HMD Global: Neues Nokia-Smartphone mit Android Go kostet 109 Euro

Das neue Nokia 1.3 eignet sich unter anderem für Nutzer, die wenig ausgeben wollen, aber dennoch nicht auf Android verzichten möchten.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Nokia 1.3 hat eine einfache Kamera auf der Rückseite.
Das Nokia 1.3 hat eine einfache Kamera auf der Rückseite. (Bild: HMD Global)

HMD Global hat mit den Nokia 1.3 ein neues Android-Smartphone im sehr preiswerten Marktsegment vorgestellt. Das Smartphone bietet eine einfache Ausstattung, auf Android und die Google-Apps müssen Nutzer aber nicht verzichten.

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator (w/m/d)
    Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Architect Data Center & Cloud (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Das Display des Nokia 1.3 ist 5,71 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.520 x 720 Pixeln. Die Frontkamera mit 5 Megapixeln ist in einer Notch verbaut. Auf der Rückseite hat das Smartphone eine einzelne 8-Megapixel-Kamera mit einem LED-Fotolicht.

Im Inneren steckt Qualcomms Snapdragon 215, ein SoC mit vier Kernen aus dem unteren Leistungsbereich. Der Arbeitsspeicher ist 1 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 16 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 400 GByte ist eingebaut.

Android Go mit angepassten Google-Apps

Bei einer derartig geringen Speicherausstattung läuft kein normales Android auf dem Nokia 1.3, sondern die Go-Version von Android 10. Diese ist speziell auf weniger leistungsstark ausgestattete Smartphones ausgelegt, bietet mit den Go-Varianten von Maps, Youtube oder dem Play Store aber ebenfalls die bekannten Google-Apps.

  • Das Nokia 1.3 gibt es nicht nur in Braun, sondern auch in Schwarz ...
  • ... und in Cyan. (Bild: HMD Global)
  • Das Nokia 1.3 ist HMD Globals neues Einsteiger-Smartphone. (Bild: HMD Global)
  • Auf der Rückseite ist eine Kamera mit einem einzelnen Objektiv verbaut. (Bild: HMD Global)
Das Nokia 1.3 ist HMD Globals neues Einsteiger-Smartphone. (Bild: HMD Global)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Der Akku des Nokia 1.3 hat eine Nennladung von 3.000 mAh und ist - anders als bei den meisten anderen aktuellen Smartphones - wechselbar. Schnellladen lässt sich der Akku nicht. Das Gerät unterstützt Cat4-LTE sowie WLAN nach 802.11b/g/n. Bluetooth läuft in der Version 4.2, ein GPS-Empfänger ist eingebaut. Einen NFC-Chip hat das Nokia 1.3 nicht.

Das Nokia 1.3 soll voraussichtlich in der ersten Aprilhälfte 2020 in Deutschland in den Handel kommen. Das Smartphone soll in den Farben Schwarz, Grün und Braun erscheinen und 109 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Opel Mokka-e im Praxistest
Reichweitenangst kickt mehr als Koffein

Ist ein Kompakt-SUV wie Opel Mokka-e für den Urlaub geeignet? Im Praxistest war nicht der kleine Akku das eigentliche Problem.
Ein Test von Friedhelm Greis

Opel Mokka-e im Praxistest: Reichweitenangst kickt mehr als Koffein
Artikel
  1. Windows 11: Microsoft bringt neues Snipping-Tool auf den Weg
    Windows 11
    Microsoft bringt neues Snipping-Tool auf den Weg

    Das Snipping-Tool ist eine praktische Lösung, um unter Windows schnell Screenshots zu machen. Mit Windows 11 erhält das Werkzeug ein Update.

  2. Galactic Starcruiser: Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel
    Galactic Starcruiser
    Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel

    Wer schon immer zwei Tage lang wie in einem Star-Wars-Abenteuer leben wollte, bekommt ab dem Frühjahr 2022 die Chance dazu - das nötige Kleingeld vorausgesetzt.

  3. Model 2: Teslas 25.000-Dollar-Auto soll noch 2021 erprobt werden
    Model 2
    Teslas 25.000-Dollar-Auto soll noch 2021 erprobt werden

    Das Model 2 von Tesla soll angeblich noch in diesem Jahr in die Testproduktion gehen und wie bei Tesla üblich sehr früh vorgestellt werden.

MeisterLampe2 20. Mär 2020

Im Artikel wurde es nicht erwähnt, aber allem Anschein nach kommt das Nokia 1.3 mit Micro...

TrollNo1 20. Mär 2020

Also ein Redmi 7A bekommt man schon für den Preis. Immerhin schon ein Snapdragon 439 und...

pk_erchner 20. Mär 2020

vor allem wegen Android One und die meisten Geräte sind wirklich gut 4.2 6.2 3.1 plus und...

M.P. 20. Mär 2020

Er meint wahrscheinlich, das das Lumia auch Nokia-Gene trägt, und das hoffen ließe ...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Fire TV Stick 4K Ultra HD 29,99€, Echo Dot 3. Gen. 24,99€ • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 154,65€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Media Markt Breaking Deals [Werbung]
    •  /