Abo
  • Services:
Anzeige
HDR10+ bringt dynamische Metadaten.
HDR10+ bringt dynamische Metadaten. (Bild: Samsung)

High Dynamic Range: Amazon und Samsung bringen HDR10+ mit dynamischen Metadaten

HDR10+ bringt dynamische Metadaten.
HDR10+ bringt dynamische Metadaten. (Bild: Samsung)

Offener Standard für HDR-fähige Fernseher: Amazon Video und Samsung kooperieren für HDR10+, was wie Dolby Vision auf dynamische Metadaten zugunsten einer besseren Bildqualität setzt. Erste Inhalte mit HDR10+ sollen noch 2017 erscheinen.

Der Content-Anbieter Amazon Video und der Fernseherhersteller Samsung haben gemeinsam den offenen Standard HDR10+ entwickelt. Er basiert auf dem bisherigen HDR10 (High Dynamic Range mit 10 Bit Farbtiefe), erweitert diesen aber um dynamische Metadaten. Bei der bisherigen Umsetzung sind die Informationen für die Helligkeitsstufen für den kompletten Film statisch enthalten. Das führt zu Nachteilen bei bestimmten Inhalten.

Anzeige

Samsung erklärt, dass bei Material mit vielen sehr hellen Szenen nur statische Metadaten verwendet werden und dunkle Abschnitte zu dunkel ausfallen. Das soll mit HDR10+ anders sein, ähnlich wie bei Dolby Vision. Das ist jedoch nicht offen und unterstützt eine Farbtiefe von bis zu 12 Bit. Passende Fernseher seitens der Südkoreaner seien alle UHD-Modelle von 2017 inklusive der QLED-Ableger. Wer einen TV von 2016 nutzt, hat Glück: Sie sollen im zweiten Halbjahr 2017 ein entsprechendes Firmware-Update für HDR10+ erhalten.

Inhalte von Amazon und Co.

Aufgrund der Partnerschaft mit Amazon Video ist klar, wer die Inhalte für die Fernseher liefern wird. Via Prime Video möchte der Content-Anbieter noch 2017 Material mit HDR10+ ausliefern. Kyoungwon Lim, Vice President der Visual Display Division bei Samsung Electronics, spricht neben Amazon Video von weiteren Industriepartnern. Netflix etwa streamt Filme und Serien in 4K-UHD mit Dolby Vision und HDR10 - abhängig vom Endgerät und dem jeweiligen Abo. Der Anbieter rät zudem zu mindesten 25 MBit/s schnellem Internet.

Der Name HDR10+ erinnert nicht von ungefähr an HDR+: So nennt Samsung eine Technik, die im Sommer 2016 eingeführt wurde und Inhalte bei den eigenen Fernsehern aufwerten soll. Das Bild wird laut Hersteller insgesamt heller; HDR+ funktioniert neben HDR10 auch mit SDR-Material wie Fußballübertragungen.


eye home zur Startseite
Hotohori 21. Apr 2017

Lass mich raten, du hast noch keinen UHD HDR10 TV live neben einem normalen TV Gerät...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Großraum Chemnitz
  2. Nash Direct GmbH, Harvey Nash Group, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.029,00€ + 5,99€ Versand
  2. 355,81€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!)
  3. 699,90€ + 4,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  2. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  3. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  4. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  5. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu

  6. Galaxy J7 (2017)

    Samsung-Smartphone hat zwei 13-Megapixel-Kameras

  7. Zenscreen MB16AC

    Asus bringt 15,6-Zoll-USB-Monitor für unterwegs

  8. Sonic the Hedgehog

    Sega veröffentlicht seine Spieleklassiker für Smartphones

  9. Monster Hunter World angespielt

    Dicke Dinosauriertränen in 4K

  10. Prime Reading

    Amazon startet dritte Lese-Flatrate in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Odyssey angespielt: Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
Mario Odyssey angespielt
Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
  1. Nintendo Firmware 3.00 bringt neue Funktionen auf die Switch
  2. Nintendo Switch Metroid Prime 4, echtes Pokémon und Rocket League kommen
  3. Arms im Test Gerade statt Aufwärtshaken

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Stehpult ausprobiert: Aufstehen gegen Rückenschmerzen
Stehpult ausprobiert
Aufstehen gegen Rückenschmerzen
  1. Stellenmarkt Softwareentwickler haben nicht die bestbezahlten IT-Jobs
  2. Looksee Wellington Neuseeland zieht mehr IT-Experten an
  3. Jobs Deutschland kann seinen IT-Fachkräftemangel selbst lösen

  1. Re: Mich beeindruckt das nicht.

    Heinzel | 20:48

  2. Marabout Seeing Medium Heiler

    feticheurchango | 20:48

  3. Re: Ist doch ganz einfach ...

    Keridalspidialose | 20:47

  4. Re: Unwahrheiten also verboten?

    unbuntu | 20:47

  5. Marabout Seeing Medium Heiler

    feticheurchango | 20:46


  1. 17:40

  2. 16:22

  3. 15:30

  4. 14:33

  5. 13:44

  6. 13:16

  7. 12:40

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel