• IT-Karriere:
  • Services:

Hitman: Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

Parallel zur Sapienza-Episode wurde Hitman kaputt gepatcht: Bei vielen Spielern startet der Titel im D3D12-Modus nicht mehr. Zudem gibt es immer noch Probleme mit der Videospeicherverwaltung.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Hitman in Sapienza
Der Hitman in Sapienza (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Das Entwicklerstudio IO Interactive hatte am vergangenen Mittwoch den Patch 1.1.2 samt der neuen Sapienza-Episode für Hitman veröffentlicht. Die macht durch die große Spielwelt samt vielfältigen Option zwar ziemlich Spaß - allerdings nur, wenn der Titel überhaupt läuft. In den Steam-Foren beklagen sich viele Käufer, dass Hitman im Direct3D-12-Modus zwar sichtlich als Ausführungsdatei im Arbeitsspeicher liege - aber nicht starte.

Stellenmarkt
  1. Possling GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg

Wir konnten dieses Problem an drei Systemen mit unterschiedlichen Konfigurationen nachstellen und verifizieren: Die Exe stagniert bei etwa 800 MByte für fünf bis zehn Minuten, bis sich Hitman dann endlich initialisiert. Der vorab startende Launcher funktioniert übrigens wie gehabt nur eingeschränkt, da er regelmäßig kommentarlos abstürzt. Neu ist die Option 'Override Memory Safeguards', die erheblichen Einfluss auf die Texturqualität von Hitman und die Videospeicherauslastung der verwendeten Grafikkarte hat.

Ist die Option ausgeschaltet, werden Texturen sichtlich spät gestreamt und lösen obendrein auf 4-GByte-Karten wie einer Radeon R9 Nano vergleichsweise niedrig auf. Bei 6-GByte-Modellen wie einer Geforce GTX 980 Ti ist das Problem weniger offensichtlich. Wird der Speicherschutz ignoriert, steigt die Speicherauslastung sprunghaft an und die Grafikqualität wird besser. Zumindest unter Direct3D-12 scheint IO Interactive aber die Speicherverwaltung nicht im Griff zu haben, weshalb die Pixeltapete eine schlechtere Optik aufweist.

Somit raten wir derzeit einzig Spielern mit einem vergleichsweise schwachen Prozessor zum D3D12-Modus von Hitman, da dieser der CPU deutlich höhere Bildraten entlockt. Ein FX-8350 etwa erreicht im Direct3D-11-Betrieb nur rund 30 fps, das zeigen die Benchmarks der PCGH. Unter Direct3D-12 hingegen steigt die Bildrate in der CPU-lastigen Testszene auf etwas über 50 fps.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Day 1 Edition PS4/Xbox One für 29,99€, Day 1 Edition PC für 49,99€)
  2. 219,99€ (Release 7.05.)
  3. (u. a. WD Blue SN550 1TB PCIe-SSD für 88€, Philips 65OLED855/12 65 Zoll OLED für 1.999€)

DooMRunneR 02. Mai 2016

Dann ist das dein Problem wenn du dich durch den Kauf einer Konsole in eine...


Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /