Abo
  • Services:

Hetzner und Netzneutralität: Extrakosten für bessere Anbindung an Telekom-Kunden

Schon seit mindestens Mai 2015 gibt es sie, eine Option für Hetzner-Kunden, die ihre Server für Kunden der Telekom zwischen 19 und 22 Uhr besser erreichbar machen wollen. Im Zuge der Debatte rund um Netzneutralität wird die Option zu einem aktuellen Beitrag.

Artikel veröffentlicht am ,
Hetzner-Server sind am besten mit einer zubuchbaren Option für Telekom-Kunden erreichbar.
Hetzner-Server sind am besten mit einer zubuchbaren Option für Telekom-Kunden erreichbar. (Bild: Hetzner)

Im Dokuwiki von Hetzner ist schon seit langem ein Fall dokumentiert, der wie eine Steilvorlage für die Verteidiger der Netzneutralität aussieht: durch die Entdeckung von Fefe. Dort ist eine Option beschrieben, die zu den Hauptverkehrszeiten im Internet die Verbindung des eigenen Servers mit der Deutschen Telekom verbessert. Der Grund für die Option ist das offenbar unzureichende IP-Transit-Abkommen mit der Telekom, während das Peering mit anderen Internetteilnehmern kein großes Problem zu sein scheint.

Stellenmarkt
  1. niiio finance group AG, Dresden, Frankfurt am Main, Görlitz
  2. niiio finance group AG, deutschlandweit

Zwischen 19 und 22 Uhr kommt es nämlich häufiger zu Behinderungen im Datenverkehr. Auch im nicht mehr erreichbaren Forum von Hetzner wurde das diskutiert, was bei Computerbase dokumentiert ist. Auch im Telekom-Forum sind Verbindungsprobleme seit Anfang 2015 dokumentiert. Die Verbindung zur Telekom, ob direkt oder indirekt, ist schon länger nicht mehr ausreichend. Technische Details gibt es zwar nicht, doch die Dokumentation von Hetzner verrät genug. Lösen lässt sich das Problem mit sogenanntem Double Paid Traffic. Der Besitzer eines Hetzner-Servers bezahlt also den Traffic, der zwischen ihm und den Kunden der Deutschen Telekom ausgetauscht wird. Die Option kostet rund 5 Euro pro Monat und sorgt für einen besser erreichbaren und anscheinend direkten Uplink zur Deutschen Telekom.

Hetzner selbst unterstützt das Geschäftsmodell des Double Paid Traffics nach eigenen Angaben nur widerwillig und sah schon vor einem halben Jahr mit Sorge, dass DSL- und Kabelanbieter ohne offene Peering-Policy nur schlecht an andere Teilnehmer des Internets angebunden sind. Die Deutsche Telekom selbst wird hier nicht direkt genannt. Die Option bezieht sich aber explizit auf die Telekom und diese ist zugleich einer der größten Internetanschlussanbieter in Deutschland. Nicht oder schlecht erreichbare Telekom-Kunden sind dementsprechend kritisch für Hetzner-Kunden.

Auch andere Netzbetreiber sind ein Problem

Wie Init7 dokumentiert, ist das allerdings nicht nur ein Problem der Deutschen Telekom. Es betrifft grundsätzlich Netzbetreiber mit vielen Kunden. Insbesondere in Europa sind das Exstaatsmonopolisten wie Telecom Italia, France Télécom oder Telefónica, die ihre attraktive Kundenbasis finanziell zweitverwerten können. Für ein besseres IP-Transit-Abkommen muss so viel bezahlt werden, dass einige Teilnehmer im Internet nicht bereit sind, die Mehrkosten zu bezahlen. Eine aktuelle EU-Verordnung für Schlupflöcher in der Netzneutralität lässt befürchten, dass sich die ohnehin schon länger schwierige Situation weiter verstärkt. Bei Peering-Abkommen mit großen Internetaustauschknoten wie dem DE-CIX bestehen solche Probleme übrigens nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Skorvamon 04. Dez 2015

Naja, elf hat ja schon die Notbremse gezogen und ist aus dem an der Betonwand "Realität...

JohnD 02. Dez 2015

Vielleicht sind "gebündelte" Anfragen/Beschwerden bei der Bundesnetzagentur tatsächlich...

Skorvamon 01. Dez 2015

Sie haben kein direktes Peering mehr zur Telekom, der bevorzugte Telekomtraffic läuft...

Ork 01. Dez 2015

Hier hängen anscheinend nicht allzu viele Leute am Kabel, ich krieg glücklicherweise...

GodsCode 01. Dez 2015

Das wäre eine gute Idee, die drosselcom abzustrafen und eine praktische Lösung. Google...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /