Abo
  • IT-Karriere:

Helmkamerafilmer: Gopro eröffnet Portal für professionelle Actionvideos

Wer mit seiner Gopro-Kamera professionelle Actionvideos erstellt, kann sie nun über ein neu eröffnetes Portal an Medien- oder Werbefirmen lizenzieren. Gleichzeitig hat das Unternehmen Geschäftszahlen veröffentlicht, die ebenfalls einen sportlichen Eindruck hinterlassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit Gopro erstelltes Bild
Mit Gopro erstelltes Bild (Bild: Gopro)

Das kalifornische Unternehmen Gopro erweitert seine Geschäfte um ein neues Videoportal. Das ist nicht für Endkunden gedacht, sondern soll professionelle Actionfilmer mit Lizenznehmern aus der Medien- und Werbebrache zusammenbringen. Wer etwa regelmäßig mit einer Gopro-Helmkamera aufwendige Fallschirm-, Bike- oder Raftingvideos dreht, kann die Filme auf dem Portal einstellen und sie gegen Geld an Sportartikelfirmen lizenzieren.

Stellenmarkt
  1. DEKRA SE, Stuttgart
  2. Rail Power Systems GmbH, München

Zum Start von Gopro Licensing - so heißt das Portal - stehen rund 600 Filme zum Download bereit, einige davon sogar in Ultra-HD-Auflösung. Der Preis für Lizenzen beginnt bei 1.000 US-Dollar. Wie viel Gopro davon behält, ist nicht bekannt. Anbieter und Kunden müssen sich bewerben und freischalten lassen. Die Seite bietet recht komfortable Such- und Filterfunktionen. Wer Videos einstellt, kann sich mit einem Wasserzeichen vor unerlaubter Nutzung schützen.

Gleichzeitig mit dem neuen Portal hat Gopro auch die Geschäftszahlen der Monate April bis Juni 2015 vorgestellt. Die Firma wächst weiter rasant: Der Umsatz stieg um 72 Prozent auf 420 Millionen US-Dollar. Statt eines Verlusts von 19,8 Millionen US-Dollar wie im Vorjahreszeitraum stand nun ein Gewinn in Höhe von 35 Millionen US-Dollar in der Bilanz. Mittlerweile verkaufen 40.000 Händler in aller Welt die Kameras des Herstellers.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 245,90€

Eheran 22. Jul 2015

Von welchem Video redest du denn?


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

      •  /