Heizung und Licht laufen: Kaum Probleme bei Elektroautos im Winterstau

Bei Minustemperaturen im Stau stehen: Das muss kein Kälte-Albtraum für Elektroautofahrer werden, sofern sie eine Grundregel beachten.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein E-Auto im Winter (Symbolbild)
Ein E-Auto im Winter (Symbolbild) (Bild: ADAC)

Wer im Winter lange ohne Lademöglichkeit im Elektroauto sitzt, muss sich bei halbwegs vollem Akku keine Sorgen machen, zu frieren. Auch bei zweistelligen Minusgraden können die Fahrzeuge in stundenlangen Staus für Licht und Wärme sorgen, wie der ADAC exemplarisch an zwei Fahrzeugen vorführte.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (m/w/d) Informationsmanagement SAP BW & SAP Basis
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Informatiker*in, Informationstechniker*in, Elektrotechniker*in mit Masterabschluss o. ä. (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen
Detailsuche

Der Automobilclub zeigte, dass dies auch für kleine Fahrzeuge wie den Renault Zoe Z.E. 50 und den Volkswagen E-up! gilt. Dabei können Heizung, Sitzheizung und Radio "weitgehend bedenkenlos" genutzt werden.

Die genannten Elektroautos wurden in einer Nacht, in der es minus 9 bis minus 14 Grad Celsius kalt war, für 12 Stunden abgestellt. Der Innenraum wurde auf 22 Grad Celsius erwärmt, die Sitzheizung blieb aktiviert und das Standlicht eingeschaltet.

Nach zwölf Stunden waren beim Renault Zoe etwa 70 Prozent und beim VW E-up! etwa 80 Prozent des Akkustandes dahin. Hochgerechnet bedeutet das laut ADAC, dass man mit dem 52 Kilowattstunden großen Akku des Zoe rund 17 Stunden und mit dem 32,3 Kilowattstunden fassenden Stromspeicher des E-up! 15 Stunden in einem Stau ausharren kann, wenn der Akku am Anfang noch recht voll ist. Es ist deshalb empfehlenswert, im Winter nicht mit sehr leerem Akku loszufahren.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Denn geht der Akku zu Neige und das Fahrzeug startet nicht mehr, muss es abgeschleppt werden, da die Autos derzeit bis auf wenige Ausnahmen nicht vom Pannenfahrzeug geladen werden können. Das könnte sich indes ändern: In den Ballungsräumen Duisburg und Hamburg setzt der ADAC versuchsweise den Hyundai Ioniq Mobile Charger ein. Dabei handelt es sich um ein Elektroauto, das auch andere Autos laden kann.

Elektromobilität: Theorie und Praxis zur Ladeinfrastruktur (de-Fachwissen)

Beim Verbrenner würden je nach Motortyp im Leerlauf zwischen 0,8 und 1,5 Liter Benzin oder Diesel pro Stunde verbrannt, teilte der TÜV Nord mit. Der ADAC rät, im Notfall eher die Sitzheizung als die Lüftung laufen zu lassen, weil diese energiesparender sei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


schueppi 17. Feb 2021

Er hat doch recht...? Im BEV überlege ich mir eher wie Komfortabel (warm) ich es möchte...

schueppi 17. Feb 2021

Lass ihn... Er steht noch von der Öllobby im Einfluss... Gibt sich sicher mit der Zeit...

Dwalinn 17. Feb 2021

Nichtmal an der Allianz Arena gibt es 30.000 Parkplätze mal davon abgesehen das bei teils...

ITsMe 17. Feb 2021

Wie lange kann ich, im Stau bei minus 20 grad, Cyberpunk 2077 spielen?

Dwalinn 17. Feb 2021

Nur ist das eAuto bereits praxitauglich... klar nicht für alle aber Benziner und Diesel...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /