HHVM: Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

Die HHVM von Facebook hat dabei geholfen, viel PHP-Code zu beschleunigen und die Entwicklung von PHP 7 beeinflusst. Künftig will sich das Team allerdings verstärkt um die eigene Sprache Hack kümmern und auf PHP verzichten.

Artikel veröffentlicht am ,
Hack wird wichtiger.
Hack wird wichtiger. (Bild: Facebook)

Seit Anfang 2010 arbeitet das Entwicklerteam von Facebook daran, PHP zu beschleunigen. Daraus entstand unter anderem die HHVM, die sehr große Projekte wie die Wikipedia schneller machte. Zusätzlich dazu ist der PHP-Dialekt Hack entstanden. Beide Techniken und Facebook selbst haben davon ausgehend die Entwicklung von PHP 7 wohl sehr stark beeinflusst. Langfristig will sich das HHVM-Team aber von PHP verabschieden und sich auf Hack konzentrieren.

In einem Blog-Eintrag mit dem schlichten Titel "Die Zukunft von HHVM" heißt es, dass sich PHP 7 kontinuierlich von PHP 5 weg entwickelt habe und das Team mit einem "erneuten Fokus auf Hack" künftig Ähnliches vorhabe. Die Entwickler geben sich außerdem sehr überzeugt von ihrem eigenen Plan.

"Das HHVM-Team glaubt, dass wir einen klaren Weg haben, Hack zu einer fantastischen Sprache für die Web-Entwicklung zu machen, unabhängig von ihren PHP-Ursprüngen. Wir erweisen uns und unseren Benutzern einen Bärendienst, falls wir HHVM als eine selten genutzte, weniger gut dokumentierte und weniger kompatible PHP-7-Laufzeit positionieren".

Facebook selbst habe intern über Jahre statt auf PHP fast ausschließlich Hack auf der HHVM verwendet und die HHVM werde konsequenterweise nicht auf die Unterstützung von PHP 7 abzielen. Analog zur PHP-Community werde darüber hinaus auch die Unterstützung von HHVM für PHP 5 Ende des Jahres 2018 eingestellt. Die kommende Version 3.24 mit Langzeitunterstützung von HHVM wird die letzte Version sein, die PHP 5 noch unterstützt.

"Ironischerweise", wie das Team selbst schreibt, bedeute der Fokus auf Hack jedoch zunächst, die Kompatibilität zu PHP 7 zu verbessern, um einige Abhängigkeiten für eigene Hack-Projekte zu verwenden. Langfristiges Ziel sei jedoch eine Sammlung von Kernbibliotheken, die ausschließlich Hack verwenden. Das soll auch sehr große Projekte in Hack ermöglichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


xUser 20. Sep 2017

Aber Facebook stellt nur die nötigen Patente für die eine Software zur Verfügung, aber...

crash 19. Sep 2017

Das wäre damals sicher eine Option gewesen mit der man hätte gut Leben können. Aber wäre...

der_Raupinger 19. Sep 2017

Zwei Flüchtigkeitsfehler, da war wohl jemand nicht bei der Sache ;-) "Facebook selbst...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Lügenvorwürfe: Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe
    Lügenvorwürfe
    Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe

    Wie in Köln arbeiten Telekom-Werber offenbar auch in Karlsruhe mit fragwürdigen Methoden. Verbraucherschützer fordern ein Verbot solcher Besuche ohne Einwilligung.

  3. Energiekrise: Brauchen wir Atomkraftwerke noch?
    Energiekrise
    Brauchen wir Atomkraftwerke noch?

    Wegen des Kriegs in der Ukraine laufen die letzten drei deutschen Atomkraftwerke bis Mitte April. Ein Weiterbetrieb wird gefordert. Wie realistisch oder sinnvoll ist das?
    Eine Analyse von Werner Pluta

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV2 2TB 104,90€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • XIAOMI Watch S1 149€ • Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 Radeon RX 6800/XT 227,89€ • MindStar: be quiet! Dark Power 13 1000W 259€ • The Legend of Zelda: Link's Awakening 39,99€ [Werbung]
    •  /