Abo
  • IT-Karriere:

Hexagon: Fahrradkamera macht Smartphone zum Rückspiegel

Hexagon ist ein elektronischer Rückspiegel fürs Fahrrad, der mit einer Kamera im Rücklicht arbeitet und das Smartphonedisplay zur Anzeige nutzt. Auch ein Abbiege- und ein automatisches Bremslicht sind eingebaut.

Artikel veröffentlicht am ,
Hexagon hat auch datenschutzrechtlich bedenkliche Funktionen.
Hexagon hat auch datenschutzrechtlich bedenkliche Funktionen. (Bild: Smart Bike)

Zur Erfassung des Geschehens hinter dem Fahrrad hat das Startup Smart Bike eine Kamera namens Hexagon entwickelt, die im Rücklicht eingebaut ist. Die Hardware verbindet sich mit einer Smartphone-App und fungiert als Livesicherheitskamera. Sie soll per Crowdfunding finanziert werden.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. INIT Group, Karlsruhe

Der elektronische Rückspiegel hat einige Funktionen, die hierzulande datenschutzrechtlich bedenklich sind. So kann mit dem Smartphone ein Livestream der Fahrt veröffentlicht werden. Sollten dabei andere Verkehrsteilnehmer zu sehen sein, könnte die Veröffentlichung des Videos in deren Persönlichkeitsrechte eingreifen.

  • Hexagon (Bild: Smart Bike)
  • Hexagon (Bild: Smart Bike)
  • Hexagon (Bild: Smart Bike)
Hexagon (Bild: Smart Bike)

Hexagon ist mit einem Bremslicht ausgestattet, das sich bei entsprechender Verzögerung selbst aktiviert. Das Abbiegelicht muss manuell betätigt werden. Sollte es zu einem Unfall kommen, können die Sensoren des Geräts das laut Hersteller feststellen, die in der App hinterlegten Notfallkontakte benachrichtigen und den Standort senden.

Die Fahrradkamera ist mit einem Akku mit 6.000 mAh bestückt, der auf Wunsch auch USB-Geräte laden kann. Auf Indiegogo soll Hexagon 99 US-Dollar kosten. Ein einfacheres Modell ohne Blinker soll es für 75 US-Dollar geben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

kitingChris 07. Apr 2017

Also ich war mit meinem Rad noch nie beim TÜV :D :D Aber ein Blinker ist sehr wohl...

kitingChris 07. Apr 2017

Hier werden auch immer fleissig die Begrifflichkeiten durcheinander geworfen...

quineloe 16. Mär 2017

Natürlich braucht man ein Smartphone um seine Freunde zu grüßen! Wie denn sonst?!

cpt.dirk 15. Mär 2017

Internet of Despair - ein weiterer BS-affiner Miniwurf der Gadgetindustrie, die damit...

KlOis 15. Mär 2017

Es gibt in der Tat auch Radfahrer die gesehen werden wollen, hilft nämlich beim...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019)

Acer stellt auf der Ifa den doch auffälligen Gaming-Stuhl Predator Thronos aus. Golem.de setzt sich hinein - und möchte am liebsten nicht mehr aussteigen.

Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

    •  /