Her Story ist ein Kleinod der nichtlinearen Erzählkunst

Was nach einem anstrengenden Spielerlebnis klingt, ist in Wirklichkeit ein Kleinod der nichtlinearen Erzählkunst. Obwohl jeder Spieler einen anderen Weg einschlägt, bilden die einzelnen Clips stets eine individuelle zusammenhängende Erzählung. Die Freude, wieder unentdeckte Clips gefunden zu haben, endet nicht selten damit, dass die Protagonistin die eigenen Vermutungen prompt zerschlägt. Zuvor angesehene Schnipsel erhalten je nach Verlauf eine neue Bedeutung, und selbst wer frühzeitig das chronologisch gesehen letzte Verhör enthüllt, hat noch längst nicht alle Antworten.

Stellenmarkt
  1. Software Ingenieur*in (d/m/w) Equipment Integration
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden
Detailsuche

Ästhetisch gesehen steht Her Story in der Tradition des Full Motion Video (FMV). Von den Achtzigern bis in die mittleren Neunziger war FMV eine Alternative zu in der Spielegrafik erstellten Videos. Stattdessen wurden Filmaufnahmen für Zwischensequenzen oder Intros genutzt. Für Her Story macht Sam Barlow die fast in Vergessenheit geratene Technik zum zentralen Element und kombiniert sie mit der Retro-Ästhetik einer Windows-95-Oberfläche, von flimmernden Röhrenbildschirmen und rauschenden VHS-Aufnahmen. Tatsächlich hat Barlow das Material auf alte Videokassetten überspielt, um möglichst realistische Bildfehler und Texturen zu bekommen.

Retro-Spiel für die YouTube-Generation

Aller Retro-Optik zum Trotz steckt hinter Her Story auch ein junges Phänomen: Plattformen wie YouTube und soziale Netzwerke wie Facebook haben der Faszination mit ungelösten Kriminalfällen eine zusätzliche voyeuristische Dimension gegeben. Im vergangenen Jahr etwa verfolgten Millionen Zuhörer im Podcast Serial, wie ein (echter) Mordfall neu aufgerollt wurde. Barlow sagt im Gespräch mit Boingboing, dass er bei seiner Recherche auf Polizeiverhöre auf Youtube gestoßen sei, die ihn emotional berührt haben. Auch, weil die ursprünglich in einem geschützten Raum aufgenommenen Aufnahmen den Interpretationen von Millionen Menschen ausgesetzt waren.

Hannah Smith muss sich ebenfalls den Mutmaßungen stellen und Beschuldigungen aus dem Weg räumen. Inwieweit ihr das gelingt und ob am Ende noch die gleiche, höfliche junge Frau in die Kamera guckt, soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Ungefähr drei Stunden dauert es, um in Her Story den Großteil der Videos aufzudecken. Drei Stunden, die in vielen Teilen spannender sind als so mancher Tatort.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Her Story: Bei Mausklick Mord
  1.  
  2. 1
  3. 2


Schnarchnase 04. Jul 2015

Ich bin mit meinen Projekten mehr als ausgelastet, aber wenn du andere so gut verplanen...

freddypad 02. Jul 2015

Ich kenne nur den Tatort Münster mit Boerne und Thiel. Die sind schon echt unterhaltsam...

zilti 02. Jul 2015

Auf GOG gibt's das Spiel ebenfalls zu kaufen, obwohl ein Hinweis darauf auf der...

dantist 02. Jul 2015

Dedinitiv zu viele Spoiler, weswegen ich das Spiel nicht kaufen werde. Der Artikel nimmt...

Johnny Cache 01. Jul 2015

Abgesehen von der packenden Story hat mich am meisten die Tatsache fasziniert daß man ja...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Fusionsgespräche: Orange und Vodafone wollten zusammengehen
    Fusionsgespräche
    Orange und Vodafone wollten zusammengehen

    Die führenden Netzbetreiber in Europa wollen immer wieder eine Fusion. Auch aus den letzten Verhandlungen wurde jedoch bisher nichts.

  2. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  3. Ubisoft: Breakpoint bekommt Ausrüstung aus der Blockchain
    Ubisoft
    Breakpoint bekommt Ausrüstung aus der Blockchain

    Sogar eine Nummer ist digital eingraviert: Ubisoft startet in Ghost Recon Breakpoint ein Experiment mit einzigartigen Helmen und Waffen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • PS5 & Xbox Series X mit o2-Vertrag bestellbar • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Logitech MX Keys Mini 89,99€ [Werbung]
    •  /