• IT-Karriere:
  • Services:

Hello Games: Update erweitert Unterwasserwelten von No Man's Sky

Das Entwicklerstudio Hello Games hat ein weiteres Update mit zusätzlichen Inhalten für No Man's Sky veröffentlicht. Der neue Patch fügt dem Weltraumspiel zusätzliche Vielfalt in Wasserwelten hinzu - mitsamt Missionen und einer düsteren Handlung.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von No Man's Sky - The Abyss
Artwork von No Man's Sky - The Abyss (Bild: Hello Games)

Für das Weltraumspiel No Man's Sky ist auf Playstation 4, Xbox One und Windows-PC als Download das kostenlose Update auf Version 1.7 verfügbar. Die Erweiterung trägt den Titel The Abyss, und tatsächlich geht es mit den neuen Inhalten nicht in die Weiten der Galaxie, sondern auf Wasserplaneten in die Tiefe. Der Patch fügt den Ozeanen nach Angaben des britischen Entwicklerstudios Hello Games rund fünfmal so viel Vielfalt wie bislang hinzu. Die Meere sollen bis auf den Grund von vielfältigsten Lebewesen bewohnt sein, inklusive allerlei furchterregender Kreaturen.

Stellenmarkt
  1. CONSILIO GmbH, München, Walldorf, Ratingen
  2. ECOM Trading GmbH, Dachau

Dazu kommt eine neue Missionsreihe namens Träume der Tiefe, die eine laut Hello Games besonders düstere Geschichte erzählt. Es geht um das Schicksal einer Raumschiffcrew, die nach dem Absturz ihres Frachters von der Flut an den Strand gespült wurde, und um eine verlorene Seele, die in den Tiefen unter den Wellen gefangen ist.

Spieler können außerdem in die Nautilon klettern. Das ist ein neues Tauchfahrzeug, mit dem der Kampf um Rohstoffe eine neue Note bekommen soll. Das U-Boot kann in jedem Ozean eingesetzt werden und an Gebäuden unter Wasser andocken. Die Spieler können das Tauchfahrzeug mit installierbarer Technologie verbessern und es so individualisieren. So kann dann auch nach Schätzen, versunkenen Raumschiffen und anderen Extras gesucht werden - Raumschiffe lassen sich sogar reparieren, um mit ihnen aus dem Meer erneut ins All aufzubrechen.

Dazu kommen mehr als ein Dutzend neuer Grundbauteile, um kreativere Möglichkeiten unter Wasser freizuschalten. Die Spieler können einen Marine-Unterschlupf errichten, um dort kurz Erholung von dem Druck im Ozean zu suchen und in seinem Schutz in größere Tiefen vorzudringen. Neue Glaskorridore, Aussichtsnischen und mehrstöckige Tauchfahrzeug-Aussichtskuppeln bieten Reisenden eine besonders gute Sicht auf den Ozean um sie herum. Nett: Spieler können sich mit einem Aquarium das Leben aus dem Wasser auch in ihre Innenräume holen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Pure Rock Slim für 17,99€ inkl. Versand und be quiet! Pure Base 600 für 59...
  2. (u. a. Northgard für 7,99€, No Man's Sky für 14,99€, PSN Card 20 Euro [DE] - Playstation...
  3. (u. a. 1m 8K HDMI 2.1 Ultra High Speed 48G 4K@120Hz/8K@60Hz + 1m Cat 8 Netzwerkkabel für 17,90€)

anonym 01. Nov 2018

das ist mir bewusst, bedeutet aber auch nur, dass es mindestens so viele sind.

px 01. Nov 2018

Erinnert nur mich das Video extrem an Subnautica? :D Die Röhren, okay, liegt nahe. Aber...

Emulex 31. Okt 2018

Also ich hab das Spiel mit dem Atlas-Patch in einem Sale gekauft und fand es am Anfang...


Folgen Sie uns
       


Gopro Hero 9 Black - Test

Ist eine Kamera mit zwei Displays auch doppelt so gut?

Gopro Hero 9 Black - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /