Nokia 7 Plus mit 2:1-Display

Das Nokia 7 Plus hat kein abgerundetes Display, dafür wird das 2:1-Seitenverhältnis aufgegriffen. Der 6 Zoll große Touchscreen hat eine Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixeln. Auch im Plus-Modell gibt es eine Dual-Kamera, bestehend aus einem 12- und einem 13-Megapixel-Sensor. Zeiss-Optik und zweifacher optischer Zoom sind auch hier vorhanden. Die Kamera auf der Vorderseite fällt mit 16 Megapixeln besser aus als bei Nokias Topmodell.

  • Nokia 8 Sirocco von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Nokia 8 Sirocco von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Nokia 8 Sirocco von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Nokia 8 Sirocco von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Nokia 8 Sirocco von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Nokia 8 Sirocco von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Nokia 7 Plus von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Nokia 7 Plus von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Nokia 7 Plus von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Nokia 7 Plus von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Nokia 7 Plus von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Neues Nokia 6 von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Neues Nokia 6 von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Neues Nokia 6 von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Neues Nokia 6 von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
Nokia 7 Plus von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. IT Project Manager (m/w/d) Business Applications
    SICK AG, Waldkirch
  2. Prüfingenieur (m/w/d) - Schwerpunkt LabVIEW Programmierung
    GRUNER AG, Wehingen
Detailsuche

Beim Nokia 7 Plus entschied sich HMD Global für Qualcomms Prozessor Snapdragon 660 sowie 4 GByte Arbeitsspeicher und 64 GByte Flash-Speicher. Bei Maßen von 158,4 x 75,6 x 9,6 mm hat das Smartphone einen 3.800-mAh-Akku und eine 3,5-mm-Klinkenbuchse ist wieder dabei - das Gleiche gilt für das neue Nokia 6.

Neues Nokia 6 kommt in zwei Speichervarianten

Das neue Nokia 6 hat ein 5,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln und läuft mit Qualcomms Prozessor Snapdragon 630. Das Smartphone wird zunächst mit 3 GByte Arbeitsspeicher und 32 GByte Flash-Speicher angeboten. Später soll es einmal mit 4 GByte Arbeitsspeicher und 64 GByte Flash-Speicher erscheinen.

  • Nokia 8 Sirocco von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Nokia 8 Sirocco von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Nokia 8 Sirocco von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Nokia 8 Sirocco von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Nokia 8 Sirocco von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Nokia 8 Sirocco von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Nokia 7 Plus von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Nokia 7 Plus von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Nokia 7 Plus von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Nokia 7 Plus von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Nokia 7 Plus von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Neues Nokia 6 von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Neues Nokia 6 von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Neues Nokia 6 von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Neues Nokia 6 von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
Neues Nokia 6 von HMD Global (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Auf der Rückseite befindet sich eine 16-Megapixel-Kamera mit einer Blende von f/2.0 und vorne ist eine 8-Megapixel-Kamera mit der gleichen Blende enthalten. Auch das neue Nokia 6 hat einen 3.000-mAh-Akku, ist mit Maßen von 148,8 x 75,8 x 8,6 mm aber etwas kompakter als das Nokia 7 Plus.

Verkauf beginnt Mitte April

Golem Akademie
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. März 2022, Virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.–18. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Alle drei Nokia-Neuvorstellungen sind mit LTE, Dual-Band-WLAN nach dem ac-Standard, Bluetooth 5.0, NFC, einem Steckplatz für Micro-SD-Karten und einem GPS-Empfänger ausgestattet. Alle Neuvorstellungen laufen mit Android 8.1 alias Oreo.

HMD Global will alle drei Android-One-Smartphones Mitte April 2018 auf den Markt bringen. Das Nokia 8 Sirocco kostet 750 Euro, für 400 Euro gibt es das Nokia 7 Plus und das neue Nokia 6 wird für 280 Euro angeboten. Wann das neue Nokia 6 mit 4 GByte Arbeitsspeicher und mit 64 GByte Flash-Speicher erscheint, ist nicht bekannt; auch einen Preis gibt es dafür nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 HMD Global: Drei neue Nokia-Smartphones laufen mit Android One
  1.  
  2. 1
  3. 2


amie 26. Feb 2018

Fürs "neue Nokia 6" kündigen sie Dual SIM an, ohne Fußnote. Vielversprechend...

demon driver 26. Feb 2018

Wenn das Updateversprechen nicht nur "schnell" beinhaltet", sondern auch "lange", und...

dantist 26. Feb 2018

Hoffentlich liest das kein Hersteller und kommt auf dumme Ideen.

logged_in 26. Feb 2018

Kann mir nun sehr gut vorstellen, meinen Eltern ihren alten Kram durch ein Paar Nokia 7...

logged_in 26. Feb 2018

Hört sich ja super an. Dann gibt es ja die altbekannte Lücke "Treble 2.0 wird von diesem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. Let's Encrypt: Was Admins heute tun müssen
    Let's Encrypt
    Was Admins heute tun müssen

    Heute um 17 Uhr werden bei Let's Encrypt Zertifikate zurückgezogen. Wir beschreiben, wie Admins prüfen können, ob sie betroffen sind.
    Eine Anleitung von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /