Abo
  • Services:

Heroes of Warcraft: Blizzard kündigt Hearthstone an

Das erste ganz neue Spiel seit Jahren: Auf einer US-Spielemesse kündigt Blizzard Hearthstone - Heroes of Warcraft an. Das Sammelkarten-Strategiespiel soll komplex werden, aber trotzdem auch für eine Partie zwischendurch taugen.

Artikel veröffentlicht am ,
Hearthstone - Heroes of Warcraft
Hearthstone - Heroes of Warcraft (Bild: Blizzard)

Auf der Spielemesse Pax East 2013 in Boston hat Rob Pardo von Blizzard ein neues Spiel angekündigt. Es trägt den Titel Hearthstone - Heroes of Warcraft und ist ein Sammelkartenstrategiespiel, an dem die 15 Entwickler des internen "Team 5" seit geraumer Zeit arbeiten. Hearthstone wird Free-to-Play und finanziert sich vor allem über den Verkauf virtueller Kartenpacks mit jeweils fünf Karten, die vermutlich rund einen US-Dollar kosten dürften, so Pardo. Hearthstone soll für Windows-PC und Mac OS erscheinen, wenig später soll eine Fassung fürs iPad erscheinen.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt
  2. E. M. Group Holding AG, München, Wertingen bei Augsburg

Spieler entscheiden sich für einen von neun Helden aus der Welt von Warcraft, sammeln Karten und liefern sich Duelle mit anderen Spielern - Duell passt in diesem Fall, denn der Fokus soll auf Kämpfen zwischen zwei Kontrahenten liegen.

Das Matchmaking erfolgt über Battle.net; bereits jetzt sind Anmeldungen für den Betatest möglich. Die Beta soll im Sommer 2013 beginnen; derzeit ist noch unklar, ob Spieler außerhalb der USA teilnehmen können. Die finale Version soll vor Ende 2013 erscheinen.

Das grundsätzliche Spielprinzip erinnert stark an Magic: The Gathering - nur eben mit Blizzard-eigenen Klassen und Rassen, darunter Warlocks und Druiden. Eine kleine Besonderheit ist, dass Spieler, sollten sie eine besondere Karte einfach nicht über das Pack bekommen, diese notfalls selbst herbeizaubern können - dazu müssen sie aber eine größere Menge an anderen Karten opfern.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. bei dell.com
  3. 449€

Folgen Sie uns
       


Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /