Abo
  • Services:

Hewlett Packard: Notebook-Akkus können Feuer fangen

HP ruft einen Teil seiner zwischen 2015 und 2017 verkauften Notebooks zurück. Die fest verbauten Akkus könnten überhitzen und eine Brand- und Verbrennungsgefahr darstellen. Nutzer sollen sich direkt an HP wenden.

Artikel veröffentlicht am ,
HP ruft wegen Brandgefahr weltweit Akkus mehrerer Laptopmodelle zurück.
HP ruft wegen Brandgefahr weltweit Akkus mehrerer Laptopmodelle zurück. (Bild: HP)

Der Computerhersteller Hewlett Packard hat seine Kunden aufgefordert, die Akkus bestimmter Notebook-Modelle austauschen zu lassen. Von der Maßnahme betroffen sind Geräte, die zwischen Dezember 2015 und Dezember 2017 weltweit verkauft wurden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Laut einer Stellungnahme des Unternehmens können die Akkus der betroffenen Modelle sich wegen eines Fehlers überhitzen oder sogar Feuer fangen. Wie es zu diesem Defekt kommen konnte, erklärt HP nicht. Als betroffene Geräte listet HP die folgenden Modelle auf:

  • HP ProBook 64x (G2 und G3)
  • HP ProBook 65x (G2 und G3)
  • HP x360 310 G2
  • HP ENVY m6
  • HP Pavilion x360
  • HP 11 Notebooks
  • HP ZBook (17 G3, 17 G4 und Studio G3) Mobile Workstations

Die fehlerhaften Akkus seien zudem auch als Zubehör verkauft und als Ersatzteile über HP oder autorisierte HP-Serviceanbieter verkauft worden.

HP-Techniker notwendig

In vielen der betroffenen Geräte sind die Akkus laut HP fest im System verbaut, sodass sie nicht ohne Weiteres durch den Nutzer selbst ausgetauscht werden können. Daher bietet das Unternehmen für betroffene Kunden einen kostenlosen Ersatzakku-Service an, bei dem die Akkus durch einen "autorisierten Techniker" ausgetauscht werden sollen.

Darüber hinaus habe das Unternehmen ein Bios-Update entwickelt, das den Akku in einen "Akkusicherheitsmodus" versetzen soll. In diesem Modus soll die Brandgefahr behoben sein und betroffene Notebooks und Workstations "über ein HP-Netzteil ohne Akku weiterhin sicher benutzt werden" können.

Akku-Testprogramm nur für Windows

Um herauszufinden, ob der eigene Akku von der Brandgefahr betroffen ist, sollen Nutzer ein HP-Testprogramm für Windows herunterladen und ausführen. Für Linux-Nutzer gibt es offenbar keine vergleichbare Lösung. Ihnen bleibt wohl nur, sich direkt an die HP-Kundenhotline zu wenden.

Auslöser für den weltweiten Rückruf waren mehrere Fälle sich überhitzender HP-Akkus in den USA, die der US-Verbraucherschutzbehörde CPSC zufolge bei Nutzern zu Verbrennungen ersten Grades und einem Sachschaden von bisher 4.500 US-Dollar geführt haben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1.299,00€

Vögelchen 07. Jan 2018

Die festverbauten Tütenzellen brennen besser als 18650 im Wechselgehäuse! Außerdem leben...

spoink 06. Jan 2018

...es gibt zwar einen Silent (-s) Parameter, wenn man die Exe aber per Invoke-Command auf...

derdiedas 05. Jan 2018

Die Mindestsystemanforderungen für das Programm sind wie folgt: · Windows...

DebugErr 05. Jan 2018

https://batteryprogram687.ext.hp.com/de-de/Home/ProgramSummary lädt und wird nicht...

1st1 05. Jan 2018

Der Akku meines Pavillon X360 ist leider nicht betroffen. Ih hätte sooo gerne einen neuen...


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /