HMD Global: Nokia 6300 wird neu aufgelegt

Das Nokia 6300 war Nokias Verkaufsschlager im Jahr 2007 - jetzt bringt HMD Global das Feature Phone in einer Neuauflage zurück. Ebenfalls neu: das Nokia 8000 4G.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Nokia 8000 4G
Das Nokia 8000 4G (Bild: HMD Global)

HMD Global hat zwei neue Feature Phones unter der Marke Nokia präsentiert. Beide werden mit KaiOS ausgeliefert, einem recht einfachen Betriebssystem, das allerdings Facebook, Whatsapp, Youtube sowie den Google-Assistenten unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Consultant Virtualisierung (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Projektplaner/CAD-Systembetr- euer (m/w/d)
    EMS PreCab GmbH, Papenburg
Detailsuche

Das Nokia 6300 4G ist eine Wiederauflage des Nokia 6300 aus dem Jahr 2007. Es hat einen 2,8 Zoll großen Bildschirm, darunter ist eine klassische Handy-Tastatur eingebaut. Im Inneren steckt Qualcomms Snapdragon 210, ein SoC aus dem Einsteigerbereich. Auf der Rückseite ist eine 2-Megapixel-Kamera eingebaut.

Das Nokia 6300 4G hat 512 MByte Arbeitsspeicher und 4 GByte Flash-Speicher. Ein Steckplatz für Speicherkarten bis zu einer Größe von 128 GByte ist vorhanden. Das Handy unterstützt, wie der Name bereits andeutet, LTE, Bluetooth läuft in der Version 4.1. Der Akku hat eine Nennladung von 1.500 mAh und ist wechselbar. Das Gehäuse ist aus Kunststoff.

Nokia 8000 4G mit etwas edlerem Look

Zusätzlich zum Nokia 6300 4G hat HMD Global auch noch das Nokia 8000 4G vorgestellt. Das Handy sieht etwas schicker als das Nokia 6300 4G aus, was am glasähnlichen Gehäusematerial liegen dürfte. Auch das Nokia 8000 4G ist allerdings aus Kunststoff.

  • Das Nokia 6300 4G (Bild: Nokia)
  • Das Nokia 6300 4G (Bild: Nokia)
  • Das Nokia 8000 4G (Bild: Nokia)
  • Das Nokia 8000 4G (Bild: Nokia)
Das Nokia 6300 4G (Bild: Nokia)
Golem Karrierewelt
  1. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    18.01.2023, virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Display ist 2,8 Zoll groß. Es gibt eine klassische Handy-Tastatur. Die Hardware ist in den wichtigen Punkten identisch mit der des Nokia 6300 4G: Der Arbeitsspeicher ist 512 MByte groß, das Flash-Speicher 4 GByte. Auch hier gibt es einen Steckplatz für Speicherkarten. Der 1.500-mAh-Akku ist auch beim Nokia 8000 4G wechselbar, die Kamera hat 2 Megapixel.

Das Nokia 6300 4G soll ab Ende November 2020 für 70 Euro in den Handel kommen. Das Nokia 8000 4G soll ebenfalls Ende November auf den Markt kommen und 90 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Gaius Baltar 17. Nov 2020

Zehnfacher Preis? Ich habe Anfang des Monats meinem Vater sein erstes Smartphone...

M.P. 13. Nov 2020

In welchem Netz? Es fehlen definitiv die O2-Deutschland - Zertifikate im Nokia Android...

vanishung 13. Nov 2020

Ich hatte damals selbst en Nokia 6300 und das Highlight an dem Gerät war eindeutig das...

Enter the Nexus 13. Nov 2020

Ich auch :)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Jahressteuergesetz
Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht

Wer im Homeoffice arbeitet, kann mehr von der Steuer absetzen als bislang geplant. Der Maximalbetrag steigt an.

Jahressteuergesetz: Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht
Artikel
  1. AVM Fritzbox: FritzOS 7.50 ist da
    AVM Fritzbox
    FritzOS 7.50 ist da

    Das neue Betriebssystem für Fritzboxen bringt viele Neuerungen beim Smart Home, führt Wireguard per QR-Code ein und verbessert IP-Sperren.

  2. Telekom: 5G mit 1 GBit/s kommt auch auf dem Land
    Telekom
    5G mit 1 GBit/s kommt auch auf dem Land

    Carrier Aggregation soll auch ohne viele C-Band-Antennen sehr hohe 5G-Datenraten in die Fläche bringen, indem man alle anderen Frequenzen bündelt.

  3. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis 53% günstiger, u. a. Echo Dot 5. Gen. 29,99€ • Mindstar: AMD Ryzen 7 7700X Tray 369€ • Crucial-SSDs günstiger • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. E-Auto-Wallbox 399€ • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ [Werbung]
    •  /