Abo
  • IT-Karriere:

HMD Global: Neues Nokia 2.2 kostet 130 Euro

Mit dem Nokia 2.2 erweitert HMD Global sein Angebot an Android-One-Smartphones: Das Einsteigergerät kommt mit einer 13-Megapixel-Kamera, Wechsel-Covern und einer Update-Garantie. Für den geringen Preis gibt es unter anderem Einschnitte beim Speicherplatz.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Nokia 2.2
Das neue Nokia 2.2 (Bild: HMD Global)

Das finnische Unternehmen HMD Global hat ein neues Smartphone unter der Nokia-Marke vorgestellt: Das Nokia 2.2 richtet sich an Nutzer, die nicht viel Geld ausgeben wollen. Das Smartphone kostet in Deutschland 130 Euro.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin

Dafür bekommen Käufer ein Gerät mit einem 5,71 Zoll großen Bildschirm, der eine "HD+"-Auflösung hat. Die genauen Daten gibt HMD Global im technischen Datenblatt nicht preis, es dürfte sich aber um eine 720p-Auflösung handeln. Am oberen Rand ist die 5-Megapixel-Frontkamera in einer Notch untergebracht.

Die Hauptkamera auf der Rückseite besteht aus einem einzelnen Objektiv, der Sensor hat 13 Megapixel. Die Kamera soll dank Mehrfachaufnahmen auch in dunkleren Umgebungen gute Fotos machen.

Im Inneren des Nokia 2.2 steckt Mediateks Helio-A22-SoC mit einer Taktrate von 2 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 16 GByte. Das ist nicht viel, immerhin gibt es einen Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 400 GByte.

  • Das neue Nokia 2.2 kommt mit einem 5,71 Zoll großen Display. (Bild: Nokia)
  • Das Smartphone ist Teil des Android-One-Programms. (Bild: Nokia)
  • Auf der Rückseite ist eine 13-Megapixel-Kamera verbaut. (Bild: Nokia)
  • Das Nokia 2.2 kostet 130 Euro. (Bild: Nokia)
Das neue Nokia 2.2 kommt mit einem 5,71 Zoll großen Display. (Bild: Nokia)

Das Nokia 2.2 unterstützt LTE und WLAN nach 802.11b/g/n. Bluetooth läuft in der Version 4.2, einen NFC-Chip hat das Smartphone nicht. Dank Wechsel-Covern können Nutzer die Farbe des Gerätes ändern.

Auslieferung mit aktuellem Android

Ausgeliefert wird das Nokia 2.2 mit Android 9, das Smartphone ist Teil des Android-One-Programms. Entsprechend schnell wird das Gerät mit Updates versorgt werden. Nokia verspricht zwei Jahre lang Systemupdates sowie drei Jahre lang Sicherheitsupdates. Der Akku hat eine Nennladung von 3.000 mAh, Angaben zur Laufzeit macht HMD Global nicht. Das Nokia 2.2 hat einen Klinkenanschluss für Kopfhörer.

Das Smartphone ist HMD Global zufolge ab sofort in Deutschland erhältlich. Die Version mit 32 GByte Speicher wird hierzulande offensichtlich nicht auf den Markt kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-25%) 44,99€
  3. 24,99€
  4. (-91%) 1,10€

Vollpfosten... 07. Jun 2019

KEINEN Mediatek. Die lahmen, (Sourcecode-losen) Dinger sind bestenfalls in einem 20-30...


Folgen Sie uns
       


Google Game Builder ausprobiert

Mit dem Game Builder von Google können Anwender kleine, aber durchaus komplexe Spiele entwickeln. Der Editor richtet sich an neugierige Einsteiger, aber auch an professionelle Entwickler etwa für das Prototyping.

Google Game Builder ausprobiert Video aufrufen
Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    •  /