Helio P65: Neues Mediatek-SoC kommt mit Mali-G52-Grafikeinheit

Mediatek hat mit dem Helio P65 ein neues SoC vorgestellt, das durchaus als Upgrade zum Helio P60 verstanden werden kann. Bei der Kernauswahl setzt der Hersteller aber auf die Aufteilung, die beim Helio P90 verwendet wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue P65 von Mediatek
Der neue P65 von Mediatek (Bild: Mediatek/Screenshot: Golem.de)

Mediatek hat ein neues SoC für Mobilgeräte vorgestellt: Der Helio P65 ist zwischen dem Helio P60 und dem Helio P90 angesiedelt und für Mittelklassegeräte gedacht. Wie der Helio P90 verwendet der neue Chip einen 2+6-Aufbau: Zu den zwei A75-Kernen mit einer maximalen Taktrate von 2 GHz gesellen sich sechs etwas schwächere A55-Kerne.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter/in (m/w/d) im Prüfdienst Kranken- und Pflegeversicherung
    Bundesamt für Soziale Sicherung, Bonn
  2. IT-Projektmanager*in (w/m/d)
    Landeshauptstadt München, München
Detailsuche

Als Grafikeinheit verwendet Mediatek eine Mali-G52 - im Helio P60 hingegen kommt die etwas leistungsstärkere G72MP3 zum Einsatz. Das SoC soll eine gegenüber den Vorgängergenerationen zweifach schnellere KI-Performance aufweisen. Das Speicherinterface bindet wahlweise 4 GByte LPDDR3-Speicher oder 8 GByte LPDDR4x-Speicher ein.

Der Helio P90 unterstützt Kamerasensoren bis 48 Megapixel. Auch Dualkamerasysteme werden unterstützt, KI-Funktionen sollen dank der schnelleren Verarbeitung kein Problem für das SoC sein.

Cat4-LTE und Bluetooth 5.0

Im SoC enthalten sind außerdem ein Cat4-LTE-Modem, ac-WLAN, Bluetooth 5.0 und Mediateks nach eigenen Angaben bisher genaueste GPS-Positionsbestimmung. Mediatek macht keine Angaben, wann mit ersten Geräten mit dem neuen SoC zu rechnen ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz
Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest

Ständiges Wechseln zwischen Messenger-Apps ist lästig. All-in-One-Messenger versprechen, dieses Problem zu lösen. Wir haben fünf von ihnen getestet und große Unterschiede bei Bedienbarkeit und Datenschutz festgestellt.
Ein Test von Leo Dessani

Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz: Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest
Artikel
  1. MXene: Neue Methode befreit alternative Batterien von Rost
    MXene
    Neue Methode befreit alternative Batterien von Rost

    Das Nano-Material MXene soll als Alternative zu Lithium gelten. Es rostet allerdings sehr leicht - es gibt aber eine Methode, dies zu verhindern.

  2. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  3. Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
    Liberty-Germany-Pleite
    Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

    "Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
    Von Achim Sawall

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /