Hexerei: CD Projekt Red arbeitet an neuem Witcher-Spiel

Nach Cyberpunk 2077 kehren die Entwickler zurück zu The Witcher - aber möglicherweise ohne Hauptfigur Geralt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von The Witcher 3
Artwork von The Witcher 3 (Bild: CD Projekt Red)

Das Entwicklerstudio CD Projekt Red hat im Gespräch mit der polnischen Niederlassung von Eurogamer bestätigt, sich mit einem neuen Spiel auf Basis von The Witcher zu beschäftigen. Laut Firmenchef Adam Kiciński gebe es bereits ein ausgearbeitetes Konzept. Überhaupt wolle CD Projekt Red künftig neue Spiele für die Welten von Cyberpunk 2077 und The Witcher produzieren.

Stellenmarkt
  1. CAD/CAM Programmierer (w/m/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath
  2. Network / Security Engineer (m/w/d)
    HCD Consulting GmbH, München
Detailsuche

Derzeit allerdings steht bei dem Studio die Fertigstellung von Cyberpunk 2077 im Mittelpunkt, das am 17. September 2020 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen soll. Nach der Veröffentlichung sollen sich laut Kiciński zwei große Teams mit Erweiterungen und dem Multiplayermodus für Cyberpunk 2077 beschäftigen, während sich ein kleineres Team um das nächste The Witcher kümmern wird.

In der Vergangenheit hatte das Studio mehrfach gesagt, dass kein neues Witcher mit der bisherigen Hauptfigur Geralt von Riva erscheinen soll. Ein weiteres Spiel in der Serie - also mit einem neuen weiblichen oder männlichen Helden - haben die Entwickler aber nicht ausgeschlossen.

Die Bestätigung, dass tatsächlich ein neues Witcher-Spiel entsteht, kommt nun zwar überraschend. Ein bisschen hatte es sich aber schon Ende 2019 angedeutet, als CD Projekt Red und der Schriftsteller Andrzej Sapkowski - er hat die Witcher-Welt erfunden - einen längeren Streit um Geld beendet hatten.

Golem Karrierewelt
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
  2. Implementing Cisco Enterprise Wireless Networks (ENWLSI): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.-14.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Außerdem dürfte der Erfolg der Serie auf Netflix die Entwickler in ihrer Entscheidung bestätigt haben. Die basiert zwar eigentlich auf den Büchern von Sapkowski, greift aber auch Elemente der Rollenspiele auf. Derzeit arbeitet Netflix an einer zweiten Staffel. Die Schauspieler der ersten Folgen sind wieder mit dabei, inklusive Henry Cavill als Geralt.

Allerdings wird Mark Hamill - anders als eine Zeit lang spekuliert und von vielen Fans gewünscht - nicht den Vesimir verkörpern. Stattdessen haben die Macher seinen dänischen Kollegen Kim Bodnia (Nightwatch, The Stranger Within) verpflichtet. Soweit bekannt, wird die zweite Staffel gegen Ende 2020 zu sehen sein.

The Witcher 3 erschien 2015 für Windows-PC, Xbox und Playstation 4. Seit Ende 2019 ist auch eine Umsetzung für Nintendo Switch erhältlich. Das Spiel hat sich auf allen Plattformen durch die Netflix-Serie nochmals sehr gut verkauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lanski 07. Aug 2020

Anfangs ... mittlerweile kannst du die PC Version aufbürsten bis deine Grafikkarte nach...

Mavy 13. Mär 2020

interessant wäre auch eine Story in der die alten charaktere anwesend sind und sozusagen...

Caffenicotiak 13. Mär 2020

Du meinst alles Apple-exklusiv und per Sprachsteuerung?! ;-p

TarikVaineTree 12. Mär 2020

Wie er auch fast den ganzen Film über immer irgendwas futtert. :D



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Potential Motors
Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt

Potential Motors hat mit dem Adventure 1 ein kleines Offroad-Wohnmobil mit E-Motoren vorgestellt, die insgesamt 450 kW Leistung erbringen.

Potential Motors: Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt
Artikel
  1. Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
    Minority Report wird 20 Jahre alt
    Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

    Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
    Von Peter Osteried

  2. Luftfahrt: Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi
    Luftfahrt
    Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi

    Das senkrecht startende und landende Lufttaxi soll in fünf Jahren im regulären Einsatz sein.

  3. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /