Abo
  • IT-Karriere:

Helio P90: Mediatek bleibt PowerVR treu

Der Helio P90 von Mediatek ist ein neues SoC für Mittelklasse-Smartphones. Der Chip hat eine überraschende CPU-Konfiguration und tatsächlich wieder eine PowerVR-Grafikeinheit. Zudem steigt die AI-Leistung.

Artikel veröffentlicht am ,
Helio P90
Helio P90 (Bild: Mediatek)

Mediatek hat den Helio P90 vorgestellt - das SoC für Smartphones folgt auf den Helio P60 und dessen höher taktenden Nachfolger namens Helio P70. Der Helio P90 ist eher für gehobene Mittelklasse-Geräte gedacht, wenngleich die Bezeichnung eher ein Premium-Segment nahelegt. Denn technisch ähnelt der Chip viel mehr einem Snapdragon 675 oder Snapdragon 710.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Newsfactory GmbH, Augsburg

Als CPU-Kerne verwendet Mediatek die schon etwas älteren Cortex-A75 und Cortex-A55 von ARM, wenngleich in einer für den Hersteller untypischen Konfiguration: Statt um ein 4+4-Design handelt es sich um einen 2+6-Aufbau, also zwei schnelle mit bis zu 2,2 GHz und gleich sechs effizientere Kerne mit bis zu 2 GHz. Alle Cores können auf einen gemeinsamen L3-Cache zugreifen, allerdings äußert sich Mediatek nicht zu dessen Fassungsvermögen. Verglichen mit den A73/A55 des Helio P60 sollten gerade die beiden A75 klar schneller sein.

Die Grafikeinheit stammt von Imagination Technologies, was uns etwas überrascht, da Mediatek abseits des Helio X30 seit Jahren auf ARMs Mali-Modelle setzt. Die PowerVR GM 9446 ist ImagTechs flotteste PowerVR 9XM mit zwei Clustern, die grob doppelt so schnell sein dürfte wie die Mali G72MP3 des Helio P60. Das Speicherinterface des neuen Helio P90 ist weiter recht schmale 32 Bit breit und bindet 8 GByte LPDDR4X-1866 an. Mit im SoC sitzt wieder ein Tensilica-DSP für FP16-Berechnungen für künstliche Intelligenz, er soll grob die sechsfache Geschwindigkeit des Modells im Helio P60 erreichen.

Ebenfalls enthalten sind ein UFS-2.1-Controller für Storage, ein LTE-Modem für 600 MBit/s im Downstream, ac-WLAN, Bluetooth 5, ein ISP für 48 Megapixel mit deutlichen Verbesserungen für Fotos und Unterstützung für Dual-Kameras sowie ARCore und Google Lens. Mediatek lässt den Helio P90 bei der TSMC im 12FFC-Verfahren (FinFet Compact) fertigen und erwartet erste Smartphones mit dem SoC im nächsten Quartal.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /