Abo
  • IT-Karriere:

Herausforderung: Analogabschaltung im TV-Kabelnetz jetzt fast vollständig

Vodafone hat in dieser Woche die Analogabschaltung abgeschlossen. Pyur (Tele Columbus) braucht noch ein paar Monate. Das Kabelnetz in Deutschland wird digital.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbung von Pyur in Brandenburg
Werbung von Pyur in Brandenburg (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Ab Ende März wird das Kabelfernsehen nahezu vollständig digital übertragen. Das gab das Projektbüro Digitales Kabel am 22. März 2019 bekannt. Bei Pyur läuft der Prozess noch in kleinen Inseln bis Juni. Bei Vodafone ist die Analogabschaltung seit Dienstag komplett abgeschlossen und die Arbeit des Projektbüros endet.

Stellenmarkt
  1. Siltronic AG, Freiberg
  2. Aristo Pharma GmbH, Berlin

"Der Digitalumstieg im Kabel brachte einige Herausforderungen im Hinblick auf die Kommunikation mit sich: Die große Anzahl der Beteiligten, die möglichst zeitgleiche Umstellung in Regionen mit mehreren Kabelnetzbetreibern und das Zusammenspiel von Analogabschaltung und Umbelegung", sagte Andrea Huber, Geschäftsführerin des Kabelnetzbetreiberverbands Anga. Als Ergebnis stünden Kabelnutzern heute mehr Programmvielfalt, bessere Bild- und Tonqualität und höhere Internetbandbreiten zur Verfügung. Zuschauer mit alten Analoggeräten brauchen einen DVB-C-Receiver als Zusatzgerät.

Pyur schaltet in Potsdam und Berlin um

Damit endet der langjährige Digitalisierungsprozess im Kabel, den die Initiative Digitales Kabel ab Sommer 2018 verstärkt koordiniert hat. Der Initiative gehören seit ihrem Start im Herbst 2017 die Medienanstalten, Anga Verband deutscher Kabelnetzbetreiber, Telekom Deutschland, Pyur und Vodafone, Vaunet (Verband Privater Medien) sowie die Programmanbieter ARD, Mediengruppe RTL Deutschland und ProSiebenSat.1 Media an. Den Anfang bei der Analogabschaltung machte Unitymedia und hatte daher mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Aus Sicht der am Prozess beteiligten Kabelnetzbetreiber, Fernsehveranstalter, Verbände und Medienanstalten verliefen die Umstellungen planmäßig und technisch erfolgreich.

Ab 26. März setzt Kabelanbieter Pyur die Analogabschaltung der Netze in Berlin und Potsdam um. Im Zeitraum vom 26. bis 28. März endet somit die Ausstrahlung der alten analogen Fernseh- und Radiosignale. Die weitaus meisten Berliner und Potsdamer Pyur-Haushalte werden bereits kommenden Dienstag umgestellt. Am Umschalttag könne es in den Nacht- und frühen Morgenstunden zu einer kurzen Unterbrechung des TV-Empfangs und der Telefon- und Internetanschlüsse kommen, erklärte der Anbieter.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-60%) 23,99€
  3. 4,99€
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

    •  /