• IT-Karriere:
  • Services:

Helix Nebula: Institutionen und Unternehmen gründen Wissenschaftscloud

Große europäische Forschungseinrichtungen und Unternehmen haben zusammen ein Wissenschafts-Cloud-System initiiert. Darüber sollen aufwendige Berechnungen für wissenschaftliche Großprojekte wie die Suche nach dem Higgs-Teilchen durchgeführt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Helixnebel: Planetennebel gibt der Wissenschaftscloud den Namen.
Helixnebel: Planetennebel gibt der Wissenschaftscloud den Namen. (Bild: Nasa, Noao, Esa, the Hubble Helix Nebula Team)

Helix Nebula - the Science Cloud ist ein System zum verteilten Rechnen für Forschungseinrichtungen. Ziel ist, Rechenkapazitäten für aufwendige wissenschaftliche Berechnungen bereitzustellen.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  2. SIZ GmbH, Bonn

Helix Nebula, benannt nach einem Planetennebel im Sternbild Wassermann, ist ein europäisches Grid-Projekt, an dem Forschungseinrichtungen und Unternehmen beteiligt sind - es handelt sich also um eine sogenannte Public Private Partnership (PPP). Dabei sind unter anderem die Europäische Raumfahrtagentur (European Space Agency, Esa), das europäische Kernforschungszentrum Cern und das Europäische Laboratorium für Molekularbiologie (European Molecular Biology Laboratory, EMBL). Auf Seiten der Industrie beteiligen sich etwa die T-Systems, Cap Gemini, Orange, SAP und Telefonica.

Drei Pilotprojekte

Die Wissenschaftscloud steht zunächst drei Projekten zur Verfügung: Das Cern wird über Helix-Nebula die Kollisionsdaten des Experiments Atlas auswerten. Atlas ist einer der Detektoren des Teilchenbeschleunigers Large Hadron Collider (LHC), der nach dem Higgs-Teilchen sucht.

Das in Heidelberg ansässige EMBL will mit Hilfe von Helix Nebula das Erbgut höherer Lebewesen wie Säugetiere und Menschen analysieren. Das soll zum einen einem besseren Verständnis der Evolution und der Biodiversität dienen. Zum anderen sollen die Informationen dazu genutzt werden, neue Therapien und Medikamente etwa gegen Krebs zu entwickeln.

Am dritten Pilotprojekt arbeiten Esa, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, die französische Raumfahrtagentur Centre national d'études spatiales (CNES) und der italienische Forschungsrat Consiglio Nazionale delle Ricerche (CNR) mit. Ziel ist es, Cloud-Infrastruktur aufzubauen, die Satellitendaten auswertet, um Erdbeben, Tsunamis und Vulkanausbrüche zu erforschen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-35%) 25,99€
  2. (-92%) 0,75€
  3. 4,32€
  4. (-40%) 32,99€

Abseus 15. Mär 2012

Fförtnergelder - zu geil...

fehlermelder 13. Mär 2012

http://www.rockpapershotgun.com/2012/03/07/playing-games-for-the-good-of-humanity-with...

omo 13. Mär 2012

Es gibt Anlegernetze, in die man sich per Eigentumsanteil einkaufen kann, während man...


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

    •  /