Abo
  • Services:
Anzeige
Code auf Stack Exchange kann künftig leicht wiederverwendet werden.
Code auf Stack Exchange kann künftig leicht wiederverwendet werden. (Bild: Stackexchange.com)

Hilfeseiten: Codebeiträge auf Stack Exchange werden MIT-lizenziert

Code auf Stack Exchange kann künftig leicht wiederverwendet werden.
Code auf Stack Exchange kann künftig leicht wiederverwendet werden. (Bild: Stackexchange.com)

Zusätzlich zu einer Creative-Commons-Lizenz soll Code, der auf Seiten von Stack Exchange eingestellt wird, künftig mit einer einfachen Namensnennung MIT-lizenziert werden. Der Open-Source-Code kann dann einfach selbst weitergenutzt werden.

Die Webseiten der Plattform Stack Exchange nutzen viele Programmierer, Admins und andere, um sich über Probleme auszutauschen und gegenseitig zu helfen. Am bekanntesten dabei ist wohl die Seite Stack Overflow. Bisher standen alle Nutzerbeiträge auf Stack Exchange ausschließlich unter der Creative-Commons-Lizenz CC-BY-SA, künftig steht Quellcode unter einer MIT-Lizenz.

Anzeige

Das Problem der bisherigen Lösung lag darin, dass Code, der auf den Webseiten unter CC-BY-SA ausgetauscht worden ist, nur sehr schwer rechtssicher in eigene Projekte übernommen werden konnte. Die in der Open-Source-Entwicklung seit Jahren etablierte MIT-Lizenz vereinfacht das deutlich. Die freizügigen Bedingungen dieser erlauben die Integration in nahezu alle Software, egal ob diese frei oder proprietär ist.

Aufgrund vieler Kommentare zu den ursprünglichen Plänen von Stack Exchange hat sich der Betreiber für zwei von der MIT-Lizenz abweichende Regelungen entschieden. So ist zwingend eine Zuschreibung des Urhebers für die Übernahme eines Beitrags in ein eigenes Projekt erforderlich, dafür darf dann aber auch auf die Wiedergabe des Lizenztextes in dem eigenen Projekt verzichtet werden. Diese Ausnahmen sollen in den AGB der Webseiten festgehalten werden.

Die Betreiber von Stack Exchange halten einen Kommentar im Quelltext mit einer URL zu dem ursprünglichen Beitrag für eine ausreichende Zuschreibung des Autors. Darüber hinaus seien den Entwicklern aber keine Grenzen gesetzt, in welcher Form die Lizenzbedingungen erfüllt werden. So könnten etwa auch die etwas weiter reichenden Richtlinien der MIT-Lizenz selbst befolgt werden.

In FAQ, die noch veröffentlicht werden, sollen einige mögliche Unklarheiten beseitigt werden. Die neue Lizenz gilt dann voraussichtlich ab dem 1. Mai dieses Jahres.


eye home zur Startseite
Frank64 16. Jan 2016

Die etwas längeren Code Schnippsel von Jon Skeet werden vermutlich mittlerweile schon in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. TADANO FAUN GmbH, Lauf an der Pegnitz / bei Nürnberg
  4. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 15,99€
  3. (-78%) 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Ausgerechnet Heiko Maas predigt Transparenz

    elgooG | 17:49

  2. Re: Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    Proctrap | 17:48

  3. Re: Siri und diktieren

    andi_lala | 17:41

  4. Nachtrag nicht 100% richtig

    U.S.tooth | 17:38

  5. Re: Forken

    sniner | 17:34


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel