Abo
  • Services:

Relaisstation im Weltall

Nicht ganz, meint Köhler. Zwar gibt es dort Silizium, Eisen, Magnesium, Titan oder Elemente der Seltenen Erden. An die denkt der DLR-Forscher aber nicht. Die meisten dieser Rohstoffe vom Mond gebe es auch auf der Erde. Angesichts des logistischen Aufwands sei ein lunarer Abbau nicht praktikabel.

  • Konzept für einen Rover, der Helium-3 aus dem Mondboden fördern soll (Bild: University of Wisconsin)
  • So könnte eine künftige Mondbasis aussehen. Von dort aus könnten Raumschiffe zu anderen Planeten fliegen. (Bild: Nasa)
  • Statt nach Helium-3 könnte auf dem Mond nach Wasser gesucht werden - um Raketentreibstoff herzustellen.  (Bild: Foster+Partners)
So könnte eine künftige Mondbasis aussehen. Von dort aus könnten Raumschiffe zu anderen Planeten fliegen. (Bild: Nasa)
Stellenmarkt
  1. itsc GmbH, Hannover
  2. Statistisches Bundesamt, Bonn

Andere Rohstoffe scheinen ihm attraktiver: Wasser, das in gefrorenem Zustand in den Kratern am Nord- und Südpol vorkommt, oder Gesteine mit Sauerstoffanteilen. Daraus könnte Wasserstoff und Sauerstoff gewonnen werden: Treibstoff für Raketentriebwerke. Damit könnte dann ein Raumfahrzeug betankt werden, um eine Reise zum Mars anzutreten.

Raketen fliegen von einer Relaisstation zum Mars

Die Idee sei, Raketen zu einem anderen Planeten nicht von der Erde aus starten zu lassen, sondern von einer Relaisstation. Die könnte an verschiedenen Stellen eingerichtet werden, sagte Köhler. In der Erdumlaufbahn zum Beispiel, an einem der Lagrange-Punkte, an denen sich die Schwerkraft zwischen zwei Körpern aufhebe. Weltraumteleskope werden gern an einem Lagrange-Punkt stationiert, weil diese Position mit wenig Treibstoff gehalten werden kann.

Eine weitere Möglichkeit, eine Relaisstation einzurichten, ist auf dem Mond. Zwar muss beim Start auch Schwerkraft überwunden werden, aber eine viel geringere als auf der Erde. Dafür bietet der Mond Vorteile: Dort hätte man festen Boden unter den Füßen, um eine Basis zu errichten und das nötige Material zu lagern. Viele Ingenieure und Wissenschaftler halten den Mond deshalb für die bessere Option.

Bei so einem Szenario käme möglicherweise auch das Helium-3 wieder ins Spiel - als Bestandteil des Treibstoffs für ein Fusionstriebwerk.

 Der Fahrstuhl zur Erde
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 8,99€
  2. 19,95€
  3. 14,95€
  4. (-81%) 5,75€

Rubbelbubbel 04. Sep 2018

Facebook und Google? Wie wohl Zielgruppen-relevante Werbung auf dem Mond aussehen mag...

itcomserve.net... 30. Aug 2015

Es ist vielversprechend Helium 3 als die Energiegrundlage für die Erforschung des...

gaym0r 26. Aug 2015

Pack noch Kadsen in den Post dann hast du dich komplett lächerlich gemacht.

SelfEsteem 25. Aug 2015

Machst du dir um die gefaehrdete Artenvielfalt auf dem Mond Sorgen? Menno, haben wir...

Elgareth 24. Aug 2015

Für mich die beste Stelle als Nordkorea sagt "Das ist unser Raumschiff", und keiner das...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /