• IT-Karriere:
  • Services:

HHVM: Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

Die HHVM von Facebook hat dabei geholfen, viel PHP-Code zu beschleunigen und die Entwicklung von PHP 7 beeinflusst. Künftig will sich das Team allerdings verstärkt um die eigene Sprache Hack kümmern und auf PHP verzichten.

Artikel veröffentlicht am ,
Hack wird wichtiger.
Hack wird wichtiger. (Bild: Facebook)

Seit Anfang 2010 arbeitet das Entwicklerteam von Facebook daran, PHP zu beschleunigen. Daraus entstand unter anderem die HHVM, die sehr große Projekte wie die Wikipedia schneller machte. Zusätzlich dazu ist der PHP-Dialekt Hack entstanden. Beide Techniken und Facebook selbst haben davon ausgehend die Entwicklung von PHP 7 wohl sehr stark beeinflusst. Langfristig will sich das HHVM-Team aber von PHP verabschieden und sich auf Hack konzentrieren.

Stellenmarkt
  1. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  2. Justus-Liebig-Universität Gießen, Gießen

In einem Blog-Eintrag mit dem schlichten Titel "Die Zukunft von HHVM" heißt es, dass sich PHP 7 kontinuierlich von PHP 5 weg entwickelt habe und das Team mit einem "erneuten Fokus auf Hack" künftig Ähnliches vorhabe. Die Entwickler geben sich außerdem sehr überzeugt von ihrem eigenen Plan.

"Das HHVM-Team glaubt, dass wir einen klaren Weg haben, Hack zu einer fantastischen Sprache für die Web-Entwicklung zu machen, unabhängig von ihren PHP-Ursprüngen. Wir erweisen uns und unseren Benutzern einen Bärendienst, falls wir HHVM als eine selten genutzte, weniger gut dokumentierte und weniger kompatible PHP-7-Laufzeit positionieren".

Facebook selbst habe intern über Jahre statt auf PHP fast ausschließlich Hack auf der HHVM verwendet und die HHVM werde konsequenterweise nicht auf die Unterstützung von PHP 7 abzielen. Analog zur PHP-Community werde darüber hinaus auch die Unterstützung von HHVM für PHP 5 Ende des Jahres 2018 eingestellt. Die kommende Version 3.24 mit Langzeitunterstützung von HHVM wird die letzte Version sein, die PHP 5 noch unterstützt.

"Ironischerweise", wie das Team selbst schreibt, bedeute der Fokus auf Hack jedoch zunächst, die Kompatibilität zu PHP 7 zu verbessern, um einige Abhängigkeiten für eigene Hack-Projekte zu verwenden. Langfristiges Ziel sei jedoch eine Sammlung von Kernbibliotheken, die ausschließlich Hack verwenden. Das soll auch sehr große Projekte in Hack ermöglichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 41,99€
  2. ab 1€
  3. (-57%) 12,99€
  4. 42,49€

xUser 20. Sep 2017

Aber Facebook stellt nur die nötigen Patente für die eine Software zur Verfügung, aber...

crash 19. Sep 2017

Das wäre damals sicher eine Option gewesen mit der man hätte gut Leben können. Aber wäre...

der_Raupinger 19. Sep 2017

Zwei Flüchtigkeitsfehler, da war wohl jemand nicht bei der Sache ;-) "Facebook selbst...


Folgen Sie uns
       


Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit

Wir testen den ZX-U6780U von Zhaxoin, einen achtkernigen x86-Prozessor aus China, der im 16-nm-Verfahren gefertigt wird. Die x86-Lizenz stammt von Centaur, einer Tochter von Via Technologies.

Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit Video aufrufen
DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Onboarding in Coronazeiten: Neu im Job und dann gleich Homeoffice
Onboarding in Coronazeiten
Neu im Job und dann gleich Homeoffice

In der Coronakrise starten neue Mitarbeiter aus der Ferne in ihren Job. Technisch ist das kein Problem, die Kultur kommt virtuell jedoch schwerer an.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  2. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  3. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden

    •  /