Abo
  • Services:
Anzeige
Fernsehhersteller haben auf der CES 2013 hochauflösendes Fernsehen präsentiert.
Fernsehhersteller haben auf der CES 2013 hochauflösendes Fernsehen präsentiert. (Bild: Ethan Miller/Getty Images)

HEVC: Fernmeldeunion gibt Videostandard H.265 frei

Fernsehhersteller haben auf der CES 2013 hochauflösendes Fernsehen präsentiert.
Fernsehhersteller haben auf der CES 2013 hochauflösendes Fernsehen präsentiert. (Bild: Ethan Miller/Getty Images)

Die Internationale Fernmeldeunion hat den Nachfolger des Video-Kompressionsstandards H.264 offiziell freigegeben. Mit H.265 können Ultra-HD-Videos mit niedriger Datenrate übertragen werden.

Die Internationale Fernmeldeunion (Itu) hat den Video-Kompressionsstandard H.265 freigegeben. Der Nachfolger von ITU-T H.264/MPEG-4 AVC soll bei hohen Auflösungen wie 1080p etwa halb so große Dateien erzeugen - bei gleicher Bildqualität. Der offizielle, von der Itu vergebene Name lautet High Efficiency Video Coding (HEVC).

Anzeige

Profitieren könnten von HEVC vor allem Besitzer von mobilen Geräten, deren Bandbreite beschränkt ist. Auch in Breitbandnetzwerken hat der neue Kompressionsstandard Vorteile: Theoretisch lassen sich damit doppelt so viele Fernsehsender bei gleicher Bandbreite ausstrahlen, ohne dass die Bildqualität leidet.

Der Chiphersteller Broadcom hatte auf der CES 2013 einen Video-Decoder-Chip für Ultra-HD-TV vorgestellt, der HEVC unterstützt. Weitere Anbieter wie Cyberlink, Ericsson, Mitsubishi und NHK arbeiten ebenfalls an Implementierungen des Codecs in ihre Hardware.

Erste Geräte werden wohl erst Mitte 2014 erscheinen. Zumindest Broadcom plant eine Massenproduktion seines Chips mit HEVC-Unterstützung für diesen Zeitraum.

Die ITU setzt unterdessen die Arbeit an Erweiterungen für HEVC fort. Ein wichtiges Element ist das Scalable Video Coding (SVC). Damit soll ein Video-Bitstrom erzeugt werden können, der in Schichten strukturiert ist. Geräte könnten mit nur einem Bitstrom optimal versorgt werden.


eye home zur Startseite
dopemanone 28. Jan 2013

1. versteh ich auch nicht. 2. MediaPlayerClassic HomeCinema

Lala Satalin... 28. Jan 2013

Basiert bestimmt auf Theora.

WolfgangS 28. Jan 2013

Praktisch hat er recht. Wo ein x86 noch mit Softwaredekodierung weiterlaufen kann, ist...

Seitan-Sushi-Fan 27. Jan 2013

Das frei wie in freigeben. Schau in's Lexikon, wenn du die Bedeutung von freigeben nicht...

Atalanttore 27. Jan 2013

Eine Webseite für x265 gibt es schon. http://x265.net/


Antary / 28. Jan 2013



Anzeige

Stellenmarkt
  1. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  2. MD ELEKTRONIK GmbH, Waldkraiburg
  3. CEMA AG, verschiedene Standorte
  4. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr


Anzeige
Top-Angebote
  1. 30€-Cashback-Aktion bis 31.10.
  2. 477,00€ statt 509,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Max-Planck-Gesellschaft

    Amazon eröffnet AI-Center mit 100 Jobs in Deutschland

  2. Windows 10

    Trueplay soll Cheating beim Spielen verhindern

  3. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  4. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  5. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  6. Diamond Omega

    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

  7. Adobe

    Deep Fill denkt beim Retuschieren Bildelemente dazu

  8. Elektroautos

    Tesla will Autos in China bauen

  9. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  10. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Bahn schneller machen

    M.P. | 10:34

  2. Re: Hoher Schwierigkeitsgrad?

    Muhaha | 10:23

  3. Re: IoT

    chefin | 10:23

  4. Re: Vorbei sind die Zeiten...

    Mornefindon | 10:20

  5. Re: Testgerät Defekt? Falsch getestet...

    Pornstar | 10:20


  1. 10:40

  2. 10:30

  3. 10:15

  4. 10:00

  5. 09:00

  6. 07:49

  7. 07:43

  8. 07:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel