HEL-Effektor: Deutsche Marine testet Hochenergielaser auf hoher See

Rheinmetall und die Deutsche Marine haben auf einem Schiff einen Hochenergielaser (HEL) auf See getestet. Das Zehn-Kilowatt-Modell wurde auf einem Geschützturm installiert. Es soll Drohnen, kleine Schiffe oder Landziele bekämpfen.

Artikel veröffentlicht am ,
HEL-Effektor an Land
HEL-Effektor an Land (Bild: Rheinmetall)

Die Deutsche Marine und der Rüstungskonzern Rheinmetall haben nach eigenen Angaben erfolgreich einen Hochenergielaser-Effektor auf einem Marineleichtgeschütz 27 (MLG 27) auf See getestet. Das Gerät soll gegen Bedrohungen der sogenannten Kategorie Low, Slow, Small (LLS) eingesetzt werden. Dabei handelt es sich um Granaten, ferngesteuerte Fluggeräte und kleine Boote.

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleitung SAP S4 / HANA (m/w/d) im Kompetenzzentrum Finanzen der Kämmerei
    Stadt Köln, Köln
  2. Trainee IT SAP (m/w/d)
    CLAAS KGaA mbH, Harsewinkel
Detailsuche

Der Laser erreicht eine Leistung von zehn Kilowatt. Bei den Tests wurden Trackversuche auf Ziele durchgeführt, dazu wurden Drohnen und Kleinstfahrzeuge verfolgt. Mit dem Laser das Ziel zu treffen, ist dabei nur eine Herausforderung. Zunächst muss es erkannt, und der Laser in Sekundenschnelle darauf ausgerichtet werden. Auf dem Schiff muss zudem die Bewegung des Bootskörpers berücksichtigt werden. Fotos oder Videos der Versuche wurden nicht veröffentlicht.

Schon 2013 demonstrierte Rheinmetall den Einsatz von HEL-Effektoren auf unterschiedlichen Fahrzeugplattformen an Land. Mit einem 5kW-Laser wurden Minen unschädlich gemacht. Diese werden punktuell so stark erhitzt (Deflagration), dass der Sprengstoff nicht explodiert, sondern verbrennt. Mit einem 30kW-Modell wurde eine anfliegende 82-mm-Mörsergranate auf 1.000 Meter Entfernung auf gleiche Weise unschädlich gemacht.

Wann Hochenergielaser-Effektoren serienmäßig auf Schiffen und Landfahrzeugen eingesetzt werden, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Der Held vom... 02. Mär 2016

Das ist richtig. So ziemlich jeder Schiffsdiesel in dieser Größenordnung liefert mehr...

Mauw 01. Mär 2016

Selten so ein Dummfug gelesen. Stell dich mal vor nen 10kw Laser und schau, wie das "ohne...

Neuro-Chef 23. Feb 2016

Nüscht und.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  2. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /