Abo
  • IT-Karriere:

Hermes: Netflix sucht nach besseren Untertiteln

Mit dem selbsterstellten Testverfahren Hermes sucht Streaminganbieter Netflix nach möglichst guten Übersetzern für seine Untertitel. Denn mit der bisherigen Qualität und Verfügbarkeit ist das Unternehmen eher unzufrieden.

Artikel veröffentlicht am ,
Götterbote Hermes hat nicht nur flinke Füße, er muss auch die Nachrichten der Götter übersetzen.
Götterbote Hermes hat nicht nur flinke Füße, er muss auch die Nachrichten der Götter übersetzen. (Bild: Mary deB/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Statt Inhalte geradezu zwanghaft synchronisieren zu lassen, wie dies etwa in der Filmwirtschaft in Deutschland üblich ist, setzt der Videostreaminganbieter Netflix vor allem auf übersetzte Untertitel. Angesichts der nahezu weltweiten Verfügbarkeit des Dienstes sind Untertitel wohl auch effizienter zu erstellen als eine Synchronisation. Um die Qualität der Untertitel zu erhalten, hat Netflix das Hermes-Testsystem gestartet, wie das Unternehmen in seinem Techblog mitteilt.

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover

Die Begründung für diese eigene Lösung ist leicht nachvollziehbar. So schreibt das Netflix-Team, dass das Unternehmen bisher für die Untertitel auf externe Dienstleister in dem jeweiligen Land gesetzt habe. Diese haben aber wiederum völlig unterschiedliche Kriterien für die Beurteilung von Übersetzern und deren Fähigkeiten.

Suche nach guten Übersetzern

Um die Qualität der Untertitel weltweit ungefähr vergleichbar zu gestalten, hat Netflix mit Hermes eine Testumgebung geschaffen, die das Unternehmen nutzt, um die Qualität der externen Dienstleister zu beurteilen sowie um auch selbstständig nach neuen Übersetzern zu suchen. Die Resonanz darauf hat Netflix offenbar überrascht: "Das Volumen der Bewerber hat sogar unsere optimistischsten Erwartungen übertroffen, so dass wir die Support-Ressourcen erweitert haben".

Der Test selbst sei in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern entstanden, die zur Übersetzung von Medieninhalten forschen. Zusätzlich zu einem einfachen Sprachverständnis werde mit Hermes außerdem die Fähigkeit überprüft, Redewendungen in die Zielsprache zu übersetzen oder sprachliche Fehler zu erkennen.

Ab Sommer dieses Jahres sollen bei Netflix nur noch Untertitel eingereicht werden dürfen, deren Übersetzer an dem Hermes-Test teilgenommen haben. So will Netflix die Qualität der Übersetzung bewerten können. Langfristig soll darauf aufbauend ein System entstehen, mit dem Netflix in der Lage ist, die am besten geeigneten Übersetzer für Inhalte zu finden, die neue Untertitel erhalten sollen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 56€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  3. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)

GaliMali 04. Apr 2017

Diese Untertitelübersetzung ist ein halber Anfang. Aber eigentlich könnte Netflix mal was...

IchBinFanboyVon... 04. Apr 2017

Ich kann nur zustimmen. Meine Frau ist Thai. Sie kann deutsch und englisch. Viele vor...

Gormenghast 03. Apr 2017

Wird doch derzeit überall gehyped. Oder taucht das etwa nix?

Nikolai 03. Apr 2017

Vermutlich war die Foto-Technik damals einfach noch nicht so weit! ;-)

Bouncy 03. Apr 2017

Na hätte man mal bei Zeiten doch Japanisch gelernt, da rollt der Rubel ja noch richtig...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /