High Definition Render Pipeline: Unity 2019.3 unterstützt Raytracing

Die Januar-Version der Unity-Engine hat die High Definition Render Pipeline (HDRP) um eine Vorabversion von Raytracing für Licht und Schatten integriert. Zudem gibt es viele Verbesserungen bei den 2D-Tools.

Artikel veröffentlicht am ,
Screenshots aus The Heretic
Screenshots aus The Heretic (Bild: Unity Technologies)

Unity Technologies hat Unity 2019.3 veröffentlicht und der Game-Engine viele Neuerungen sowie Verbesserungen verpasst. Dazu zählen Raytracing für die High Definition Render Pipeline (HDRP) unter Windows 10 per DXR, ein überarbeitetes Editor-User-Interface, eine Suite an 2D-Tools, der Visual Effect Graph und mit The Heretic steht ein Kurzfilm bereit. Das Projekt nutzt Unity 2019.3 als Ausgangsbasis und zeigt einen digital erstellten Menschen.

Stellenmarkt
  1. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung (w/m/d) im Referat ... (m/w/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Product Owner (m/w/d)
    QUNDIS GmbH, Erfurt
Detailsuche

Bei den Plattformen gibt Unity Technologies nun auch Unterstützung bei Spielen, die für Googles Stadia-Dienst entwickelt werden sollen. Mit der Game-Engine können State Share und Stream Connect integriert werden, auch der Stadia Controller mit Google-Assistant- und Youtube-Anbindung wurde eingepflegt.

Apropos Steuerung: Ein neues Input-System soll es Studios erleichtern, für alle möglichen Plattformen eine vereinheitlichte Gerätesteuerung in ihren Projekten umzusetzen. Der bisherige Input-Manager bleibt erhalten, laut Unity Technologies gibt es keine Pläne, ihn zu entfernen. Die AR-Foundation wurde für Magic Leap und Hololens erweitert, zudem existiert nun eine Unterstützung der Vulkan-Grafikschnittstelle für das Oculus Quest.

Die High Definition Render Pipeline (HDRP) unter Direct3D 11 eignet sich für Oculus Rift, für Valves OpenVR, für Windows Mixed Reality und Playstation VR. Unter DirectD 12, dann ohne VR-Support, ist Raytracing per DirectX Raytracing (DXR) umsetzbar. Derzeit hat aber nur Nvidia passende Treiber für Pascal- und Turing-basierte Grafikkarten freigeschaltet, AMD (noch) nicht für die eigenen Radeon-Modelle. Die gesamten Änderungen durch Unity 2019.3 sind den Release Notes zu entnehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Silence S04
Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
Artikel
  1. Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
    Microsoft
    Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

    Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Bis Ende 2022: VW-Manager müssen wegen Chipkrise Verbrenner fahren
    Bis Ende 2022
    VW-Manager müssen wegen Chipkrise Verbrenner fahren

    2022 werden VWs Manager den Kurs des Unternehmenschefs Herbert Diess nicht fahren können - Elektroautos und Hybride können als Dienstwagen nicht bestellt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /