Abo
  • IT-Karriere:

Hessen: Telekom und Huawei erproben zusammen neue FTTH-Techniken

In einem Ort in Hessen versuchen die Telekom und Huawei etwas Neues. Der Netzwerkausrüster setzt für einen Glasfaserausbau seine aktuellen Neuentwicklungen ein und übernimmt damit indirekt einen Tiefbau in Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,
v.l. Dieter Lengemann, Bürgermeister Fuldabrück; Walter Haas, CTO Huawei Deutschland; Fuat Dalar, Leiter Infrastrukturvertrieb Region Mitte, Deutsche Telekom
v.l. Dieter Lengemann, Bürgermeister Fuldabrück; Walter Haas, CTO Huawei Deutschland; Fuat Dalar, Leiter Infrastrukturvertrieb Region Mitte, Deutsche Telekom (Bild: Huawei)

Huawei ist von der Deutschen Telekom beauftragt worden, 3.000 Haushalte mit Fibre to the Home (FTTH)-Anschlüssen zu versorgen. Das gab der Telekommunikationsausrüster am 6. November 2018 bekannt. Eingesetzt werden sollen im hessischen Fuldabrück neue Techniken und Verlegemethoden.

Stellenmarkt
  1. SCALTEL AG, Waltenhofen Raum Kempten
  2. DEKRA SE, Stuttgart

Huawei wird als Generalunternehmer seine aktuellen Netzwerkkomponenten wie Smart TB (Terminal Box), Smart FAT (Fiber Access Terminal), Easy Cables und Smart ONT (Optical Network Terminal) zur Verfügung stellen. Zudem soll die Verlegemethode den Platzbedarf bei den Bauarbeiten reduzieren: Die Breite des Kabelgrabens beträgt bei dem Trenching nur 10 Zentimeter und die Glasfaserkabel kann deutlich schneller verlegt werden.

"Ich bin sehr froh, dass die Telekom die nicht ausreichend versorgten Ortsteile Dennhausen/Dittershausen und Dörnhagen für dieses Pilotprojekt ausgewählt hat und erwarte mit großer Spannung den Beginn der Arbeiten durch die Firma Huawei", sagte Bürgermeister Dieter Lengemann.

"Mit diesem Projekt können Kunden der Deutschen Telekom in Fuldabrück viele Angebote nutzen, wie zum Beispiel einen bis zu 1 Gbit/s schnellen Highspeed-Internetzugang", sagte Simon Lin, Präsident des Deutsche Telekom Key Account bei Huawei.

Bereits rund die Hälfte der Haushalte in Dörnhagen und Dennhausen/Dittershausen hat einen Glasfaservertrag mit der Telekom abgeschlossen und kann bald die Gigabit-Datenübertragungsrate nutzen. Die Bauarbeiten sollen weniger als ein Jahr dauern. Die Verbindungen sollen im Jahr 2019 in Betrieb gehen.

Fuldabrück ist einer der Orte, in dem die Telekom in der zweiten Welle wieder begonnen hat, private Haushalte mit Fiber To The Home (FTTH) zu versorgen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...
  2. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  3. 92,60€
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)

Faksimile 08. Nov 2018

MFG für FTTH? Ist ja ganz was interessantes ... Ich kenne in diesem Einsatzfall nur die...

sneaker 07. Nov 2018

Jedes Haus braucht sein eigenes Rohr, d.h. jede Straßenseite braucht ein oder gar mehrere...

Apollo13 06. Nov 2018

Im Full-Service, und mit Full Backdoors... SCNR


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    •  /