Abo
  • Services:
Anzeige
Verpackung eines Core i7
Verpackung eines Core i7 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Hexacore-CPU: Intels Coffee Lake schaffen 4,7 GHz Boost

Verpackung eines Core i7
Verpackung eines Core i7 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Sechs Kerne und enorm hohe Frequenzen: Intels neue Mittelklasse-CPUs (Coffee Lake) laufen mit bis zu 4,7 GHz auf einem und bis zu 4,3 GHz auf allen Cores. Die für den Sockel LGA 1151 gedachten Chips werden gegen AMDs Ryzen positioniert.

Aus dem Anandtech-Forum stammen die finalen technischen Daten von Intels achter Core-Generation alias Coffee Lake DT: Die Prozessoren, darunter der Core i7-8700K als Topmodell, weisen höhere Frequenzen als alle bisherigen für Endkunden gedachten Chips des Herstellers auf und integrieren obendrein sechs Kerne. Bis einschließlich der aktuellen siebten Generation (Kaby Lake) sind vier Cores bei weniger Takt das Limit bei Intels Mitteklasse-CPUs.

Anzeige

Mit Coffee Lake steigt die Frequenz auf bis zu 4,7 GHz auf einem Kern und bis zu 4,3 GHz auf allen sechs. Der bisherige Core i7-7700K, ein Quadcore, schafft bis zu 4,5 und bis zu 4,4 GHz. Hintergrund für die höheren Taktraten ist Intels 14++ genanntes Fertigungsverfahren, das - verglichen mit 14+ - erneut schneller schaltende Transistoren ermöglicht. Auch kleinere Modelle wie der Core i5-8600K ohne Hyperthreading takten ihre sechs Kerne mit 4,1 (alle) bis 4,3 GHz (einer) vergleichsweise hoch. Darunter sind Chips wie der Core i7-8700 und der Core i5-8400 angesiedelt, weitere zu erwartende Modelle wie den Core i5-8600 oder Core i5-8500 nennt die Quelle im Anandtech-Forum nicht.

Weiterhin 95 Watt thermische Verlustleistung

Nominell laufen die Prozessoren auf dem bekannten Sockel LGA 1151, allerdings scheint Intel eine Einschränkung zu planen: Nicht bestätigten Berichten zufolge erfordern die Coffee Lake einen Chipsatz der 300er- statt der 200er-Serie. Intel soll diese mit Bluetooth 5.0 sowie USB 3.1 Gen2 und ac-WLAN geplant haben. Da die Generation schon im August oder September erscheint, fehlen dem Z370 beide Funktionen. Sie werden offenbar Anfang 2018 mit weiteren Coffee Lake wie den Core i3, den H-Chipsätzen und dem Z390 veröffentlicht.

Mit den neuen Hexacores konkurriert Intel in der Mittelklasse stärker mit AMDs Ryzen 7 mit acht Kernen. Ein 1700X - das zweitschnellste Modell - kostet derzeit 350 Euro, der kommende Core i7-8700K dürfte ähnlich teuer sein.


eye home zur Startseite
Schattenwerk 01. Aug 2017

Naja, ein Wechsel von 4 zu 6 Cores sehe ich für mich schon als interessante Option mit...

John2k 01. Aug 2017

Typisches rumgebashe. Staubsauger können auch mit 300W effizient saugen. Wenn allerdings...

David64Bit 31. Jul 2017

Keine Ahnung - kann ich nicht bestätigen, aber ich hab meistens nur 50-60 RAW Fotos die...

Der Held vom... 31. Jul 2017

Ich denke mal, die Zahl derer, die sich einen 12- oder 16-Kerner ausschließlich zum...

ms (Golem.de) 31. Jul 2017

Was soll das? Wart's doch erst mal ab, 14++ dürfte einiges bringen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  3. Computacenter AG & Co. oHG, München, Stuttgart
  4. Sinterwerke Herne GmbH, Herne


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Funktioniert nicht

    User_x | 03:12

  2. Re: Wenn eMail so kritisch ist....

    User_x | 02:53

  3. Re: "Das Eigenlob Trumps ließ nicht lange auf...

    FreierLukas | 02:48

  4. Re: Supercomputer sind wie Beton - es kommt drauf...

    Proctrap | 02:43

  5. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    Garrona | 02:40


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel