Abo
  • Services:
Anzeige
Konzept für eine Mondbasis: Relaisstation auf dem Weg zum Mars
Konzept für eine Mondbasis: Relaisstation auf dem Weg zum Mars (Bild: Nasa)

Relaisstation im Weltall

Nicht ganz, meint Köhler. Zwar gibt es dort Silizium, Eisen, Magnesium, Titan oder Elemente der Seltenen Erden. An die denkt der DLR-Forscher aber nicht. Die meisten dieser Rohstoffe vom Mond gebe es auch auf der Erde. Angesichts des logistischen Aufwands sei ein lunarer Abbau nicht praktikabel.

  • Konzept für einen Rover, der Helium-3 aus dem Mondboden fördern soll (Bild: University of Wisconsin)
  • So könnte eine künftige Mondbasis aussehen. Von dort aus könnten Raumschiffe zu anderen Planeten fliegen. (Bild: Nasa)
  • Statt nach Helium-3 könnte auf dem Mond nach Wasser gesucht werden - um Raketentreibstoff herzustellen.  (Bild: Foster+Partners)
So könnte eine künftige Mondbasis aussehen. Von dort aus könnten Raumschiffe zu anderen Planeten fliegen. (Bild: Nasa)

Andere Rohstoffe scheinen ihm attraktiver: Wasser, das in gefrorenem Zustand in den Kratern am Nord- und Südpol vorkommt, oder Gesteine mit Sauerstoffanteilen. Daraus könnte Wasserstoff und Sauerstoff gewonnen werden: Treibstoff für Raketentriebwerke. Damit könnte dann ein Raumfahrzeug betankt werden, um eine Reise zum Mars anzutreten.

Anzeige

Raketen fliegen von einer Relaisstation zum Mars

Die Idee sei, Raketen zu einem anderen Planeten nicht von der Erde aus starten zu lassen, sondern von einer Relaisstation. Die könnte an verschiedenen Stellen eingerichtet werden, sagte Köhler. In der Erdumlaufbahn zum Beispiel, an einem der Lagrange-Punkte, an denen sich die Schwerkraft zwischen zwei Körpern aufhebe. Weltraumteleskope werden gern an einem Lagrange-Punkt stationiert, weil diese Position mit wenig Treibstoff gehalten werden kann.

Eine weitere Möglichkeit, eine Relaisstation einzurichten, ist auf dem Mond. Zwar muss beim Start auch Schwerkraft überwunden werden, aber eine viel geringere als auf der Erde. Dafür bietet der Mond Vorteile: Dort hätte man festen Boden unter den Füßen, um eine Basis zu errichten und das nötige Material zu lagern. Viele Ingenieure und Wissenschaftler halten den Mond deshalb für die bessere Option.

Bei so einem Szenario käme möglicherweise auch das Helium-3 wieder ins Spiel - als Bestandteil des Treibstoffs für ein Fusionstriebwerk.

 Der Fahrstuhl zur Erde

eye home zur Startseite
theWhip 31. Aug 2015

.... vom Firmen welche dort auf dem Mond ihre Werbung plazieren..... ;)

itcomserve.net... 30. Aug 2015

Es ist vielversprechend Helium 3 als die Energiegrundlage für die Erforschung des...

gaym0r 26. Aug 2015

Pack noch Kadsen in den Post dann hast du dich komplett lächerlich gemacht.

SelfEsteem 25. Aug 2015

Machst du dir um die gefaehrdete Artenvielfalt auf dem Mond Sorgen? Menno, haben wir...

Elgareth 24. Aug 2015

Für mich die beste Stelle als Nordkorea sagt "Das ist unser Raumschiff", und keiner das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. T-Systems International GmbH, Stuttgart, Leinfelden-Echterdingen
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. WKM GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. (-78%) 8,99€
  3. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Erster!!!

    Myxier | 22:28

  2. Re: Unsichtbare(!!!) Overlays....

    Myxier | 22:23

  3. Re: Meine Erfahrung als Störungssucher in Luxemburg

    Sharra | 22:13

  4. Mehr Techniker einstellen?

    ImAußendienst | 22:10

  5. Re: Habe nach meinen Umzug knapp ein halbes Jahr...

    Kleba | 21:42


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel