Hello Games: No Man's Sky bringt prozedural generierte Alien-Siedlungen

Einige Jahre später ist aus der Einöde in No Man's Sky mehr geworden. Das Update 3.6 fügt nun Alien-Städte hinzu, in denen Spieler regieren.

Artikel veröffentlicht am ,
No Man's Sky führt Alienstädte ein.
No Man's Sky führt Alienstädte ein. (Bild: Hello Games)

Das Entwicklerstudio Hello Games hat sich mit No Man's Sky bereits eine kleine Fangemeinde aufgebaut. Die prozedural generierten Welten im Spiel sollen im kommenden Frontiers Update (Version 3.6) um Alien-Siedlungen erweitert werden. Astronauten stoßen auf diese neuen, ebenfalls per Zufallsgenerator erstellten Städte auf bewohnbaren Planeten.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (M/W/D)
    alpha trading solutions GmbH, Erding
  2. IT Security Expert (m/w/d)
    Stöber Antriebstechnik GmbH & Co. KG, Pforzheim
Detailsuche

"Verbände pionierender Aliens haben sich zusammengetan, um planetare Siedlungen zu bauen", schreibt das Unternehmen im Blog-Post. Zugleich zeigt ein Teaser-Trailer, wie diese Städte aussehen können. Es scheint, als bestünden sie aus zufälligen Gebäuden und Alienvölkern. Die Architektur erinnert ein wenig an Science-Fiction-Franchises wie Star Wars. Es scheint zudem, als hat jedes der im Spiel implementierten Alienvölker seine eigene distinktive Architektur - von orientalisch angehauchten Steinhäusern zu technologischen Bunkern aus Metall.

Es soll in Frontiers möglich sein, Aufseher einer solchen Alienstadt zu werden. Die Aufgabe der Protagonisten ist es dann, neue Gebäude zu bauen, die Stadt umzubenennen, Feste zu organisieren und Konflikte zu lösen. Auch ist es wichtig, die eigene Stadt vor Angriffen der Sentinel-Roboter zu schützen.

Verbessertes Baumenü in No Man's Sky

Das kommende Update wird zudem Weltraumnebel einführen, die ein neues optisches Hightlight des Spiels darstellen sollen. Gleichzeitig werden Partikeleffekte beim Zerstören von Objekten angepasst und zusätzliche Slots für Speicherstände integriert.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25./26.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Hello Games überarbeitet im Frontiers-Update auch das Baumenü. Einzelne Gebäudeelemente werden in einem Gittermuster angeordnet. Diese lassen sich zudem nach Teiltyp sortieren. Das soll für eine bessere Übersicht beim Bauen sorgen.

Das Frontier Update kommt für alle Versionen von No Man's Sky - also auf Playstation 4/5, PC, Xbox One und Xbox Series X/S. Der Inhalt ist kostenlos für alle Besitzer des Hauptspiels verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
  • No Man's Sky Frontiers (Bild: Hello Games)
  • No Man's Sky Frontiers (Bild: Hello Games)
  • No Man's Sky Frontiers (Bild: Hello Games)
  • No Man's Sky Frontiers (Bild: Hello Games)
  • No Man's Sky Frontiers (Bild: Hello Games)
  • No Man's Sky Frontiers (Bild: Hello Games)
  • No Man's Sky Frontiers (Bild: Hello Games)
  • No Man's Sky Frontiers (Bild: Hello Games)
No Man's Sky Frontiers (Bild: Hello Games)


Prypjat 06. Sep 2021

Da gibt es schon so einige gute Mods. Aber aktuell empfiehlt es sich etwas zu warten, bis...

Elpe 04. Sep 2021

Im Story-Mode wird man eigentlich ziemlich an der Hand genommen. Irgendwann kommt dann...

Emulex 03. Sep 2021

Wenn mich das Spiel halt jemals wirklich gefesselt hätte, dann wäre dem so. Aber ich...

Wakarimasen 03. Sep 2021

kommt wahrscheinlich in zukünftigen updates, stelle ich mir aber auch schwer prozedural...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
THG-Prämie
Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
Ein Bericht von Dirk Kunde

THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
Artikel
  1. Rotary Phone: Vom Wählscheiben-Bastelhandy zur eigenen Produktionsanlage
    Rotary Phone
    Vom Wählscheiben-Bastelhandy zur eigenen Produktionsanlage

    Justine Haupt hat ein Handy mit Wählscheibe entworfen - und gleich eine eigene Produktionsanlage zu Hause aufgebaut. Golem.de hat mit ihr gesprochen.
    Ein Interview von Tobias Költzsch

  2. Samsung Galaxy Book 2 bei Amazon mit 150 Euro Rabatt
     
    Samsung Galaxy Book 2 bei Amazon mit 150 Euro Rabatt

    Bei Amazon lässt sich zurzeit das Samsung Galaxy Book 2 günstig kaufen. Außerdem: weitere Laptops von Samsung und Co. sowie verschiedene Smartphones.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. THQ Nordic: Neue Trailer für Gothic, Outcast 2 und Jagged Alliance 3
    THQ Nordic
    Neue Trailer für Gothic, Outcast 2 und Jagged Alliance 3

    Bei einer Onlinepräsentation hat der Publisher THQ Nordic neue Bilder einer Reihe von Klassikern gezeigt - darunter auch das Gothic-Remake.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • PS5 bestellbar • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /