HMD Global: Nokia 9 Pureview bekommt doch kein Android 11

Wer ein Nokia 9 Pureview besitzt, erhält vom Hersteller als Ausgleich beim Kauf eines anderen Nokia-Smartphones einen Rabatt.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia 9 Pureview erhält von HMD Global doch kein Android 11
Nokia 9 Pureview erhält von HMD Global doch kein Android 11 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Anders als geplant wird das Android-Smartphone Nokia 9 Pureview kein Update mit Android 11 erhalten. Auch eine neuere Version des Smartphone-Betriebssystems wird es wohl nicht geben. Zur Besänftigung betroffener Kunden bietet HMD Global einen Preisnachlass an, wenn aus diesem Grund auf ein anderes Nokia-Smartphone gewechselt wird.

Stellenmarkt
  1. Programm Manager*in SAP S / 4HANA Transformation (w/m/d)
    Hensoldt, Ulm
  2. Projektmanager IT (m/w/d)
    ESPERA-WERKE GmbH, Duisburg
Detailsuche

Auf einer speziellen Aktionswebeite informiert der Hersteller HMD Global über das Angebot und nennt dort auch den Grund dafür, weshalb es kein Android 11 für das Nokia 9 Pureview geben wird. Im Mai 2021 hatte HMD Global angekündigt, im dritten Quartal 2021 ein Update auf Android 11 für das Nokia 9 Pureview veröffentlichen zu wollen.

Nach Angaben von HMD Global hätten "Inkompatibilitäten zwischen der Kamera und der Software" bestanden. Das hätte die Nutzung des Smartphones verschlechtert und daher sei die Entscheidung gefallen, doch kein Android 11 für das Nokia 9 Pureview anzubieten. Das Oberklasse-Smartphone wurde 2019 vorgestellt.

Kritik am Nokia 9 Pureview

HMD Global will weiterhin Sicherheits-Updates für das Nokia 9 Pureview veröffentlichen. Aber es wird keine neue Hauptversion von Android geben. Im Nokia-Forum zeigen sich Käufer des Nokia 9 Pureview verärgert darüber, dass das zugesicherte Update auf Android 11 nicht erscheinen wird. Dem Hersteller wird vorgeworfen, dass das Smartphone nie richtig funktioniert habe. Im Forum finden sich etliche Berichte, die vor allem von Problemen mit der Kamera im Smartphone berichten.

Golem Karrierewelt
  1. Data Engineering mit Python und Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.04.2023, Virtuell
  2. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.04.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Zur Besänftigung der betroffenen Kunden erhalten diese in Deutschland einen Rabatt in Höhe von 50 Prozent, wenn sie sich ein anderes Nokia-Smartphone mit Android 11 zulegen. Dieser Rabatt gilt für das Nokia XR20 sowie alle übrigen Modelle der X-Reihe.

Der Rabatt bezieht sich auf den Listenpreis der Smartphones. Dieser liegt beim Nokia XR20 bei 500 Euro und nach Abzug des Rabatts gäbe es das Smartphone für 250 Euro. Im Handel gibt es das Nokia XR20 für etwas mehr als 400 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


xudi 02. Dez 2021

Unnabhängig von Apple und Android, die Bildwiederholungsfrequenz mag für den ersten...

series3 01. Dez 2021

Nein, so leidig ist das Thema nicht :) Aus genau dem Grund habe ich aktuell auch ein...

althalus1969 01. Dez 2021

Warum ist das mein Problem? Ein defektes, bzw kaputtes oder ersetztes Handy liegt in der...

kainoa 01. Dez 2021

Android 11 ist aber immerhin fast 1.5 Jahre alt. Es kam exakt 1 Jahr und 7 Monate nach...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mac Mini mit M2 Pro im Test
Der perfekte Einstieg in die Mac-Welt

In vielen Anwendungsszenarien kann der M2 Pro im Mac Mini mit dem M2 Max mithalten. Der Umstieg auf MacOS fällt so leicht wie nie zuvor.
Ein Test von Oliver Nickel

Mac Mini mit M2 Pro im Test: Der perfekte Einstieg in die Mac-Welt
Artikel
  1. Galaxus: Onlinehändler macht Retouren- und Garantiequoten öffentlich
    Galaxus
    Onlinehändler macht Retouren- und Garantiequoten öffentlich

    Je mehr Informationen zu einem Produkt bekannt sind, desto besser lässt sich eine Kaufentscheidung fällen. Hierbei will Galaxus mit exklusiven Daten helfen.

  2. Elektroauto: Tesla mit Schilderkennung und neuer Lenkradheizung als Update
    Elektroauto
    Tesla mit Schilderkennung und neuer Lenkradheizung als Update

    Teslas Software-Update 2023.2.0.5 bringt eine Schilderkennung für Tempolimits sowie eine automatisch regulierte Lenkradheizung.

  3. Nahverkehr: Bahn will On-Demand-Angebot auf dem Land ausbauen
    Nahverkehr
    Bahn will On-Demand-Angebot auf dem Land ausbauen

    Auf dem Land will die Bahn bis 2030 mehr Fahrgäste durch On-Demand-Shuttle transportieren. Auch autonome Busse sollen Teil des Angebotes werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Gaming-Stuhl Razer/HP bis -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /