• IT-Karriere:
  • Services:

Helio G90T: Mediateks Smartphone-Chip nutzt zwei WLANs

Der Helio G90T ist laut Mediatek für Spieler gedacht: Die acht CPU-Kerne und der gleich 10 GByte große Arbeitsspeicher sind schnell. Bei der Grafikeinheit sind wir aber sicher, dass diese nicht flott ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Helio G90T
Helio G90T (Bild: Mediatek)

Mediatek hat den Helio G90T angekündigt, ein System-on-a-Chip für Gaming-Smartphones. So zumindest bewirbt der taiwanische Hersteller das 12-nm-SoC, denn das G steht für Gaming und die komplette Produktvorstellung ist darauf ausgerichtet. Dazu gehört unter anderem die Möglichkeit, ein mit dem Helio G90T ausgestattetes Smartphone mit WLAN-Bändern oder zwei Routern zu verbinden, wodurch Online-Spiele runder laufen sollen als mit einem.

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  2. SCHOTT AG, Mainz

Im Helio G90T verbaut Mediatek acht CPU-Kerne, genauer vier Cortex-A76 mit bis zu 2,05 GHz und vier Cortex-A55 mit unbekanntem Takt. Der Hersteller spricht zudem von einem großen L3-Cache, sagt aber nicht, wie viele MByte dieser fasst. Das SoC nutzt ein Interface für LPDDR4X-2133-Speicher mit bis zu 10 GByte Kapazität, die Breite des Busses verschweigt Mediatek. Storage wird per eMMC 5.1 oder UFS 2.1 angebunden.

Als Grafikeinheit kommt eine Mali-G76 3EEMC4 mit 800 MHz zum Einsatz: Das steht wohl für die drei Execution Units pro jedem vier Multi-Cores und damit nur ein Drittel wie bei Samsungs Exynos 9820. Somit ist die Grafikeinheit des Helio G90T drastisch langsamer und nicht so gut für Gaming geeinigt.

Das SoC unterstützt eine maximale Displayauflösung von 2.520 x 1.080 Pixeln. Es kann H.264, H.265 alias HEVC mit 4K30, 1080p120 oder 720p240 encodieren und zudem VP9 decodieren. Der Kamera-ISP kann mit bis zu 64 Megapixeln umgehen, auch 24MP+16MP als Dual-Setup sind möglich. Der Helio G90T beherrscht ac-WLAN und Bluetooth 5.0, zudem LTE Cat13 und eine Dual-SIM-Konfiguration. Wann erste Geräte mit dem SoC erscheinen sollen, sagte Mediatek nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 3,61€

M.P. 30. Jul 2019

Das war Deine Aussage ... Und der LIEFERZUSTAND ist kein aktuelles Android ...

Arsenal 30. Jul 2019

Wenn man sich mit 2 WLANs gleichzeitig verbinden kann fände ich das grade für Actioncams...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

    •  /