Hilton Digital Key im Kurztest: Wenn das iPhone die Hoteltür öffnet

Bei einem unserer Hotelbesuche hat sich ungeplant die Möglichkeit geboten, alles mit dem iPhone zu erledigen: Von der Fahrstuhlfreigabe bis zum Öffnen der Tür braucht es bei Hilton keine Plastikkarte mehr, sondern nur noch ein Smartphone. Einmal muss der Gast trotzdem zur Rezeption.

Ein Test von veröffentlicht am
Mit einem Tippser in der App  wird die Tür geöffnet.
Mit einem Tippser in der App wird die Tür geöffnet. (Bild: Hilton/Screenshot: Golem.de)

Das Smartphone soll nicht nur Papier ablösen, sondern auch diverse funkende Smartcards wie etwa im Nahverkehr oder im Hotel. Wir hatten kürzlich zufällig die Möglichkeit, in einem Hilton Garden Inn in Singapur (Little India) das System auszuprobieren. Mit einem Smartphone braucht es die Smartcards nicht mehr. Stattdessen wird die Tür per App geöffnet. Für manchen Besucher mag das schneller sein, als die kleine Scheckkarte aus dem Portemonnaie zu kramen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!
Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!

Patches für Open-Source-Projekte per E-Mail zu schicken, scheint umständlich und aus der Zeit gefallen, hat aber einige Vorteile.
Von Garrit Franke


Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden
Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden

Es gibt zahlreiche Arten von Softwarefehlern. Wir erklären, welche Testverfahren sie am zuverlässigsten finden und welche Methoden es gibt, um ihnen vorzubeugen.
Von Michael Bröde


Objekte in Javascript: Von Literalen, Konstruktoren und Klassen
Objekte in Javascript: Von Literalen, Konstruktoren und Klassen

Objekte kennen alle Entwickler, in Javascript kann man dennoch leicht auf den Holzweg geraten. Wir zeigen, wo die Gefahren lauern und wie man auf dem richtigen Pfad bleibt.
Eine Anleitung von Dirk Koller


    •  /