Abo
  • Services:

Heizkörperthermostate von Tado: Mehr Batterielaufzeit und mehr Statistiken

Zur Ifa hat der Heizkörperthermostathersteller Tado seine Smart-Home-Lösung aktualisiert. Die Batterielaufzeit wird deutlich erhöht. Akkus bleiben aber nur mit Einschränkungen nutzbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Tados Heizkörperregler halten länger durch.
Tados Heizkörperregler halten länger durch. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Tado hat auf der Ifa sein nächstes Softwareupdate für die Heizkörperthermostate gezeigt und einen Ausblick auf kommende Möglichkeiten gegeben. Mit künftigen, zeitnahen Updates, die demnächst verteilt werden, werden die Heizkörperthermostate eine Laufzeit von zwei hierzulande typischen Heizperioden erreichen können, wie uns das Unternehmen sagte. Entsprechende Optimierungen gab es bereits vor einigen Monaten, allerdings mit Nebeneffekten. Bei uns wurden mehrere frische LR6-Batterien im Sommer plötzlich als leer deklariert. Ein Phänomen, das wir in unserem Test nur von den Eneloop-Akkus kennen, die sich allerdings trotzdem weiter nutzen lassen.

Stellenmarkt
  1. Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar, Butzbach
  2. Dataport, Bremen, Hamburg (Home-Office möglich)

Tado sagte uns auf Nachfrage, dass man weiter vom Einsatz von Akkus abrät. Während der Support aber beispielsweise behauptet, die Akkus würden sehr schnell entleert und wären dann allenfalls noch in Fernbedienungen nutzbar, stellte Tado vor Ort aber klar, dass sich Akkus durchaus nutzen lassen. Sie können aber bisher nicht korrekt eingestuft werden, weswegen es zu Leer-Meldungen kommt. Seitens der Entwicklung wird über das Problem nachgedacht. Unserer Erfahrung nach lassen sich die Eneloop-Akkus, die zu den LSD-Akkus gehören, allerdings ohne Probleme verwenden. Eine Ausnahme sind die leistungsstarken Pro-Akkus, die tatsächlich deutlich schneller leer werden. Bei einer Sommermessung haben die Pro-Akkus etwa die doppelte Kapazität verloren gegenüber den normalen Eneloop-Akkus.

Per Softwareupdate wird aber nicht nur die Leistungsaufnahme der Thermostate reduziert, sondern auch deutlich mehr Statistiken ausgegeben. So lässt sich herausfinden, wie oft die Messung geöffnete Fenster festgestellt hat und darauf entsprechend reagierte. Im neuen Klimareport wird zudem dargestellt, welche Effekte die Wettervorhersage auf das Heizen hatte. Ein Energiesparbericht soll zudem das Sparpotenzial verdeutlichen.

Der Energiesparbericht ist über das App-Update bereits verfügbar. Die neue Firmware für die Drehregler dürfte bald folgen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  2. 34,49€
  3. 4,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

Arsenal 07. Sep 2017

Man könnte doch beides kombinieren!

Vögelchen 05. Sep 2017

Kenne ich von Shure. Die haben mich auch auf ewig sehr regelmäßig mit ihrem Müll...


Folgen Sie uns
       


Acer Spin 13 - Fazit

Das Spin 13 von Acer ist ein hochwertig verarbeitetes, gut ausgestattetes Chromebook. Nach dem Test fragen wir uns aber, ob wir wirklich mindestens 900 Euro für ein Notebook mit Chrome OS ausgeben wollen.

Acer Spin 13 - Fazit Video aufrufen
EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumlokomotiven und Affenkönigen
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumlokomotiven und Affenkönigen

Sunless Skies und Battlefleet Gothic Armada 2 zeigen bizarre Science-Fiction, Spinnortality verknüpft Cyberpunk und Wirtschaftssimulation: Golem.de stellt spannende neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verzauberte Raben und Grüße aus China
  2. Indiegames-Rundschau Überflieger mit Tiefe und Abenteuer im Low-Poly-Land
  3. Indiegames-Rundschau Unabhängig programmierter Horror und Hacker

Far Cry New Dawn im Test: Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win
Far Cry New Dawn im Test
Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win

Grizzly frisst Bandit, Buggy rammt Grizzly: Far Cry New Dawn zeigt eine wunderbar chaotische Postapokalypse, die gerade bei der Geschichte und dem Schwierigkeitsgrad viel besser macht als der Vorgänger. Schade, dass die bunte Welt von Mikrotransaktionen getrübt wird.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Far Cry New Dawn angespielt Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. New Dawn Ubisoft setzt Far Cry 5 postapokalyptisch fort

    •  /