Abo
  • Services:
Anzeige
Die IAI Heron beim Start
Die IAI Heron beim Start (Bild: Jose Ruiz, U.S. Southern Command Public Affairs/ Public Domain)

Heron: Deutschland will israelische Drohnen zur Küstenüberwachung

Die IAI Heron beim Start
Die IAI Heron beim Start (Bild: Jose Ruiz, U.S. Southern Command Public Affairs/ Public Domain)

Das Innenministerium plant den Einsatz der Aufklärungsdrohne Heron aus Israel zur Überwachung deutscher Küsten. Das geht aus einem Medienbericht hervor. Eine Simulation wurde bereits erfolgreich abgeschlossen.

Die 8,5 Meter lange Aufklärungsdrohne Heron des israelischen Herstellers Israel Aerospace Industries (IAI) soll nach Plänen des Innenministers Hans-Peter Friedrich (CSU) von der Bundespolizei eingesetzt werden. Wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) der Zeitung "Die Welt" bestätigte, werden Möglichkeiten des Einsatzes der Drohnen zur Küstenüberwachung deutscher Küsten erprobt.

Anzeige

"Wir haben den Einsatz einer Flugdrohne erfolgreich simuliert," sagte Andreas Schütz, Sprecher des DLR der "Welt". Die Simulation soll am DLR-Standort in Braunschweig kurz vor Weihnachten stattgefunden haben. Dabei wurde geprüft, wie das System zusammen mit der Luftüberwachung und mit Rettungsfliegern genutzt werden kann.

Die Heron wird mit einem Vierzylinder-Benzinmotor samt Propeller betrieben und fliegt Geschwindigkeiten von rund 100 bis 200 km/h. Die maximale Flughöhe liegt bei 9.000 Metern. Das Fluggerät kann maximal 24 Stunden fliegen und folgt auf Wunsch vollautomatisch per GPS einem vorgegebenen Kurs. Auch der manuell gesteuerte Flug von einer Bodenstation aus ist möglich. Die Nutzlast darf nicht schwerer als 250 kg sein und umfasst sowohl Radar als auch Infrarot und Kameras. Die Aufklärungsdaten werden wahlweise per Richtfunk oder über ein Satellitenrelais übertragen.

Das Innenministerium arbeitet im Bereich der Drohnenaufklärung auch mit der spanischen Küstenwache zusammen. Im Sommer 2013 sollen gemeinsame Testflüge über spanischem Territorium durchgeführt werden.

Die Heron wird bereits im Rahmen eines Leasingvertrags mit Israel von der Bundeswehr in Afghanistan zur Gefechtsfeldaufklärung und zur Überwachung von Brennpunkten eingesetzt.


eye home zur Startseite
JanRoessner 10. Jan 2013

Ich bin vollkommen davon überzeugt, dass in der Drohnentechnologie die Zukunft liegt und...

elgooG 02. Jan 2013

Nachdem schon mehrfach eine breite illegale Handyüberwachung auf Demos gemacht wurden...

benji83 30. Dez 2012

"Die Bundesregierung hat heute ihren Rüstungsexportbericht für das Jahr 2011...

hänschenklein 29. Dez 2012

Doch, "die Cessna" hat mit Sicherheit einen.

Trollinger 29. Dez 2012

Meiner Meinung nach muss man strikt den Glauben von Israel unterscheiden. Ich habe...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp AG, Duisburg, Essen
  2. über Hays AG, Rhein-Main-Gebiet
  3. Läpple Dienstleistungsgesellschaft mbH, Heilbronn
  4. Bizerba SE & Co. KG, Balingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  2. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  3. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  4. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  5. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  6. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  7. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  8. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  9. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  10. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  2. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel
  3. Elektromobilität Merkel rechnet nicht mehr mit 1 Million E-Autos bis 2020

  1. Re: Die Bandbreite ist eine Sache, die Latenz...

    GenXRoad | 01:08

  2. Re: Aha..

    Garius | 01:04

  3. Aber wieso?

    __destruct() | 01:03

  4. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr...

    __destruct() | 00:57

  5. Re: Ziemlich viel Geld ...

    burzum | 00:51


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel