen, sondern auch die Software, Services und die Bildschirmqualität. Im Vordergrund scheint aber die Verbesserung der Kameraleistung zu stehen.

Zum finanziellen Rahmen der Vereinbarung hat HMD Global keine Angaben gemacht. Zeiss arbeitet nicht das erste Mal an Nokia-Smartphones mit: Als Nokia selbst noch über eine eigene Mobiltelefonsparte verfügte, hatte der finnische Hersteller bereits mit Zeiss zusammengearbeitet.

Zeiss und Nokia arbeiteten schon zusammen

Im Rahmen dieser Zusammenarbeit entstanden unter anderem das erste Smartphone mit einer Auflösung von mehr als 1 Megapixel sowie die Pureview-Kameras. Diese boten neben Objektiven von Zeiss einen hochwertigen Digitalzoom, da die Auflösung stellenweise bis zu 40 Megapixel betrug.

Die Vereinbarung soll sich über die kommenden Jahre erstrecken und auf den von Zeiss und Nokia gemachten Innovationen aufbauen. Ob dies bedeutet, dass kommende Smartphones mit Nokia-Logo wieder mit einer Pureview-ähnlichen Kamera auf den Markt kommen, ist noch nicht bekannt. Aktuell haben die Modelle Nokia 3, Nokia 5 und Nokia 6 herkömmliche Kameras.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)

Anonymer Nutzer 07. Jul 2017

Nö, ist es (für mich) nicht. Smartphones sind Alles-in-einem-und-immer-dabei-Geräte...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Razer Book 13 im Test: Razer wird erwachsen
Razer Book 13 im Test
Razer wird erwachsen

Nicht Lenovo, Dell oder HP: Anfang 2021 baut Razer das zunächst beste Notebook fürs Büro. Wer hätte das gedacht? Wir nicht.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

    •  /