Abo
  • Services:
Anzeige
Neues Hotel in Japan: Roboter sollen über 90 Prozent der Aufgaben übernehmen.
Neues Hotel in Japan: Roboter sollen über 90 Prozent der Aufgaben übernehmen. (Bild: Henn-na Hotel)

Henn-na Hotel: In Japan eröffnet ein Roboterhotel

Neues Hotel in Japan: Roboter sollen über 90 Prozent der Aufgaben übernehmen.
Neues Hotel in Japan: Roboter sollen über 90 Prozent der Aufgaben übernehmen. (Bild: Henn-na Hotel)

In einem Hotel wie diesem ist Trinkgeld nicht angebracht, seine Angestellten dürften sich eher über Strom als über Bargeld freuen. Denn das Personal des Henn-na Hotel, das im Sommer in einem Themenpark in Japan öffnen wird, besteht aus Robotern.

Die einzigen Menschen im Henn-na Hotel, auf Deutsch etwa: Weiterentwicklungs- oder Fortschrittshotel, werden also die Gäste sein. Alle Schlüsselfunktionen sollen von Maschinen übernommen werden. Bei manchen ist das durchaus sinnvoll, etwa beim Tragen des Gepäcks oder beim Saubermachen der Zimmer. Roboter am Empfang hingegen dürften eher gewöhnungsbedürftig sein.

Anzeige
  • Das Henn-na Hotel im Themenpark Huis Ten Bosch eröffnet im Juli. (Bild: Henn-na Hotel)
  • Menschliches Personl gibt es nicht: Am Empfang sitzen Roboter. (Bild: Henn-na Hotel)
  • Auch andere Dienstleistungen, wie etwa das Tragen des Gepäcks, übernehmen Maschinen. (Bild: Henn-na Hotel)
  • Schlüsselkarten wird es nicht geben: Die Türen werden biometrisch, per Gesichtserkennung, geöffnet. (Bild: Henn-na Hotel)
Das Henn-na Hotel im Themenpark Huis Ten Bosch eröffnet im Juli. (Bild: Henn-na Hotel)

Tür erkennt den Gast

Hinzu kommen weitere Systeme, die die Abläufe nach Angaben des Betreibers vereinfachen und effizienter machen sollen. Dazu gehören beispielsweise automatische Türschlösser. Der Gast erhält keine Schlüsselkarte, sondern es wird ein Foto von ihm aufgenommen und im System hinterlegt. Die Zimmertür wird durch Gesichtserkennung entriegelt. Gäste, die sich nicht fotografieren lassen wollen, können aber auch eine Schlüsselkarte bekommen.

Das Roboter-Hotel entsteht im Themenpark Huis Ten Bosch in Sasebo in der Präfektur Nagasaki im Südwesten der Insel Kyushu. Der Park soll den Besuchern anhand von in Originalgröße erbauten Häusern die Niederlande vorstellen. In der Nähe, in Hirado, richteten die Niederländer 1609 den ersten Handelsposten in Japan ein.

Roboter sollen fast alle Arbeiten erledigen

"Wir werden das effizienteste Hotel der Welt eröffnen", sagte Hideo Sawada, Chef der Parkbetreibergesellschaft, nach einem Bericht der japanischen Tageszeitung Japan Times. "Wir wollen, dass in Zukunft mehr als 90 Prozent der Hoteldienstleistungen von Robotern erledigt werden."

Das Henn-na Hotel wird 72 Zimmer haben und soll am 17. Juli 2015 eröffnen. Der Betreiber plant schon weiter: Im kommenden Jahr will er das Hotel um ein zweites Gebäude mit ebenso vielen Zimmern erweitern.


eye home zur Startseite
freddypad 08. Feb 2016

Nette Idee, die aber gerade bei der von Dir angesprochenen fiktiven Star Trek Welt, die...

wp (Golem.de) 15. Apr 2015

Danke für den Hinweis - ich habe die entsprechende Stelle entschärft. wp (Golem.de)

Zwangsangemeldet 14. Apr 2015

Dazu müssten die Leute, denen jetzt die Produktionsanlagen gehören, die dann auf...

mnementh 14. Apr 2015

Genau die Szene meine ich. Get Smart ist eine herrliche Serie.

DrWatson 14. Apr 2015

Ich vermute mal, dass das ganz un-SciFi-mäßig von Menschen gemacht wird.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Völkel Mikroelektronik GmbH, Münster (Nordrhein-Westfalen)
  4. Bertrandt Services GmbH, Koblenz


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 117,00€
  2. und DOOM gratis erhalten
  3. Bis zu 250 EUR Cashback auf ausgewählte Objektive erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  2. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  3. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  4. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  5. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  6. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei

  7. 3DMark

    Overhead-Test ersetzt Mantle durch Vulkan

  8. Tastatur-App

    Nutzer ärgern sich über Verschlimmbesserungen bei Swiftkey

  9. Kurznachrichten

    Twitter erwägt Abomodell mit Zusatzfunktionen

  10. FTTH

    M-net-Glasfaserkunden nutzen 120 GByte pro Monat



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Airselfie im Hands on: Quadcopter statt Deppenzepter
Airselfie im Hands on
Quadcopter statt Deppenzepter
  1. Fiberglas und Magneten Wabbeliger Quadcopter übersteht Stürze
  2. Senkrechtstarter Solardrohne fliegt wie ein Harrier
  3. Mobiler Startplatz UPS-Lieferwagen liefert mit Drohne Pakete aus

Tuxedo Book XC1507 v2 im Test: Linux ist nur einmal besser
Tuxedo Book XC1507 v2 im Test
Linux ist nur einmal besser
  1. Gaming-Notebook Razer aktualisiert Blade 14 mit Kaby Lake und 4K-UHD
  2. MSI GS63VR und Gigabyte Aero 14 im Test Entscheidend ist der Akku

BSI: Schützt euer Owncloud vor Feuer und Wasser!
BSI
Schützt euer Owncloud vor Feuer und Wasser!
  1. VoIP Deutsche Telekom hatte Störung der IP-Telefonie
  2. Alte Owncloud und Nextcloud-Versionen Parteien und Ministerien nutzen unsichere Cloud-Dienste
  3. NFC Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen

  1. CB-Funk

    Crass Spektakel | 10:39

  2. Re: Twitch braucht eine Lizenz, nicht Pietsmiet

    fadeubelhuber | 10:38

  3. Einfach nicht zahlen!

    martin28 | 10:35

  4. Re: Wasserkühlung

    Ach | 10:34

  5. Re: FTTH? Glasfaserkunden?

    RipClaw | 10:32


  1. 09:03

  2. 17:45

  3. 17:32

  4. 17:11

  5. 16:53

  6. 16:38

  7. 16:24

  8. 16:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel