Abo
  • Services:
Anzeige
Götterbote Hermes hat nicht nur flinke Füße, er muss auch die Nachrichten der Götter übersetzen.
Götterbote Hermes hat nicht nur flinke Füße, er muss auch die Nachrichten der Götter übersetzen. (Bild: Mary deB/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Hermes: Netflix sucht nach besseren Untertiteln

Götterbote Hermes hat nicht nur flinke Füße, er muss auch die Nachrichten der Götter übersetzen.
Götterbote Hermes hat nicht nur flinke Füße, er muss auch die Nachrichten der Götter übersetzen. (Bild: Mary deB/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Mit dem selbsterstellten Testverfahren Hermes sucht Streaminganbieter Netflix nach möglichst guten Übersetzern für seine Untertitel. Denn mit der bisherigen Qualität und Verfügbarkeit ist das Unternehmen eher unzufrieden.

Statt Inhalte geradezu zwanghaft synchronisieren zu lassen, wie dies etwa in der Filmwirtschaft in Deutschland üblich ist, setzt der Videostreaminganbieter Netflix vor allem auf übersetzte Untertitel. Angesichts der nahezu weltweiten Verfügbarkeit des Dienstes sind Untertitel wohl auch effizienter zu erstellen als eine Synchronisation. Um die Qualität der Untertitel zu erhalten, hat Netflix das Hermes-Testsystem gestartet, wie das Unternehmen in seinem Techblog mitteilt.

Anzeige

Die Begründung für diese eigene Lösung ist leicht nachvollziehbar. So schreibt das Netflix-Team, dass das Unternehmen bisher für die Untertitel auf externe Dienstleister in dem jeweiligen Land gesetzt habe. Diese haben aber wiederum völlig unterschiedliche Kriterien für die Beurteilung von Übersetzern und deren Fähigkeiten.

Suche nach guten Übersetzern

Um die Qualität der Untertitel weltweit ungefähr vergleichbar zu gestalten, hat Netflix mit Hermes eine Testumgebung geschaffen, die das Unternehmen nutzt, um die Qualität der externen Dienstleister zu beurteilen sowie um auch selbstständig nach neuen Übersetzern zu suchen. Die Resonanz darauf hat Netflix offenbar überrascht: "Das Volumen der Bewerber hat sogar unsere optimistischsten Erwartungen übertroffen, so dass wir die Support-Ressourcen erweitert haben".

Der Test selbst sei in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern entstanden, die zur Übersetzung von Medieninhalten forschen. Zusätzlich zu einem einfachen Sprachverständnis werde mit Hermes außerdem die Fähigkeit überprüft, Redewendungen in die Zielsprache zu übersetzen oder sprachliche Fehler zu erkennen.

Ab Sommer dieses Jahres sollen bei Netflix nur noch Untertitel eingereicht werden dürfen, deren Übersetzer an dem Hermes-Test teilgenommen haben. So will Netflix die Qualität der Übersetzung bewerten können. Langfristig soll darauf aufbauend ein System entstehen, mit dem Netflix in der Lage ist, die am besten geeigneten Übersetzer für Inhalte zu finden, die neue Untertitel erhalten sollen.


eye home zur Startseite
GaliMali 04. Apr 2017

Diese Untertitelübersetzung ist ein halber Anfang. Aber eigentlich könnte Netflix mal was...

IchBinFanboyVon... 04. Apr 2017

Ich kann nur zustimmen. Meine Frau ist Thai. Sie kann deutsch und englisch. Viele vor...

Gormenghast 03. Apr 2017

Wird doch derzeit überall gehyped. Oder taucht das etwa nix?

Nikolai 03. Apr 2017

Vermutlich war die Foto-Technik damals einfach noch nicht so weit! ;-)

Bouncy 03. Apr 2017

Na hätte man mal bei Zeiten doch Japanisch gelernt, da rollt der Rubel ja noch richtig...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  2. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion

  3. Entlassungen

    HPE wird wohl die Mitarbeiterzahl dezimieren

  4. Satellitennavigation

    Neuer Broadcom-Chip macht Ortung per Mobilgerät viel genauer

  5. VR

    Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben

  6. Razer-CEO Tan

    Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

  7. VW-Programm

    Jeder Zehnte tauscht Diesel gegen Elektroantrieb

  8. Spaceborne Computer

    HPEs Weltraumcomputer rechnet mit 1 Teraflops

  9. Unterwegs auf der Babymesse

    "Eltern vibrieren nicht"

  10. Globalfoundries

    AMD nutzt künftig die 12LP-Fertigung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. Re: Vodafone: Wenn vorher nichts ankommt kanns...

    tingelchen | 13:44

  2. Re: Folgen der Ignoranz

    PiranhA | 13:42

  3. Re: Vergleich zum Aldi Convertible

    LH | 13:40

  4. Re: Warum?

    daTNT84 | 13:39

  5. Re: "dem sei ohnehin nicht mehr zu helfen"

    Dwalinn | 13:36


  1. 13:40

  2. 13:26

  3. 12:49

  4. 12:36

  5. 12:08

  6. 11:30

  7. 10:13

  8. 09:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel