Abo
  • IT-Karriere:

Hideo Kojima: Death Stranding und Überstunden mit Ansage

Das hat sich Kultdesigner Hideo Kojima vermutlich anders vorgestellt: Auf Twitter hat er Crunch (massive Überstunden) für die Fertigstellung von Death Stranding angekündigt - andere Entwickler und Spieler wollen lieber länger warten.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Death Stranding
Artwork von Death Stranding (Bild: Kojima Productions)

"Sind noch in der Crunch-Phase der Entwicklung", dahinter ein niedlicher Regenbogen: So hat Hideo Kojima auf Twitter für sein Abenteuerspiel Death Stranding geworben. Bei der Zielgruppe kam das weniger gut an als mutmaßlich von Kojima erwartet, viele Kommentare warnen vor den Folgen von zu vielen Überstunden. "Crunch ist keine gute Zeit. Hör auf, sie zu verherrlichen", antwortet ein Leser. "Wir bevorzugen ein Team mit glücklichen Menschen, auch wenn wir noch etwas warten müssen."

Stellenmarkt
  1. KION Group IT, Hamburg, Aschaffenburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München

Zahlreiche andere Kommentare äußern sich ähnlich und erklären sich bereit, zur Vermeidung von Crunch notfalls länger auf Death Stranding warten zu wollen. Auch andere Entwickler äußern sich, allerdings keine in der Öffentlichkeit bekannten Namen.

Publisher Sony will das Programm nach aktueller Planung am 8. November 2019 für die Playstation 4 auf den Markt bringen.

Death Stranding spielt in einer postapokalyptischen, weitgehend leeren Welt. Der Spieler soll als Hauptfigur Sam Porter Bridges unter anderem Ausrüstung in Siedlungen bringen, um den Menschen dort zu helfen und allmählich wieder eine Zivilisation aufzubauen. Das Spiel ist betont mysteriös gehalten, eine wohl recht wichtige Rolle spielen Nahtoderlebnisse und surreale Szenen.

Crunch gibt es in der Spielebranche seit Jahrzehnten. Seit einigen Jahren versuchen aber Community und Entwickler, die Studiochefs und Publisher mit öffentlichem Druck dazu zu bringen, mit besserer Planung und größeren Teams die schlimmsten Ausprägungen zu verhindern oder ganz abzuschaffen. Immer wieder ist von Mitarbeitern zu hören, die über Monate praktisch durchgehend - auch am Wochenende - bis tief in die Nacht hinein arbeiten müssen.

Diskussionen über Crunch hatte es zuletzt unter anderem bei Bioware, Epic Games und Rockstar Games gegeben. Auch die Gewerkschaft Game Workers Unite versucht -auch in Deutschland -, gegen schlechte Arbeitsbedingungen vorzugehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 61,90€

Shoopi 02. Aug 2019

Wie immer hilft eines: Schau dir Videos an, was das Gameplay in MGS5 für Spielereien und...

Bruto 02. Aug 2019

Im Geldsinne für die Publisher zumindest. Ich bin natürlich total dagegen, aber die Leute...

sushbone 01. Aug 2019

Naja dahinter steckt ja nicht nur der Wunsch pünktlich fertig zu werden um Publisher und...


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

    •  /