Hewlett Packard Enterprise: US-Konzern will in sensiblen Kern des 5G-Netzes

Die Kernnetz-Plattform HPE 5G Core Stack gibt es nur zur Miete. Es geht um 5G-Stand-Alone-Netzwerke (5G SA).

Artikel veröffentlicht am ,
Grafik zum HPE 5G Core Stack
Grafik zum HPE 5G Core Stack (Bild: HPE)

Hewlett Packard Enterprise (HPE) bringt die Kernnetz-Plattform HPE 5G Core Stack auf den Markt. Wie das Unternehmen bekanntgab, kommt die Ausrüstung als vorintegrierte Software- und Hardwareplattform im As-a-Service-Modell, bei der für die Nutzung abgerechnet wird. Der HPE 5G Core Stack wird in der zweiten Jahreshälfte 2020 über das Programm HPE Greenlake verfügbar sein.

Stellenmarkt
  1. Senior Requirements Engineer UH-Tiger und Software-Entwickler RTU (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  2. Systemadministrator (w/m/d) Storagesysteme
    Deutsche Welle, Berlin
Detailsuche

Die Ausstattung bietet Cloud-Anbindung, containerisierte Netzwerkfunktionen (CNF) von HPE und Partnern, ein Shared Data Environment (SDE), eine gemeinsame PaaS-Architektur (Platform as a Service), Ende-zu-Ende-Management und -Orchestrierung (MANO) und ein Automatisierungs-Framework.

HPE hat außerdem den neuen Service Aruba Air Pass angekündigt, der einen besseren Übergang zwischen Mobil- und WLAN-Netzen bieten soll. In Kombination mit Aruba Air Slice sollen Netzbetreiber ihre 5G-Reichweite zu WLAN-Nutzern und IoT-Geräten erweitern können.

HPE ist seit langem ein Anbieter von Standardinfrastruktur für Telekommunikationsnetze und stellt außerdem Softwarekomponenten zur Verfügung.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    16.02.2023, Virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.03.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Phil Mottram, Vice President und General Manager des HPE-Geschäftsbereichs Communications und Media Solutions, sagte: "Offenheit ist für den evolutionären Charakter von 5G unerlässlich. In Zukunft werden Dienste über 3G-, 4G-, 5G-, Wi-Fi- und Edge-Netzwerke bereitgestellt werden."

Erste Mobilfunkbetreiber wie KDDI in Japan und STC Kuwait (Viva) testen oder betreiben bereits 5G-Stand-Alone-Netzwerke (5G SA). Bei Non Stand Alone (NSA) läuft typischerweise noch 4G Radio mit und darunter liegt ein 4G Core. 5G-Stand-Alone-Netzwerke erlauben Slicing, die Aufteilung in virtuelle 5G-Netze für bestimmte Einsatzzwecke.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /