• IT-Karriere:
  • Services:

HMD Global: Nokia 2720 Flip für 100 Euro im Handel erhältlich

Mit leichter Verspätung bringt HMD Global das Nokia 2720 Flip in Deutschland auf den Markt: Für 100 Euro erhalten Käufer einen Klassiker zum Aufklappen, der dem ursprünglichen Modell vor allem eine bessere Hardware und umfangreichere Software voraushat.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Nokia 2720 Flip von HMD Global
Das Nokia 2720 Flip von HMD Global (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Das ursprünglich für September 2019 angekündigte Nokia 2720 Flip soll ab sofort in Deutschland für 100 Euro im Handel erhältlich sein. Das teilt der finnische Hersteller HMD Global mit, der die Rechte am Markennamen Nokia besitzt und seit einigen Jahren Smartphones und Handys unter dem Namen des Traditionsunternehmens vertreibt.

Stellenmarkt
  1. DB Vertrieb GmbH, Frankfurt (Main)
  2. Schaeffler Monitoring Services GmbH, Herzogenrath

Das Handy ist eine Wiederauflage des Nokia 2720 Fold, das Microsoft vor gut zehn Jahren vorgestellt hatte. Wie das Originalgerät lässt sich das Handy zusammenklappen und hat neben dem 2,8 Zoll großen Bildschirm auf der Innenseite ein 1,3 Zoll großes Außendisplay.

Das Nokia 2720 Flip hat eine klassische Handytastatur, als Betriebssystem kommt KaiOS in der Version 2.5 zum Einsatz. Dadurch können Nutzer unter anderem Whatsapp, Facebook und Google-Apps wie Maps oder den Assistant verwenden.

Eingebauter Notfallknopf

Das Nokia 2720 Flip hat neben der Lautstärkewippe einen zusätzlichen Knopf am Gehäuse, der standardmäßig als Notfallknopf eingerichtet ist. Wer diese Funktion nicht benötigt, kann den Knopf verwenden, um den Google Assistant zu aktivieren.

Anders als das ursprüngliche Nokia 2720 Fold beherrscht das neue Modell Cat4-LTE und unterstützt WLAN nach 802.11b/g/n. Bluetooth läuft in der Version 4.1, ein Glonass-fähiger GPS-Empfänger ist eingebaut.

Im Inneren des Smartphones arbeitet Qualcomms 205 Mobile Platform. Der Arbeitsspeicher ist 512 MByte groß, was für ein Handy ausreicht. Der eingebaute Flash-Speicher hat 4 GByte, ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis maximal 32 GByte ist eingebaut. Der Akku hat eine Nennladung von 1.500 mAh und ist wechselbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

    •  /