Abo
  • IT-Karriere:

Hervorstechender Fokus: Details zu Nachfolgern der Fujifilm X100 und der X10

Fujifilm soll zur CES 2013 in Las Vegas die Nachfolger der renommierten Digitalkameras X100 und X10 vorstellen. Beide sollen erheblich schneller scharf stellen und die richtige Fokussierung durch hervorstechende Bildbereiche anzeigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Angebliche Daten  der Fujifilm X20 und X100S aufgetaucht
Angebliche Daten der Fujifilm X20 und X100S aufgetaucht (Bild: Fujifilm/Golem.de)

Die Nachfolger der Digitalkameras X100 und X10 stehen einem Bericht der Website Digicam Info zufolge bereit und könnten schon zur Messe CES 2013 vorgestellt werden, die nächste Woche in Las Vegas startet. Die Kameras sollen, den Fotos nach, zwar ihren Retro-Look mit silbernen Gehäusen und schwarzem Ledergriffstücken behalten, aber technisch deutlich verbessert worden sein.

Stellenmarkt
  1. se commerce GmbH, Gersthofen
  2. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam

Die X100S als Nachfolger der X100 soll wieder eine Festbrennweite erhalten und mit APS-C-Sensor ausgerüstet werden. Bei der X100 war das eine lichtstarke 35-mm-Optik mit einer Anfangsbrennweite von f/2,0. In die X10 mit dem erheblich kleineren 2/3 Zoll großen CMOS-Sensor mit 12 Megapixeln baut Fujifilm aktuell ein 4fach-Zoom ein. Welche Auflösung die Nachfolgekamera X20 haben wird, geht aus der Meldung von Digicam Info nicht hervor.

Mix aus Phasenvergleichs- und Kontrast-Autofokus

Um die Fokussiergeschwindigkeit zu verbessern, soll Fujifilm bei beiden Nachfolgern dieser Kameras auf eine Kombination aus Phasenvergleichs- und Kontrast-Autofokus setzen. Das ist nicht generell etwas Neues für den japanischen Kamerahersteller. Schon bei der Kompaktkamera Finepix F300EXR wurde der Bildsensor in die Erkennung der Scharfstellung miteingebunden, wenn die Kamera im Phasenautofokus benutzt wird.

Anders als beim üblichen Kontrast-Autofokus, der die Fokussierung kontinuierlich anpasst, bis der maximale Kontrast erkannt wird, teilt der Phasen-Autofokus das einfallende Licht in Bildpaare und führt eine Berechnung der Phasendifferenz durch, um die Scharfstellung korrekt zu ermitteln.

In der Regel entscheidet die Kameraelektronik je nach Aufnahmesituation für einen der beiden AF-Modi. Generell ist der Phasen-Autofokus bei guten Lichtverhältnissen besser geeignet, während der Kontrast-Autofokus bei wenig Licht verwendet wird.

Hervorstechende Bildränder zeigen korrekte Schärfe an

Außerdem soll Fujifilm für die X100S und auch für den Nachfolger der X10 die Funktion Focus-Peaking anbieten, die beim manuellen Scharfstellen eine deutliche Erleichterung bietet. Dabei werden die Bildkanten deutlich hervorgehoben, wenn der Fokus darauf sitzt. Dieses Focus-Peaking setzt Sony zum Beispiel auch bei seiner neuen DSLR A99 und der Kompaktkamera Cybershot RX100 ein. Auch bei der Messsucherkamera Leica M wird dieses Verfahren eingesetzt.

Die X100S soll einen elektronischen OLED-Sucher mit 2,36 Millionen Bildpunkten erhalten. Das aktuelle Modell kommt auf 1,44 Millionen Bildpunkte.

Vor drei Wochen hieß es im Onlinefotomagazin F11, dass der Nachfolger der Kompaktkamera X100 mit dem X-Trans-Sensor der X-E1 ausgerüstet wird. Statt des regelmäßigen Bayer-Musters wurde eine unregelmäßige Verteilung gewählt. Das soll nicht nur den Moiré-Effekt verringern und damit den Tiefpassfilter überflüssig machen, der die Bildqualität verschlechtert, sondern auch die Auflösung erhöhen.

Fujifilm hat bislang keine Ankündigungen zur X100S und der X20 gemacht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Realist_X 07. Jan 2013

http://www.mirrorlessrumors.com/fujifilm-x-100-and-x-20-full-press-release/

ad (Golem.de) 05. Jan 2013

Na gut. Das sollte eigentlich Fokus heißen ;)


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Hands on

Das P30 Pro ist Huaweis jüngstes Top-Smartphone, das erstmals mit einem Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung kommt. Im ersten Kurztest macht die Kamera mit neu entwickeltem Bildsensor einen guten Eindruck.

Huawei P30 Pro - Hands on Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  2. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge
  3. Microsoft-Browser Edge bekommt Chromium-Herz

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

    •  /