• IT-Karriere:
  • Services:

HMD Global: Neues Nokia 2.3 mit Bildvorschlagsfunktion kostet 130 Euro

Beim neuen Nokia 2.3 hat HMD Global eine Dualkamera verbaut, die während der Aufnahme mehrere Bilder macht und dem Nutzer das beste Foto vorschlägt. Der Akku soll zwei Tage lang durchhalten, Abstriche müssen Käufer beim Speicher machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Nokia 2.3
Das neue Nokia 2.3 (Bild: HMD Global)

HMD Global hat mit dem Nokia 2.3 eine neue Version seiner Einsteigerreihe vorgestellt. Das Smartphone richtet sich mit einem Preis von 130 Euro wie die bisherigen Modelle der 2er-Serie an Nutzer, die nicht viel Geld für ein Mobiltelefon ausgeben wollen.

Stellenmarkt
  1. Generali Deutschland AG, Aachen, Hamburg, München
  2. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Hochstädt

Trotz des geringen Preises hat HMD Global dem Nokia 2.3 einige interessante Funktionen spendiert. So nimmt die Dualkamera auf der Rückseite mehrere Bilder auf, wenn der Nutzer ein Foto macht; ein Algorithmus wählt dann das seiner Ansicht nach beste Bild aus. So sollen beispielsweise Gruppenfotos vermieden werden, bei denen nicht alle Personen die Augen geöffnet haben.

Die Kamera besteht aus einem 13-Megapixel-Sensor sowie einem 2-Megapixel-Sensor zur Unterstützung. Dieser ist für die Erfassung der Entfernung zuständig und hilft bei Porträtaufnahmen, den Hintergrund unscharf zu maskieren. Die Frontkamera ist in einer Notch untergebracht.

Wenig Speicher

Das Display des Nokia 2.3 ist 6,2 Zoll groß und hat HD-Auflösung. Im Inneren des Smartphones steckt Mediateks Helio-A22-SoC, der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß. Der interne Flash-Speicher ist mit 32 GByte klein.

  • Das Nokia 2.3 von HMD Global (Bild: HMD Global)
  • Das Nokia 2.3 von HMD Global (Bild: HMD Global)
  • Das Nokia 2.3 von HMD Global (Bild: HMD Global)
Das Nokia 2.3 von HMD Global (Bild: HMD Global)

Der Akku hat eine Nennladung von 4.000 mAh und soll HMD Global zufolge für eine Nutzungsdauer von zwei Tagen ausreichen. Ausgeliefert wird das Nokia 2.3 mit Android 10, das wie von Nokia-Smartphones gewohnt ohne weitere Anpassungen aufgespielt wurde.

Das Nokia 2.3 soll ab Ende 2019 in Deutschland erhältlich sein und 130 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,96€)
  3. 749€

Dcs69S 07. Dez 2019

Sind das USB-C oder noch die alten MicroUSB-Buchsen? Ich bei der USB-C Buchse bisher noch...

cloudius 06. Dez 2019

Find ich auch, oder nicht, wie man's nimmt!

pk_erchner 06. Dez 2019

bin sehr gespannt

pk_erchner 06. Dez 2019

nein, falsch - die neuen Android Ones sind wirklich gut insbesondere das 4.2 6.2 (außer...

mxcd 06. Dez 2019

Nehmen Sie ein Pixel3a oder ein Pixel2 - beide sind neu auf dem Markt verfügbar für 300...


Folgen Sie uns
       


Immortals Fenyx Rising - Fazit

Im Video zeigt Golem.de das Actionspiel Immortals Fenyx Rising.

Immortals Fenyx Rising - Fazit Video aufrufen
Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /