Abo
  • IT-Karriere:

Hermes für React Native: Facebook baut eigene Javascript-Engine

Um das Framework React Native zu beschleunigen, hat Facebook die Javascript-Engine Hermes erstellt. Damit sollen Android-Apps, die Javascript nutzen, deutlich schneller laufen als bisher.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Javascript-Engine Hermes soll React Native beflügeln.
Die Javascript-Engine Hermes soll React Native beflügeln. (Bild: Daniel Gómez, flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Auf der Konferenz Chain React hat der Facebook-Entwickler Marc Horowitz die Open-Source-Javascript-Engine Hermes vorgestellt. Gedacht ist die Neuentwicklung des Unternehmens für die Verwendung in dem Framework React Native, mit dem Javascript-Anwendungen für Mobilbetriebssysteme erstellt werden können. Hermes ist darüber hinaus explizit nicht dafür gedacht, in Browsern oder auch in dem Server-Framework Node.js verwendet zu werden.

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart
  2. über experteer GmbH, Köln, Düsseldorf, Hannover, Frankfurt, München

Ziel der Entwicklung von Hermes ist es, die Zeit beim Starten einer React-Native-App durch verschiedene Optimierungen zu verringern, was als Time to Interaction (TTI) bezeichnet wird. Facebook selbst nutzt das System laut Horowitz bereits in eigenen Apps. Für die Mattermost-Mobile-App haben die Beteiligten die TTI mit Hermes im Vergleich zum bisherigen React Native mehr als halbiert. Auch die Größe der Anwendung habe sich fast halbiert und der belegte Speicher der laufenden App sei deutlich verringert worden.

Erreicht wurden die Optimierungen durch einen Ahead-of-Time-Compiler (AOT) der den Javascript-Bytecode bereits im Build-Prozess der App erstellt. So könne auch mehr Zeit auf die Optimierung des Bytecodes verwendet werden. Hermes verzichtet darüber hinaus vollständig auf einen Just-in-Time-Compiler (JIT), da mit diesem die gewünschten Ziele nicht hätten erreicht werden können. Ebenso nutzt Hermes eine auf den Mobile-Einsatz optimierte Strategie zur Speicherverwaltung und für das Garbage Collecting.

App-Entwickler, die React Native verwenden, können Hermes in der aktuellen Version 0.60.2 des Frameworks nutzen. Die Engine zielt auf den Standard Ecmascript 6 und die Entwicklung von Hermes soll künftig auch Neuerungen der Sprache folgen. Dabei werden jedoch einige Sprachfunktionen explizit nicht unterstützt. Hermes steht unter MIT-Lizenz bei Github zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 139,00€ (Bestpreis!)
  3. 339,00€ (Bestpreis!)

Anonymer Nutzer 14. Jul 2019

Ist das nun das Schriftstück von der Insel Java?

Anonymer Nutzer 13. Jul 2019

Schade, wenn man so gar keine Ahnung hat. Die Vergleiche diverser Frameworks fiel...


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /