• IT-Karriere:
  • Services:

Hendo 2.0: Arx Pax stellt neues Hoverboard vor

Es sieht mehr aus wie ein Skateboard - und soll sich auch so steuern lassen. Das US-Unternehmen Arx Pax hat Hendo 2.0 vorgestellt, sein neues Hoverboard. Daran führt Arx Pax verbesserte Schwebemotoren vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Hoverboard Hendo 2.0: Nasa interessiert sich für Magnetschwebetechnik.
Hoverboard Hendo 2.0: Nasa interessiert sich für Magnetschwebetechnik. (Bild: Ride Channel/Screenshot: Golem.de)

Ein neues Hoverboard hat das US-Unternehmen Arx Pax vorgestellt. Es hat ein anderes Design als sein Vorgänger. Dadurch soll es sich mehr wie ein Skateboard verhalten, sagt der Hersteller.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Gesellschaft 2020 GmbH, Wuppertal

Das Hendo Hover schwebt mit Hilfe der Magnetschwebetechnik Magnetic Field Architecture (MFA): Schwebemotoren erzeugen ein Magnetfeld und halten so das Board in der Luft - allerdings nur über einer metallischen Oberfläche.

Schwebemotoren stehen außen wie Räder

Bei der ersten Version des Hendo Boards waren die Schwebemotoren in einer Reihe unter dem Board montiert. Beim Hendo 2.0 hingegen stehen sie seitlich heraus wie die Räder eines Skateboards. Das hat den Vorteil, dass der Hoverer wie auf einem Skateboard durch seine Gewichtsverlagerung das Board vorwärtsbewegen kann.

Arx Pax hat die Schwebemotoren verbessert: Sie sind leistungsfähiger und leiser als die Vorgänger. Zudem soll der Akku länger halten.

Arx Pax lässt Gegenstände schweben

Allerdings geht es Arx Pax nicht darum, Hoverboards zu bauen. Die dienen nur dazu, die MFA zu demonstrieren. Sie soll Gegenstände schweben lassen, die dann mit geringem Energieaufwand bewegt werden können. Die US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics and Space Administration (Nasa) etwa interessiert sich dafür.

Das erste Hendo Board stellten die Entwickler Jill und Greg Henderson vor einem Jahr vor. Sie hatten eine Crowdfunding-Kampagne auf der Plattform Kickstarter initiiert. Darüber sammelten sie über 500.000 US-Dollar - das Ziel waren 250.000 US-Dollar.

Lexus schwebt mit Supraleitern

Der japanische Luxusautohersteller Lexus hat im Sommer ebenfalls ein Hoverboard vorgestellt. Das kommt ohne Motoren aus: Im Inneren des Boards sind Hochtemperatur-Supraleiter verbaut, die mit flüssigem Stickstoff gekühlt werden. Das Board schwebt auf einem Untergrund, in dem Permanentmagnete integriert sind.

Inspiriert sind die Hoverboards von dem Film Zurück in die Zukunft II. Darin schwebt Protagonist Marty McFly auf so einem Board durch die Gegend. Das war laut Film der 21. Oktober 2015, der Future Day.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

Iceagezero 27. Okt 2015

Der arme Hund ist doch total verängstigt. Muss das herrchen den zulassen das er dann auch...

SelfEsteem 27. Okt 2015

Aehm, ja, du hast natuerlich recht. Ich hatte jetzt das Video vor Augen, auf denen sie...

der_wahre_hannes 27. Okt 2015

Es hatte auch niemand die Absicht, eine Mauer zu errichten...

Shadow27374 27. Okt 2015

Tja, etwas anderes wirst du nur niemals erleben...

tingelchen 26. Okt 2015

Man kann mit einem Skateboard nicht nur durch Anschieben mit dem Fuß an Fahrt aufnehmen...


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
    Quantencomputer
    Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

    Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
    2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
    3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

    Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
    Arbeitsklima
    Schlangengrube Razer

    Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
    2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
    3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

      •  /