Abo
  • Services:
Anzeige
Here WeGo zeigt jetzt auch Carsharing-Optionen bei der Routenplanung an.
Here WeGo zeigt jetzt auch Carsharing-Optionen bei der Routenplanung an. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Here WeGo: Here Maps kommt mit neuem Namen und neuen Funktionen

Here WeGo zeigt jetzt auch Carsharing-Optionen bei der Routenplanung an.
Here WeGo zeigt jetzt auch Carsharing-Optionen bei der Routenplanung an. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Here Maps heißt jetzt Here WeGo und bietet einige neue Funktionen. So werden Routen jetzt nicht mehr nur für Autos, Fahrräder oder den öffentlichen Nahverkehr berechnet, auch Carsharing-Anbieter finden sich unter den Optionen - inklusive Kosten und Tankanzeige.

In Googles Play Store gibt es eine neue Version der Karten-App Here Maps, die ab sofort Here WeGo heißt und zahlreiche neue Funktionen bietet. Dazu zählt vor allem eine Erweiterung der verfügbaren Fortbewegungsmittel bei der Routenplanung. Vom Design her hat sich nicht viel getan.

Anzeige
  • Here WeGo zeigt wie gewohnt bei der Routennavigation als Fortbewegungsmittel das Auto, das Fahrrad und öffentliche Nahverkehrsmittel an. (Screenshot: Golem.de)
  • Neu ist die Einbindung von Taxis und Carsharing-Unternehmen wie Car2Go. (Screenshot: Golem.de)
  • Dank einer Kooperation mit Car2Go können Nutzer sich direkt die Standorte der Leihwagen anzeigen lassen - inklusive Tankanzeige. (Screenshot: Golem.de)
  • Über die Nearby-Funktion lassen sich POIs in der Umgebung anzeigen. (Screenshot: Golem.de)
  • Dank der Kooperation mit Getyourguide zeigt Here WeGo Sehenswürdigkeiten und Touren an. Über die Nearby-Funktion lassen sich POIs in der Umgebung anzeigen. (Screenshot: Golem.de)
Here WeGo zeigt wie gewohnt bei der Routennavigation als Fortbewegungsmittel das Auto, das Fahrrad und öffentliche Nahverkehrsmittel an. (Screenshot: Golem.de)

Weiterhin können Routen mit dem Auto, Bus und Bahn, dem Fahrrad oder zu Fuß geplant werden; zusätzlich lassen sich jetzt auch Taxis und Carsharing-Angebote mit einbinden. Bei einer Taxiroute wird ein geschätzter Preis angezeigt, der Nutzer kann aus der App heraus ein Taxi rufen.

Standorte von Car2Go-Autos werden in der App angezeigt

Die Carsharing-Optionen werden inklusive Fußweg zum nächsten geparkten Wagen angezeigt. In unserem Beispiel zeigt Here WeGo beispielsweise mehrere Standorte von Car2Go-Fahrzeugen an. Auch hier wird der erwartete Preis für die Fahrt angegeben - und zusätzlich der Stand der Tankfüllung des Autos. Aus Here WeGo können Nutzer dann direkt in die Car2Go-App wechseln.

Möglich macht das eine direkte Kooperation mit Car2Go, das Here WeGo Zugriff auf ihre Daten gewährt. Zu den weiteren Partnern gehören Wikipedia und Getyourguide, die Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Stadttouren anbieten. Über die Nearby-Funktion lassen sich so verschiedene POIs anzeigen.

Außerdem können Nutzer sich Taxistände, Autovermietungen, Apotheken, Geldautomaten und Restaurants in der Nähe anzeigen lassen. Denkbar ist, dass Here WeGo dieses Angebot durch weitere Partnerschaften in der Zukunft ausweitet.

Werbung wird nicht störend platziert

Here WeGo ist im Play Store kostenlos herunterladbar und wird vom Hersteller noch als Beta-Version bezeichnet. In die App ist Werbung eingebaut, diese ist in unseren Fällen aber unauffällig platziert und taucht nicht in der Kartenansicht oder der Navigation auf. Als wir eine Karte herunterluden, wurde ein kleines Banner eingeblendet.

Die Offlinefunktion für Kartenmaterial ist auch in Here WeGo enthalten. Um diese nutzen zu können, müssen sich Anwender ein Konto zulegen. Die App ist nur auf Englisch nutzbar.


eye home zur Startseite
UbIx 01. Aug 2016

Irgendwie schade das die Guten Karten von Here WeGo an Landstraßen so fehlen auf dem Land...

1nformatik 29. Jul 2016

Der wahre Grund: Man wollte auf es "Here Go" nennen, aber da "Pokemon Go" schneller war...

.radde. 28. Jul 2016

War es schon immer. Nur wenn du Favoriten und so persistentes Zeug nutzen willst, braucht...

noamik 28. Jul 2016

Vor dem Hintergrund, dass man bei Here einfach die komplette Weltkarte herunterladen...

eXXogene 28. Jul 2016

Wird es nicht langsam langweilig diese Geschichte immer wieder rauszukramen? Bei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. McFIT Global Group GmbH, Berlin
  2. über JobLeads GmbH, Nürnberg
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg, Wolfsburg
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ (Aktionsrabatt nur gültig bei Bezahlung mit paysafecard)
  2. ab 34,95€ im PCGH-Preisvergleich
  3. ab 17,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    App schaltet Touch Bar des Macbook Pro ab

  2. Deutscher Computerspielpreis

    Portal Knights ist das "Beste Deutsche Spiel" 2017

  3. Sledgehammer Games

    Call of Duty WW2 und die Befreiung von Europa

  4. Elektroauto

    VW testet E-Trucks

  5. Telekom

    IP-Umstellung wird auch bei Geschäftskunden durchgesetzt

  6. Linux-Hardening

    Grsecurity nicht mehr für alle verfügbar

  7. Spracheingabe

    Nuki-Smart-Lock lässt sich mit Alexa öffnen

  8. Mediendienste-Richtlinie

    Youtuber sollen keine Schleichwerbung mehr machen dürfen

  9. Hannover Messe und Cebit

    Die Deutsche Bahn ärgert Messebesucher

  10. LTE

    Australien setzt auf Fixed Wireless mit 1 GBit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

  1. Re: Was mach ich denn....

    John2k | 07:26

  2. Re: Ist das schauen von Streams nun illegal oder...

    FreiGeistler | 07:23

  3. Re: Humble Mobile Bundle

    david_rieger | 07:23

  4. Re: sabber ...

    Thug | 07:18

  5. Re: Es ist völlig legitim für Filme nichts zu zahlen.

    John2k | 07:17


  1. 07:12

  2. 23:39

  3. 20:59

  4. 18:20

  5. 18:20

  6. 18:05

  7. 17:46

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel