Abo
  • Services:
Anzeige
No Man's Sky
No Man's Sky (Bild: Hello Games)

Hello Games: No Man's Sky droht Rechtsstreit um "Superformel"

No Man's Sky
No Man's Sky (Bild: Hello Games)

Kurz vor der Veröffentlichung des Weltraumspiels No Man's Sky hat das Entwicklerstudio Hello Games möglicherweise ein Problem: Der Entdecker der Formel des prozedural generierten Weltalls meldet seine Ansprüche an.

Zu viel Konkurrenz bei der Weltenschöpfung? So langsam kann man sich fragen, ob der liebe Gott höchstpersönlich die Veröffentlichung von No Man's Sky verhindern möchte ... ernsthaft: Nach einem existenzbedrohenden Wasserschaden, nach einem teuren Rechtsstreit mit dem Fernsehsender Sky und nach Morddrohungen durch Fans - die wegen einer Verspätung sauer waren - droht dem Entwicklerstudio Hello Games kurz vor Veröffentlichung seines Actionspiels erneut Ungemach.

Anzeige

Konkret geht es um die sogenannte "Superformel". Das ist ein etwas marktschreierischer Begriff, mit dem Hello Games letztlich die Algorithmen meint, auf deren Basis das Universum individuell für jeden Spieler prozedural generiert wird. Laut den Entwicklern werden so 18.446.744.073.709.551.616 unterschiedliche Planeten geschaffen. Bei Präsentationen hat das Studio offenbar ab und zu auch gesagt, dass die grundlegende Formel - eben jene "Superformel" - von einem belgischen Wissenschaftler namens Johan Gielis stammt; ein Beispiel dafür findet sich hier.

Das klingt irgendwie interessant und authentisch, aber nun gibt es damit ein Problem: Johan Gielis hat in den Niederlanden eine eigene Softwarefirma namens Genicap, bei der er als Chief Research Officer arbeitet. Laut einem Bericht der niederländischen Tageszeitung Telegraaf.nl hat Genicap ein Patent auf die Formel, aber keine Lizenzrechte für No Man's Sky vergeben. "Wir möchten die Veröffentlichung nicht stoppen, aber wenn die Formel verwendet wird, müssen wir uns unterhalten", zitiert Telegraaf.nl einen Sprecher von Genicap.

Hello Games oder Publisher Sony haben sich bislang nicht zu der Angelegenheit geäußert. No Man's Sky soll am 10. August 2016 für Playstation 4 und Windows-PC erscheinen - falls der liebe Gott nichts dagegen hat.


eye home zur Startseite
FaLLoC 26. Jul 2016

Ja, da hast Du recht. Wie gesagt, ich habe die Beschreibung nicht in der erforderlichen...

DER GORF 22. Jul 2016

Verklagt werden könntest du natürlich trotzdem. ;) http://www.lhr-law.de/magazin/marken...

FaLLoC 22. Jul 2016

...dass hier wieder ein paar Patentrechtsexperten unterwegs sind, die sich besser...

FaLLoC 22. Jul 2016

Dann nimmt er halt dasda: https://register.epo.org/application?number=EP00929732&tab=main

FaLLoC 22. Jul 2016

Tja, da es Patente nur auf etwas gibt, das u.a. neu ist (so in genau dieser Form noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  2. Kommunales Rechenzentrum Niederrhein GmbH, Kamp-Lintfort
  3. Consors Finanz, München
  4. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 9,99€
  2. (-80%) 3,99€
  3. (-80%) 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  2. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  3. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  4. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  5. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  6. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  7. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  8. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  9. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  10. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Re: Ein ziemlicher Unsinn...

    JackIsBlack | 20:59

  2. Re: Andere Frage!

    JackIsBlack | 20:55

  3. Vorsicht mit "nicht autorisierter Software"

    niemandhier | 20:53

  4. Re: Android One war mal das Android Go

    Niaxa | 20:47

  5. Re: Habe noch nie verstanden...

    User_x | 20:37


  1. 19:00

  2. 11:53

  3. 11:26

  4. 11:14

  5. 09:02

  6. 17:17

  7. 16:50

  8. 16:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel