Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.

Artikel von veröffentlicht am
Artwork von IO Interactive
Artwork von IO Interactive (Bild: IO Interactive)

Wir stehen über den Wolken - aber nicht, weil wir bei der Ausübung unseres Jobs als Auftragskiller das Zeitliche gesegnet haben. Vielmehr befinden wir uns auf einer Außenstrebe des höchsten Gebäudes der Welt.

Inhalt:
  1. Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
  2. Hitman 3: Verfügbarkeit und Fazit

Im ersten Einsatz von Hitman 3 schleichen wir uns in Dubai in einen Wolkenkratzer - der in dem Actionspiel allerdings nicht Burj Khalifa heißt, sondern den fiktiven Namen Burj Al-Ghazali trägt.

Sobald wir uns Eintritt in eine der obersten Etagen verschafft haben, beginnt der eigentliche Auftrag. Wir sollen zwei Zielpersonen töten, die beide gut geschützt sind.

Um den Job zu erledigen, können wir uns als Kellner oder Sicherheitswache verkleiden, die Computerterminals hacken und noch viele weitere Vorgehensweisen versuchen.

Stellenmarkt
  1. Manager (m/w/d) Engineering Automatisierungstechnik
    CORVENTIS GmbH, Raum Friedrichshafen, Biberach a. d. R., Lindau, Wangen i. A.
  2. IT-Administrator*in (m/w/d)
    Katholisches Datenschutzzentrum, Dortmund
Detailsuche

Wie schon bei den Vorgängern ist es eine der Stärken von Hitman 3, dass wir sehr viel experimentieren können. Gift ist ebenso eine Option wie der Angriff mit der Klaviersaite aus dem Hinterhalt.

Nur eines funktioniert (absichtlich!) nicht so richtig: Wenn wir einfach mit gezückter Pistole in Richtung unseres Ziel stürzen, heißt es recht bald "Game Over".

In Hitman 3 erkunden wir neben dem Wolkenkratzer in Dubai noch fünf weitere Umgebungen. Wir sind in einem düsteren Anwesen in England unterwegs, führen einen Auftrag in Berlin aus und meucheln dann noch in einer chinesischen Stadt, in einer Luxusvilla in Argentinien und in den rumänischen Karpaten.

HITMAN 3 (Playstation 4 / Playstation VR)

Sechs Einsätze, das klingt nach wenig, allerdings gibt es in den Missionen sehr viel zu entdecken. Nach dem ersten erfolgreichen Absolvieren der Mission in Dubai etwa hatten wir nach Angaben des Programms gerade mal acht Prozent der Geheimnisse entdeckt.

Der Wiederspielwert ist hoch, zumal es im Grunde auch sehr darum geht, alternative Taktiken auszuprobieren, was in Hitman 3 ähnlich wie in den Vorgängern sehr gut klappt und Spaß macht.

Nicht ganz so gelungen finden wir die Handlung, die trotz einer Rückschau für Serienneulinge nur schwer verständlich ist. Es geht um eine kriminelle Geheimorganisation, die wir als Agent 47 endgültig zur Strecke bringen sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Hitman 3: Verfügbarkeit und Fazit 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kernnetz
Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
Artikel
  1. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

  2. Breko: Einfacher geht Förderung des Glasfaserausbaus nicht
    Breko
    Einfacher geht Förderung des Glasfaserausbaus nicht

    Die Förderung des FTTH-Ausbaus kann laut Breko nicht einfacher werden. Und sie funktioniert schlecht.

  3. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /