• IT-Karriere:
  • Services:

Weniger Reichweite: Tesla verkauft günstigeres Model 3

Tesla hat eine preiswertere Version des Model 3 angekündigt, die weniger kostet als die Langstreckenversion, die Tesla bisher verkauft hat. Es handelt sich aber noch nicht um das versprochene 35.000-US-Dollar-Basismodell.

Artikel veröffentlicht am ,
Hinterrad-Antrieb beim Model 3
Hinterrad-Antrieb beim Model 3 (Bild: Tesla)

Für 45.000 US-Dollar verkauft Tesla ein Model 3 mit einer Reichweite von 420 km. Die neue Variante, die Tesla-Chef Elon Musk auf Twitter vorstellte, ist mit dem gleichen Akkupack wie das Langstreckenmodell gebaut, verwendet aber weniger Zellen, was den niedrigeren Preis und die kürzere Reichweite ausmacht.

Stellenmarkt
  1. Universität Ulm, Ulm
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Das Langstreckenmodell kommt auf 500 km. Die Höchstgeschwindigkeit des preiswerten Modells liegt bei 200 km/h, während das bisherige Modell auf 233 km/h kommt. Auch die Beschleunigung wurde leicht reduziert. Das günstigere Model 3 kommt in etwa 5,6 Sekunden auf 100 km/h, während die Langstreckenversion in 4,5 Sekunden auf 100 km/h ist.

Das neue Modell für 45.000 US-Dollar kann für 5.000 US-Dollar mit der erweiterten Autopilot-Funktion ausgerüstet werden. Das Fahrzeug ist lediglich mit einem Hinterradantrieb ausgestattet, während es für die Langstreckenversion optional auch einen Allradantrieb mit zwei Motoren gibt.

Das Basismodell für 35.000 US-Dollar soll erst 2019 erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  2. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Edifier R1280DB Lautsprecher 99,90€)
  3. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...
  4. (u. a. Stirb Langsam 1 - 5, Kingsman 2-Film-Collection, Fight Club, Terminator)

/mecki78 23. Okt 2018

Wie wäre es wenn du mal ließt was ich geschrieben habe? Nochmal: Wenn deine Vorderreifen...

Der Supporter 20. Okt 2018

Also, dann ist ja alles gut. Die Kläger sind entschädigt worden, Problem gelöst.

SJ 20. Okt 2018

Und der steht da auch.

SJ 20. Okt 2018

Dann kannst du ja den Belege dazu liefern

thinksimple 19. Okt 2018

Das hatte Tesla ja bereits kommuniziert das es vorerst kein Leasing fürs Model 3 geben...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    •  /