Abo
  • Services:

Hi-Fi: Spotify will angeblich in CD-Qualität streamen

Spotify testet mit Bestandskunden deren Reaktion auf ein Streamingangebot, bei dem Musik in CD-Qualität übertragen werden soll. Das Angebot unter dem Arbeitstitel Spotify Hi-Fi ist allerdings noch nicht offiziell.

Artikel veröffentlicht am ,
Was ist Lossless-Streaming wert? Spotify versucht gerade, das herauszufinden.
Was ist Lossless-Streaming wert? Spotify versucht gerade, das herauszufinden. (Bild: Andreas Donath)

Mehrere Nutzer von Spotify haben über Twitter und Reddit verraten, dass in der Android-App Werbung zu einem Angebot für Spotify Hi-Fi eingeblendet wurde. Offenbar handelt es sich um einen A/B-Test. Damit sollen die Reaktionen der Nutzer auf das neue Angebot getestet werden, wobei offenbar der Preis variiert wird. Ein Mal kostet das Angebot einen Aufpreis von 5 US-Dollar im Monat, ein anderes Mal 10 US-Dollar monatlich. Nutzen lassen sich die Angebote bisher aber noch nicht.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. LEONI Kabel GmbH, Roth

Konkurrent Tidal bietet bereits ein Lossless-Angebot an. Es kostet 19,99 Euro im Monat.

Wann der Musik-Streaming-Anbieter Spotify das neue Premium-Abo startet, ist nicht abzusehen. Theoretisch könnte es bei mangelndem Interesse auch gar nicht online gehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. bei Alternate kaufen
  3. und 25€ Steam-Gutschein erhalten

Enter the Nexus 07. Mär 2017

Warum? AFAIK ist die Bitrate doch auch bei VBR auf 320 kbps gedeckelt, oder nicht?

Enter the Nexus 07. Mär 2017

Oh ja, der Traffic wird bestimmt explodieren, vor allem weil es dort IMHO jetzt schon...

Squirrelchen 03. Mär 2017

Aha, ein Aufpreis sorgt für weniger Geld. Ich glaube mein Taschenrechner ist kaputt. Ich...

Hypfer 02. Mär 2017

Spotify ist aufgrund des einfach verschwindenden Contents einfach unbenutzbar. Schon...

Trollversteher 02. Mär 2017

Also ich habe nur ganz neutral zwei verschiedene Art des Konsums beschrieben, ohne zu...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
    Sun to Liquid
    Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

    Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
    2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
    3. Physik Maserlicht aus Diamant

    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
    3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

      •  /