Abo
  • Services:
Anzeige
Hannah Smith: Ehefrau, Opfer, Mörderin?
Hannah Smith: Ehefrau, Opfer, Mörderin? (Bild: Sam Barlow)

Her Story ist ein Kleinod der nichtlinearen Erzählkunst

Anzeige

Was nach einem anstrengenden Spielerlebnis klingt, ist in Wirklichkeit ein Kleinod der nichtlinearen Erzählkunst. Obwohl jeder Spieler einen anderen Weg einschlägt, bilden die einzelnen Clips stets eine individuelle zusammenhängende Erzählung. Die Freude, wieder unentdeckte Clips gefunden zu haben, endet nicht selten damit, dass die Protagonistin die eigenen Vermutungen prompt zerschlägt. Zuvor angesehene Schnipsel erhalten je nach Verlauf eine neue Bedeutung, und selbst wer frühzeitig das chronologisch gesehen letzte Verhör enthüllt, hat noch längst nicht alle Antworten.

Ästhetisch gesehen steht Her Story in der Tradition des Full Motion Video (FMV). Von den Achtzigern bis in die mittleren Neunziger war FMV eine Alternative zu in der Spielegrafik erstellten Videos. Stattdessen wurden Filmaufnahmen für Zwischensequenzen oder Intros genutzt. Für Her Story macht Sam Barlow die fast in Vergessenheit geratene Technik zum zentralen Element und kombiniert sie mit der Retro-Ästhetik einer Windows-95-Oberfläche, von flimmernden Röhrenbildschirmen und rauschenden VHS-Aufnahmen. Tatsächlich hat Barlow das Material auf alte Videokassetten überspielt, um möglichst realistische Bildfehler und Texturen zu bekommen.

Retro-Spiel für die YouTube-Generation

Aller Retro-Optik zum Trotz steckt hinter Her Story auch ein junges Phänomen: Plattformen wie YouTube und soziale Netzwerke wie Facebook haben der Faszination mit ungelösten Kriminalfällen eine zusätzliche voyeuristische Dimension gegeben. Im vergangenen Jahr etwa verfolgten Millionen Zuhörer im Podcast Serial, wie ein (echter) Mordfall neu aufgerollt wurde. Barlow sagt im Gespräch mit Boingboing, dass er bei seiner Recherche auf Polizeiverhöre auf Youtube gestoßen sei, die ihn emotional berührt haben. Auch, weil die ursprünglich in einem geschützten Raum aufgenommenen Aufnahmen den Interpretationen von Millionen Menschen ausgesetzt waren.

Hannah Smith muss sich ebenfalls den Mutmaßungen stellen und Beschuldigungen aus dem Weg räumen. Inwieweit ihr das gelingt und ob am Ende noch die gleiche, höfliche junge Frau in die Kamera guckt, soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Ungefähr drei Stunden dauert es, um in Her Story den Großteil der Videos aufzudecken. Drei Stunden, die in vielen Teilen spannender sind als so mancher Tatort.

 Her Story: Bei Mausklick Mord

eye home zur Startseite
Schnarchnase 04. Jul 2015

Ich bin mit meinen Projekten mehr als ausgelastet, aber wenn du andere so gut verplanen...

freddypad 02. Jul 2015

Ich kenne nur den Tatort Münster mit Boerne und Thiel. Die sind schon echt unterhaltsam...

zilti 02. Jul 2015

Auf GOG gibt's das Spiel ebenfalls zu kaufen, obwohl ein Hinweis darauf auf der...

dantist 02. Jul 2015

Dedinitiv zu viele Spoiler, weswegen ich das Spiel nicht kaufen werde. Der Artikel nimmt...

Johnny Cache 01. Jul 2015

Abgesehen von der packenden Story hat mich am meisten die Tatsache fasziniert daß man ja...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  3. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck
  4. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€
  2. (u. a. Harmony Elite 174,99€, kabellose Mäuse ab 27,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. DVB-T2

    Bereits eine Millionen Freenet-Geräte verkauft

  2. Moore's Law

    Hyperscaling soll jedes Jahr neue Intel-CPUs sichern

  3. Prozessoren

    AMD bringt Ryzen mit 12 und 16 Kernen und X390-Chipsatz

  4. Spark Room Kit

    Cisco bringt KI in Konferenzräume

  5. Kamera

    Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder

  6. Tapdo

    Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

  7. 17,3-Zoll-Notebook

    Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

  8. Mobilfunk

    Tschechien versteigert Frequenzen für 5G-Netze

  9. Let's Encrypt

    Immer mehr Phishing-Seiten beantragen Zertifikate

  10. E-Mail-Lesen erlaubt

    Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vikings im Kurztest: Tiefgekühlt kämpfen
Vikings im Kurztest
Tiefgekühlt kämpfen
  1. Nier Automata im Test Stilvolle Action mit Überraschungen
  2. Torment im Test Spiel mit dem Text vom Tod
  3. Nioh im Test Brutal schwierige Samurai-Action

Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  2. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos
  3. Autonomes Fahren Kalifornien will fahrerlose Autos zulassen

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

  1. und da sind viele ...

    serra.avatar | 21:33

  2. Re: Wieso müsste so ein Mac Mini aussehen?

    berritorre | 21:29

  3. Re: Baut erstmal flächendeckend WLAN auf!

    RichardEb | 21:28

  4. ...Skylake-X für HEDT mit 10 sowie 6 und 4 Kernen...

    Ach | 21:27

  5. Re: Ist eine im Internet verbreitetete Sendung...

    Eik | 21:26


  1. 20:56

  2. 20:05

  3. 18:51

  4. 18:32

  5. 18:10

  6. 17:50

  7. 17:28

  8. 17:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel