Heritage Series: Hyundai-Grandeur-Makeover mit Plüsch und Elektro-Antrieb

Hyundai hat zum 35-jährigen Jubiläum des Hyundai Grandeur eine Elektro-Version des Wagens mit Elementen des Ioniq 5 vermischt und Röhren-Glimmen in den Fahrgastraum gezaubert.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Heritage Series Grandeur
Heritage Series Grandeur (Bild: Hyundai)

Der Resto-Mod des Hyundai Grandeur erinnert an die opulenten 80er-Jahre-Limousinen, die der koreanische Hersteller damals baute. Sie sahen aus wie die US-Autos dieser Zeit inklusive aufrechtem, verchromten Kühlergrill und Kühlerfigur. 1986 kam die erste Limousine auf den Markt - die Heritage Series von Hyundai ist eine Hommage an dieses Modell.

Das kastenförmige Original hat ein retro-futuristisches Makeover erhalten und wurde nicht nur mit einem elektrischen Antrieb, sondern auch einem Pixel-Scheinwerfer-Set und passenden Rückleuchten ausgestattet. Diese Stilelemente stammen vom aktuellen Elektroauto Hyundai Ioniq 5. Im Inneren kommen Touchdisplays dazu; die burgunderroten Plüsch-Polster mit Ledereinfassung atmen dagegen den Geist der 1980er Jahre. Auf dem Entertainment-Display in der Mitte kann sogar Klavier gespielt werden.

Die Armlehne der Mittelkonsole enthält ein verstecktes, ausklappbares Fach zur Aufbewahrung von Wertgegenständen wie Uhren und Zigarren. Die alten Zeigerarmaturen sind durch Displays ersetzt worden, während das einspeichige Lenkrad beibehalten wurde. Der Wählhebel erinnert eher an einen Schubhebel in einem Jet. Die Passagiere werden mit einem Soundsystem unterhalten, das 18 Lautsprecher umfasst. Dazu kommt diffuse LED-Beleuchtung, die an das Glimmen alter analoger Röhren-Verstärker erinnert.

  • Heritage Series Grandeur (Bild: Hyundai)
  • Heritage Series Grandeur (Bild: Hyundai)
  • Heritage Series Grandeur (Bild: Hyundai)
  • Heritage Series Grandeur (Bild: Hyundai)
  • Heritage Series Grandeur (Bild: Hyundai)
  • Heritage Series Grandeur (Bild: Hyundai)
  • Heritage Series Grandeur (Bild: Hyundai)
  • Heritage Series Grandeur (Bild: Hyundai)
  • Heritage Series Grandeur (Bild: Hyundai)
Heritage Series Grandeur (Bild: Hyundai)

"Mit dem Heritage Series Grandeur haben unsere Designer einen wichtigen Teil der Geschichte von Hyundai neu interpretiert und eine einzigartige Mischung aus Vintage und Moderne geschaffen, die die grenzenlosen Möglichkeiten unseres Elektroauto-Zeitalters widerspiegelt,", sagte Hak-soo Ha, Leiter der Interior Group des Hyundai Design Center.

Die Hyundai-Designer haben bereits die Kompaktklasse Pony von 1975 als Elektroauto neu vorgestellt, und genau wie beim Grandeur handelt es sich um ein Einzelstück, das nicht für den Verkauf vorgesehen ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


misfit 16. Nov 2021

Sehe nicht das irgendwer Verbrenner verbieten wird, in keinem Land der Welt bisher. Du...

Rezzi 15. Nov 2021

Über die Pixelscheinwerfer lässt sich streiten, aber da wär ich auch sofort dabei wenn...

Dwalinn 15. Nov 2021

Aber Elvis ist doch zu seinem Planeten zurückgekehrt

Dwalinn 15. Nov 2021

Heutzutage hat man bereits ein ungewöhnliches Auto wenn es nicht weiß, schwarz oder eine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Arbeitsmarktstudie
Die Schweiz als Einkommensparadies für ITler

Mit einem Umzug aus Deutschland in die Schweiz können IT-Fachkräfte ihr Einkommen von einem auf den anderen Tag verdoppeln. Dann können sie sich auch ihren größten beruflichen Wunsch leisten: die 4-Tage-Woche.
Von Peter Ilg

Arbeitsmarktstudie: Die Schweiz als Einkommensparadies für ITler
Artikel
  1. Militär: China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen
    Militär
    China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen

    Das Shanghai Institute of Mechanical and Electrical Engineering hat einen Durchbruch bei der Erforschung eines Abwehrsystems für Hyperschallwaffen erzielt.

  2. Windows: Berliner Verwaltung nutzt Server ohne Sicherheitsupdate
    Windows
    Berliner Verwaltung nutzt Server ohne Sicherheitsupdate

    Die Berliner Verwaltung nutzt Windows-Server, die keine Sicherheitsupdates mehr bekommen - obwohl ein Austausch schon länger geplant gewesen ist.

  3. HPC-Mythen: Es gibt keine Silberkugel beim Hochleistungsrechnen
    HPC-Mythen
    Es gibt keine Silberkugel beim Hochleistungsrechnen

    Revolutionieren Quantencomputer, neue Beschleuniger oder Programmiersprachen die Hochleistungsrechner? Eine Gruppe von Experten sagt: nein.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD CPU kaufen, SW Jedi Survivor gratis dazu • Philips LED TV 65" 120 Hz Ambilight 999€ • KF DDR4-3600 32GB 91,89€ • Asus Mainboard 279€ • Bosch Prof. bis -55% • PCGH Cyber Week • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% [Werbung]
    •  /